Der perfekte Kredit für deine Bedürfnisse Top Anbieter im Kredit-Vergleich
Jetzt bis zu 2.000€ mehr für dich!

Kreditzinsen: Welche Kredite haben die besten Konditionen?

Wer sich Geld von der Bank leiht, zahlt dafür Kreditzinsen. Diese fallen unterschiedlich hoch aus und hängen unter anderem vom Verwendungszweck des Kredits, von dessen Höhe und von deiner Bonität ab. Um die besten Kreditkonditionen zu finden, empfiehlt sich ein Kreditvergleichs-Rechner, der die aktuellen Kreditzinsen verschiedener Banken kennt und die günstigsten Angebote anzeigt.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Um Kreditzinsen miteinander vergleichen zu können, ist vor allem der effektive Jahreszinssatz entscheidend. Geworben wird von Banken aber meist mit dem Sollzinssatz.
  • Ein Kredit ohne festen Verwendungszweck ist meist teurer als einer, der für einen konkreten Nutzen aufgenommen wird. Besonders günstig sind die Kreditzinsen, wenn die Bank im Gegenzug eine Sicherheit erhält, wie es bei Baufinanzierungen der Fall ist.
  • Die Kreditzinsen sind immer höher als die Zinsen für Erspartes. Daher ist es ratsam, kleinere Summen aus dem Ersparten zu zahlen, statt einen Kredit aufzunehmen.

Inhalts­verzeichnis

    Kredite können helfen, Wünsche zu erfüllen

    Neues Auto, defekte Waschmaschine, Hochzeitsreise oder der Traum vom Eigenheim? Sicher hast auch du Wünsche, die sich nicht so leicht realisieren lassen und für die gerade die finanziellen Mittel fehlen. Wem sparen zu lange dauert, der kann auf einen Kredit zurückgreifen. Dieser ist eine gute Möglichkeit, schnell an die benötigte Summe zu kommen - über einen Kreditvergleich lassen sich aktuelle Angebote leicht gegenüberstellen. Je nach Kredithöhe und den vereinbarten Konditionen zahlst du für die nächsten Monate oder Jahre eine feste monatliche Rate, bis die volle Kreditsumme abbezahlt ist. Für Banken ist die Kreditvergabe ein lukratives Geschäft, denn durch Kreditzinsen verdienen sie an jedem verliehenen Euro. Die Höhe der Kreditzinsen richten sich nach verschiedenen Kriterien. Entscheidend ist zum einen der Verwendungszweck des Darlehens. So bekommst du bei einer Baufinanzierung immer bessere Zinsen als bei einem Kredit ohne konkreten Verwendungszweck. Grund dafür ist, dass beim Immobilienkauf das Haus als Sicherheit bestellt wird. Die Bank hat also kaum ein Risiko, da sie bei Zahlungsausfällen als Ausgleich Haus und Grundstück bekommt. Bei Krediten für eine Traumreise hingegen gibt es keine Sicherheit, die Zinsen sind daher höher. Grundsätzlich sollten Kredite nur dann in Anspruch genommen werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Denn auch wenn die Rückzahlung und die monatlichen Raten zunächst überschaubar sind, kann sich während der Kreditlaufzeit einiges ändern. Dann muss man entweder einen Kredit bedienen, den man sich nicht mehr leisten kann oder aber zu schlechten Konditionen kündigen, wenn das Geld plötzlich doch da ist. In Anbetracht der niedrigen Zinsen für Spareinlagen ist es generell ratsam, zunächst die eigenen Rücklagen anzutasten, bevor ein Kredit aufgenommen wird. Da die Zinsen für einen Kredit immer höher sind, als die für das Guthaben auf dem Sparbuch, ist der Verbrauch von Eigenmitteln lukrativer als die Aufnahme eines Darlehens.

    Raten- oder Privatkredit – der Klassiker

    Für private Anschaffungen wie einen neuen Kühlschrank wird meist ein Ratenkredit genutzt. Dieser hat verschiedene Eigenschaften.


    • Die Auszahlung erfolgt auf einen Schlag, es werden nicht mehrere Teilauszahlungen vorgenommen.
    • Die Rückzahlung erfolgt in Form von monatlich gleichbleibenden Raten. Lediglich die letzte Rate kann höher oder niedriger ausfallen.
    • Die Laufzeit liegt in der Regel zwischen zwölf und 120 Monaten.

