LTE Zuhause: Das musst du über LTE Zuhause wissen

Kaum ein aktueller Internetanschluss ist so schnell wie der neue Mobilfunkstandard LTE. Inzwischen ist LTE längst nicht mehr nur fürs Smartphone oder Tablet erhältlich. LTE kann mittlerweile auch den klassischen Internetanschluss über DSL oder Kabel ersetzen. Gerade für diejenigen, die in ländlichen Gebieten bis jetzt auf schnelles Internet zu Hause verzichten mussten, könnte dies interessant sein. Während LTE Tarife für mobile Endgeräte heutzutage von so gut wie jedem Provider angeboten werden, gibt es bislang nur wenige Anbieter, die auch LTE Tarife für Zuhause zur Verfügung stellen. Dennoch erscheinen ständig neue Angebote auf dem Markt. Bei einem Tarifvergleich solltest du vor allem auf das zur Verfügung gestellte Datenvolumen achten: Nachdem du dieses verbraucht hast, wird die Internetgeschwindigkeit in der Regel deutlich gedrosselt.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • LTE für Zuhause ist aktuell eine der schnellsten Internetverbindungen. Internetprovider bieten Geschwindigkeiten von sehr schnellen 150 Mbit pro Sekunde an.
  • Gerade für ländliche Gegenden ist LTE Zuhause optimal, da es im Gegensatz zu Highspeed-DSL-Leitungen und Kabel-Internet eine bessere Verfügbarkeit hat.
  • LTE-Tarife für Zuhause verfügen häufig über eine Datendrosselung. Vor allem als Vielsurfer solltest du dich also genau über das Datenvolumen informieren.

Inhalts­verzeichnis

    LTE-Tarife für Zuhause kostenlos vergleichen

    • Gewünschte Geschwindigkeit
      6 Mbit/s Ideal für schnelles Surfen und Downloads
      16 Mbit/s Beste Performance für Videos, Internet-TV und Online games
      50 Mbit/s
      und mehr
      Der Top-Speed für Anspruchsvolle
      Anschluss: LTE
    • Allgemein
    • Grundeinstellungen
      Verfügbar­keit Die Verfügbarkeit eines Internettarifs hängt vom genauen Wohnort ab. Filtern Sie daher schon vor dem Tarifvergleich die verfügbaren Angebote heraus. Die Adresseingabe ist unverbindlich und wird nur zur Verfügbarkeitsprüfung verwendet.
      Adresse eingeben
      Postleitzahl / Ort
      Straße / Hausnr.
       
       
    • Zugangsart
    • Telefon
      Laufzeit Legen Sie die gewünschte Vertragslaufzeit Ihres Internettarifs fest und lassen Sie nur die entsprechenden Tarife herausfiltern.
    • Hardware
    • Zusatzoptionen
    Keine passenden Tarife gefunden

    Zu den gewählten Einstellungen wurden keine passenden Tarife gefunden. Bitte verändern Sie die Einstellungen, um ein Ergebnis zu erhalten.

    Wie funktioniert der neue Mobilfunkstandard LTE?

    LTE, DSL oder Kabel-Internet – bei der großen Auswahl an verfügbaren Internetanschlüssen kann man schnell den Überblick verlieren. Dabei ist es im Prinzip ganz einfach: Während das herkömmliche DSL per Telefonkabel ins Haus kommt und das Kabel-Internet per TV-Kabel, ist LTE Zuhause ein Mobilfunkstandard, der ursprünglich für das Surfen auf Smartphones und Tablets gedacht war. LTE ist der Nachfolger des alten 3G Mobilfunkstandards und im Vergleich zu diesem noch einmal deutlich schneller. Theoretisch sind Übertragungsgeschwindigkeiten von 500 Mbit pro Sekunde im Download und bis zu 50 Mbit pro Sekunde im Upload möglich – insgesamt ist LTE also wesentlich schneller als herkömmliches DSL oder Kabel-Internet.

    So schnell ist LTE Zuhause im Vergleich zu DSL und Kabel-Internet

    Während DSL früher als Standard galt, wird es mit Geschwindigkeiten von bis zu 16 Mbit pro Sekunde im Download mittlerweile oft als zu langsam empfunden. Stattdessen verwenden viele zum Surfen im Internet inzwischen das sogenannte VDSL, das eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit pro Sekunde erlaubt – und damit genauso schnell ist wie das beliebte Kabel-Internet . Im Vergleich zu den drei bekannten Internetanschlüssen bietet der neue Mobilfunkstandard LTE wesentlich höhere Bandbreiten. In einzelnen Städten erzielen die LTE-Tarife zumindest in der Theorie Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit pro Sekunde, wobei die tatsächlich erreichten Geschwindigkeiten allerdings geringer ausfallen können. Theoretisch kann es dadurch mit dem ultraschnellen, aber noch nicht sehr weit verbreiteten Glasfaserinternet mithalten, für das durch einen Umbau am Wohnhaus jedoch hohe Kosten anfallen. Bei LTE für Zuhause ist dieser Umbau selbstverständlich nicht nötig, sodass LTE dir zu niedrigen Preisen eine der schnellsten Internetgeschwindigkeiten bieten kann, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.

    Welche Vorteile bietet LTE Zuhause?

    Es ist schneller als herkömmliches DSL , überall verfügbar und inzwischen zu sehr konkurrenzfähigen Preisen erhältlich: Deswegen hat sich LTE für Zuhause in den letzten Jahren zum neuen Hoffnungsträger auf dem Telekommunikationsmarkt entwickelt.

    Vorteile LTE Zuhause


    • Highspeed-Internet mit bis zu 500 Mbit pro Sekunde
    • schneller Netzausbau
    • breite Verfügbarkeit
    • sinkende Tarif-Kosten

    LTE Zuhause

    Experten gehen davon aus, dass die herkömmlichen DSL-Anschlüsse in wenigen Jahren komplett durch das günstige LTE Zuhause abgelöst werden. Vor allem aufgrund der vergleichsweise geringen Kosten für den Netzausbau hat sich das LTE für Zuhause zu einem echten Konkurrenten für herkömmliche Internetanschlüsse entwickelt. Müssen für DSL- und Kabelanschlüsse noch Telefon- oder TV-Kabel verlegt werden, reicht beim neuen Mobilfunkstandard LTE ein einziger Funkmast, um ein großes Gebiet abzudecken.

    Wo ist LTE Zuhause verfügbar?

    Innerhalb der letzten Jahre haben verschiedene Anbieter wie die Deutsche Telekom, Vodafone oder O2 mit Hochdruck an der Ausweitung des Mobilfunknetzes gearbeitet, um den neuen Übertragungsstandard LTE überall verfügbar zu machen. Vom Gesetzgeber wurden die Provider jedoch dazu verpflichtet, zuerst die sogenannten unterversorgten Regionen ans LTE-Netz anzuschließen. Grund dafür ist, dass Funkmasten ein größeres Gebiet abdecken als herkömmliche Internetkabel. Der Ausbau des LTE-Netzes ist deshalb vergleichsweise günstig. Damit auch ländliche Regionen endlich schnelles Internet erhalten, sollten zuerst die Funkmasten auf dem Land auf den neuen LTE-Standard umgerüstet werden. Seitdem ist der Ausbau des Funknetzes jedoch so schnell vorangekommen, dass mittlerweile auch Großstädte wie Berlin , Hamburg und München über ein sehr dichtes LTE-Funknetz verfügen.

    LTE-Netzausbau heute: Hier ist LTE bereits verfügbar

    Heute ist der Ausbau des LTE-Netzes sehr weit vorangeschritten. Ein Großteil der unterversorgten Regionen profitiert bereits von einem dichten und leistungsstarken Funknetz, ebenso wie die Großstädte, in denen LTE für Zuhause in der Regel problemlos verfügbar ist. Spätestens in den Jahren 2017/2018 soll der neue Mobilfunkstandard LTE flächendeckend in ganz Deutschland verfügbar sein. Mit dem Online Vergleichsrechner auf dieser Seite kannst du die derzeit angebotenen LTE Tarife ganz einfach vergleichen. Pass die Einstellungen im Tarifrechner einfach an und finde dadurch den Tarif, der am besten zu dir passt! Ob du diesen LTE für Zuhause Tarif in deiner Region auch nutzen kannst, erfährst du am schnellsten auf der Homepage der Provider. Dort findest du schnell und zuverlässig heraus, welche LTE Zuhause-Tarife dieses Anbieters in deiner Region erhältlich sind.

    Tipp

    Erfahre mehr über die LTE-Verfügbarkeit und finde den günstigsten Tarif an deinem Wohnort!