    Die Konditionen für diesen Privatkredit hängen von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich müssen Kreditnehmer über 18 Jahre alt und in der Bundesrepublik Deutschland gemeldet sein. Weitere Voraussetzungen werden individuell geregelt. Meistens ist es jedoch notwendig, ein regelmäßiges Einkommen nachzuweisen. Dies macht es für Selbstständige schwieriger, einen Kredit zu bekommen. Das höhere Ausfallrisiko kompensieren Banken meist mit höheren Kreditzinsen. Nachweise über das Einkommen erfolgen hier über die letzten Steuererklärungen. Mit negativen Schufa -Einträgen ist die Möglichkeit, einen Kredit zu erhalten, ebenfalls eingeschränkt und auch hier verlangt die Bank im Zweifel höhere Zinsen.

    Kreditzinsen beim Ratenkredit

    Viele Banken werben mit günstigen Kreditzinsen für ihre Kredite. Doch oft entsprechen die Zahlen auf den vielversprechenden Werbeplakaten nicht den Konditionen, die du als Kunde später tatsächlich bekommst. Denn der angegebene Wert ist zum einen meist der mögliche Bestwert, zum anderen bezeichnet er lediglich den Sollzins. Viel relevanter für die tatsächlichen Kosten ist jedoch der effektive Jahreszins. Denn hier sind zusätzlich anfallende Kosten ebenfalls berücksichtigt. Um also die tatsächlichen Kreditzinsen verschiedener Banken zu vergleichen, sind die Effektivzinsen das entscheidende Kriterium. Welchen Sollzinssatz die Bank zugrunde legt, kommt unter anderem auf die Bonität des Kunden an. Wer ein hohes Einkommen hat und eine vergleichsweise geringe Summe leihen möchte, bekommt also meist bessere Konditionen als ein Kunde mit einem niedrigen Einkommen und einer hohen Darlehenssumme. Auch der Verwendungszweck spielt eine wichtige Rolle. Ist dieser nicht festgelegt, ist der Zinssatz meist höher. Bevor du einen Kredit abschließt, solltest du verschiedene Angebote vergleichen. Einige Kreditrechner im Internet geben neben den günstigsten Kreditzinsen, die die Bank vergibt, auch die durchschnittlichen Konditionen an. So kannst du auf einen Blick sehen, ob ein vermeintlich gutes Angebot tatsächlich so gut ist, wie es zunächst scheint.

    Beispiele mit aktuellen Kreditzinsen (Stand: März 2017) bei einer Anlagesumme von 5.000 Euro, einer Laufzeit von fünf Jahren und dem Verwendungszweck Umschuldung bei verschiedenen Banken:

    Bester Soll­zins­satz in % Effektiv­zins­satz in % Monat­liche Rate in Euro Durch­schnitt­licher Zins­satz (von 2/3 der Kunden) in % Effektiv­zins­satz (von 2/3 der Kunden) in % Monat­liche Rate (von 2/3 der Kunden) in Euro
    1,93 1,95 87,49 3,79 3,85 91,60
    1,97 1,99 87,58 4,07 4,15 92,25
    2,52 2,55 88,63 2,66 2,69 89,08
    3,92 3,99 91,90 4,07 4,15 92,25

    Offensichtlich ist, dass der beste Sollzins nicht unbedingt die besten Konditionen verspricht. Daher ist es absolut sinnvoll, Kredite genauestens zu prüfen. Idealerweise stehen Laufzeit, Kreditsumme und Verwendungszweck bereits im Vorfeld fest, damit der Vergleich wirklich auf den gleichen Bedingungen beruht.

    Autokredite vergleichen zahlt sich aus

    Bessere Kreditzinsen gibt es bei Darlehen, für die eine Sicherheit hinterlegt wird. Autokredite haben daher meist bessere Konditionen als normale Privatkredite. Das liegt daran, dass das Auto rein rechtlich in den Besitz der Bank übergeht, solange es noch nicht abbezahlt ist. Kannst du also die Raten nicht mehr zahlen, erhält die Bank als Ausgleich dein Auto – ihr Risiko eines Totalausfalls sinkt daher. Im Rahmen der sogenannten Sicherungsübereignung erhält die Bank den Kfz-Brief, also die Zulassungsbescheinigung Teil II. Nach Zahlung der Abschlussrate erhältst du deinen Kfz-Brief zurück. Auch bei Autokrediten sind die Kreditzinsen sehr unterschiedlich. Deswegen empfiehlt es sich, diese genau zu prüfen und sich nicht nur auf den Händler und dessen Konditionen zu verlassen. Viele Autohändler locken mit einer Null-Prozent-Finanzierung. Obwohl dies erst einmal gut klingt, kann es dennoch sein, dass du bei einer anderen Bank günstigere Konditionen erhältst. Da die Kreditsumme für den Autokauf schon vor dem Kauf ausgezahlt wird, kannst du beim Autohändler als Barzahler auftreten und dafür einige Rabatte aushandeln. Dies ist oft günstiger als eine Null-Prozent-Finanzierung des vollen Listenpreises. Noch ein bisschen günstiger ist meist ein Onlinekredit . Wird der Kredit mit einer Direktbank abgeschlossen, sind die Nebenkosten häufig geringer, der Effektivzins sinkt also. Anders als bei normalen Ratenkrediten zahlst du bei Autokrediten übrigens nicht konstant identische Raten, sondern beginnst oft mit einer Anzahlung, darauf folgen monatlich gleichbleibende Raten und eine Abschlusszahlung, die höher oder niedriger ausfallen kann als die normalen Raten.