    LTE Zuhause: Ratgeber für die Tarif-Wahl

    Du möchtest LTE zum ersten Mal nutzen oder suchst eine neue LTE-Flatrate , um Highspeed-Internet zu dir nach Hause zu holen? Mit LTE Zuhause erhältst du einen modernen Internetanschluss, der sowohl in Großstädten als auch in ländlichen Gebieten sehr breit verfügbar ist. Doch natürlich gibt es ebenso wie beim herkömmlichen DSL oder Kabel-Internet einiges, worauf du bei der Tarif-Entscheidung achten solltest. Neben den monatlichen Kosten spielt vor allem die Datendrosselung eine entscheidende Rolle bei der Wahl der LTE Zuhause-Flatrate.

    Bei diesen Anbietern erhältst du LTE für Zuhause

    Im Gegensatz zu den mobilen LTE-Tarifen, die du bei einer ganzen Reihe unterschiedlicher Anbieter bekommst, sind die LTE-Zuhause-Flatrates noch relativ jung. Bisher werden diese lediglich von wenigen Providern wie Vodafone und der Deutschen Telekom angeboten. In beiden Fällen kannst du zwischen verschiedenen Tarifen wählen, wobei du den LTE Tarif eventuell vergünstigt erhältst, wenn du bereits Kunde bei dem jeweiligen Anbieter bist. Besitzt du bei Vodafone beispielsweise schon einen Mobilfunkvertrag, entweder einen Red- oder Young-Tarif (M/L/XL), dann kannst du den LTE Tarif GigaCube günstiger abschließen (Stand: Oktober 2017). Nutze einfach den LTE-Rechner, um das LTE Angebot zu finden, das am besten zu dir und deinem persönlichen Nutzerverhalten passt.

    Preiswerte LTE-Flatrates von Vodafone

    In Verbindung mit einem Red- oder Young-Tarif ist der GigaCube Tarif von Vodafone bereits ab 24,99 Euro im Monat erhältlich. Dabei kannst du mit bis zu 150 Mbit pro Sekunde surfen, wobei die tatsächlich erreichten Geschwindigkeiten niedriger sein können. Im Monat stehen dir bei dem GigaCube Tarif 50 GB zu dieser Bandbreite zur Verfügung, danach wird die Geschwindigkeit auf maximal 32 Kbit pro Sekunde gedrosselt. Wenn du LTE Zuhause nur ab und zu nutzen möchtest, dann könnte für dich die GigaCube Flex in Frage kommen. Dabei zahlst du den monatlichen Grundpreis ab 24,99 Euro nur dann, wenn du LTE über den GigaCube auch wirklich nutzt. Praktisch ist dieser Tarif also beispielsweise für Ferienhäuser oder Zweitwohnungen, in denen du dich nur zeitweise aufhältst. Allerdings solltest du bei den Tarifen vorher die Netzabdeckung prüfen. So stellst du sicher, dass du die Tarife von Vodafone an deinem Wohnort auch wirklich nutzen kannst (Stand: Oktober 2017).

    Highspeed-LTE von der Deutschen Telekom

    Während die Telekom mit Call & Surf Comfort via Funk auch einen reinen LTE Tarif im Angebot hat, kannst du bei dem Telekommunikationsriesen auch von einer besonderen technischen Neuerung profitieren: dem Hybrid-Internet . Als eine Mischung aus LTE und DSL eignen sich die Magenta Zuhause Hybrid Tarife der Telekom vor allem für diejenigen, die aus ländlichen oder überstrapazierten Regionen kommen. Denn im Störfall wechselt der Hybrid-Router stufenlos zwischen dem LTE- und dem DSL-Netz, um Verbindungseinbrüche auszugleichen. Das Angebot MagentaZuhause S erhältst du als Neukunde bei der Telekom innerhalb des ersten Jahres zum Preis von 19,95 Euro, um mit 16 Mbit pro Sekunde im LTE-Funknetz zu surfen. Noch schneller sind die Tarife MagentaZuhause M und L, die echtes Highspeed-Internet mit einer Datenübertragung von 50 bis 100 Mbit pro Sekunde ermöglichen. Alle LTE-Angebote der Telekom sind darüber hinaus an einen Festnetzanschluss gekoppelt und ohne Datendrosselung erhältlich (Stand: Oktober 2017).

    Highspeed-Volumen: So funktioniert die Datendrosselung

    Bevor du dich für einen aktuellen LTE-Tarif entscheidest, solltest du dich genau darüber informieren, ob der Vertrag eine sogenannte Datendrosselung für das Highspeed-Volumen enthält. Denn in diesem Fall ist das LTE-Internet auf ein monatliches Datenkontingent begrenzt. Bei dem Telekom-Tarif Call & Surf Comfort M kannst du zum Beispiel mit maximal 50 Mbit pro Sekunde im LTE-Netz surfen. Allerdings nur bis zu einer Obergrenze von 15 GB im Monat. Verbrauchst du ein größeres Datenvolumen als die im Vertrag festgelegten 15 GB, wird die Internetgeschwindigkeit automatisch gedrosselt. Anstatt mit schnellen 50 Mbit pro Sekunde surfst du dann nur noch mit etwa 384 Kbit. Wenn du dich also für einen LTE-Tarif mit Datendrosselung entscheidest, solltest du sehr genau wissen, wie groß dein individueller Verbrauch ist und ob das im Vertrag enthaltene Highspeed-Volumen für deine Bedürfnisse ausreichend ist.

    Welches Datenvolumen benötigt man durchschnittlich?

    Je nachdem wie intensiv du das Internet nutzt, kann die Datendrosselung dauerhaft lästig werden –oder aber, es ist genau anders herum und du erreichst die Obergrenze nur sehr selten. Bei dem GigaCube Tarif von Vodafone etwa ist das Highspeed-Volumen auf maximal 50 GB im Monat begrenzt. Doch wie häufig kann man damit im Internet surfen, bevor die Obergrenze erreicht wird? Die meisten Anwendungen im Internet verbrauchen relativ wenig Datenvolumen. Wer bloß seine E-Mails checkt, benötigt dafür zum Beispiel lediglich 50 KB.

    Tipp

    Lerne alles über das Datenvolumen und erfahre, worauf du bei den Tarifen achten solltest!

    Datenvolumen

    Eine Suche bei Google wiederum verbraucht rund 200 KB – ebenso viel wie das Surfen auf Facebook. Mehr Datenvolumen benötigst du hingegen für das Streamen von HD-Filmen (zwei GB pro Stunde) oder für Video-Calls über Skype, die mit drei MB oder mehr pro Minute zu Buche schlagen. Wenn du also häufig Filme im Internet schaust, Online-Games spielst oder regelmäßig Video-Telefonate erledigst, wirst du die Obergrenze unter Umständen regelmäßig erreichen oder sogar überschreiten, wodurch die Surfgeschwindigkeit womöglich automatisch reduziert wird. Würdest du dich selbst hingegen als Gelegenheitsnutzer bezeichnen und nutzt das Internet bei dir zu Hause nur, um deine E-Mails zu checken, im Internet zu shoppen oder soziale Netzwerke zu nutzen, dann wirst du die Datenschranke nur selten bemerken.

    Wie teuer ist die LTE-Hardware?

    Bei den meisten gängigen Tarifen ist die notwendige LTE-Hardware bereits im Grundpreis enthalten. Bei Vodafone erhältst du die GigaCube zum Beispiel für einmalig 1 Euro. Beim LTE Tarif Call & Surf Comfort der Telekom musst du den Router für 4,94 Euro monatlich mieten und einmalig 6,95 Euro für den Versand der Hardware zahlen. Etwas teurer wird es beim MagentaZuhause Tarif der Telekom, für den du einen Hybrid-Router benötigst. Zuzüglich zum Grundpreis musst du einen monatlichen Preis von 9,95 Euro für die Miete des Routers plus Versandkosten einberechnen. Zudem können dir als Neukunde bei einigen Anbietern Bereitstellungskosten berechnet werden (Stand: Oktober 2017).

    Kunden-Bewertungen

    • 4 / 5
      Einfache
    • 4 / 5
      Super
    • 5 / 5
      Alles gut bin zufrieden
    • 5 / 5
      hat alles sehr gut geklappt,konnte ohne Probleme zu einem anderen Anbieter wechseln.Von mir 5 Sterne.

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Internetanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Internetanschluss unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Internetanbieter-Kündigung.

    Internetanbieter kündigen
    DSL-Verfügbarkeit

    Internet-Verfügbarkeit checken

    Wo ist eigentlich welche Internet¬geschwindigkeit verfügbar? Finde hier heraus, ob bei dir schnelles Internet verfügbar ist!

    Verfügbarkeit checken
    Couch Surfen Freunde

    Internet-Anbieter wechseln

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige DSL-Tarife und wechsel einfach online deinen DSL-Anbieter.

    Internet-Anbieter wechseln