    Baufinanzierung: Günstige Kreditzinsen durch hohe Sicherheit

    Besonders günstige Kreditzinsen gibt es bei Baufinanzierungen . Der Kauf einer Immobilie ist für die meisten Menschen nur mit Hilfe von Krediten möglich. Da Grundstück und Haus als Sicherheit dienen, besteht für die Bank nur ein geringes Risiko, was wiederum mit niedrigen Kreditzinsen belohnt wird. Da eine Baufinanzierung oft für Jahrzehnte abgeschlossen wird, ist hier ein Vergleich der Kosten besonders ratsam. Je nachdem, wie hoch das Zinsniveau gerade ist und welche Entwicklung der Zinsen erwartet wird, solltest du entweder eine lange oder kurze Zinsbindung vereinbaren. Während der Zinsbindungsfrist ändern sich die Zinsen für den Kredit nicht. Nach dem Ablauf der Zinsbindung wird der Kredit zu neuen Konditionen verlängert. Sind die Zinsen sehr niedrig, solltest du eine lange Zinsbindung vereinbaren. Sind die Zinsen sehr hoch, ist eine kürzere Zinsbindung sinnvoll. Vergleiche genau, wie viel dich dein Baukredit am Ende kostet. Denn eine lange Zinsbindung geht oft mit einem höheren Zinssatz einher. Dies kann sich bei steigenden Zinsen aber dennoch rentieren. Mit dem richtigen Kredit kannst du aufgrund der langen Laufzeit viele tausend Euro sparen. Ein Faktor, der die Kreditzinsen bei der Baufinanzierung reduziert, ist Eigenkapital . Ist dieses vorhanden, sollte es unbedingt als Sicherheit eingebracht werden. Sinnvoll ist jedoch, einen geringen Teil als Reserve zurückzubehalten, um bei unvorhergesehenen größeren Ausgaben nicht einen weiteren Kredit aufnehmen zu müssen. Bist du dir bezüglich der Zinsentwicklung unsicher, kannst du den Darlehensbetrag splitten und mehrere Baukredite mit unterschiedlich langen Zinsbindungsfristen abschließen.

    Wie berechne ich Kreditzinsen?

    Kreditzinsen werden immer jährlich angegeben. Bei einem effektiven Zinssatz von zwei Prozent zahlst du also pro Jahr zwei Prozent Zinsen. Um die Kreditzinsen auszurechnen, gibt es im Internet zahlreiche Kreditrechner, bei denen du lediglich den Zinssatz, die monatliche Rate und die Laufzeit eingeben musst. Im Ergebnis siehst du dann, was dich der Kredit an Zinsen kostet. Möchtest du dies selbst ausrechnen, nutzt du dafür folgende Formel:

    • Z = (K * p) / 100
    • Z steht für die Zinsen
    • K ist das Kapital, bzw. die Summe, für die der Zinssatz berechnet werden soll
    • P ist der Zinssatz in Prozent

    • 10.000 Euro * 2 Prozent / 100 = 200 Die Zinsen für einen Kredit in Höhe von 10.000 Euro betragen also im ersten Jahr 200 Euro. In den folgenden Jahren richtet sich die Höhe der Zinsen nach der verbleibenden Restschuld. Wer beispielsweise am Ende des ersten Jahres 1.000 Euro tilgt, hat im zweiten Jahr nur noch 9.000 Euro Restschuld. Entsprechend beträgt die Höhe der Kreditzinsen dann nur noch 180 Euro.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Alles war sehr einfach. Der Vergleich zwischen Anbieter sehr übersichtlich, Top!
    • 4 / 5
      Nichts Auffälliges. Etwas magere Informationen. Sonst ok.
    • 5 / 5
      schneller und reibungsloser Wechsel
    • 5 / 5
      Schnell,probleml

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkartenvergleich