Der perfekte Kredit für deine Bedürfnisse Top Anbieter im Kredit-Vergleich
Jetzt bis zu 2.000€ mehr für dich!

Kredit­vermittler: Arbeitsweise und Möglichkeiten

Kreditvermittler sind Dienstleister, die im Auftrag eines Kunden günstige Kredite er- und vermitteln. Dank ihrer Erfahrungen haben Kreditvermittler gute Kontakte zu zahlreichen Banken und können auch bei eher unbekannten Kreditanbietern konkrete Anfragen stellen. Die Kosten für den Kreditvermittler trägt in der Regel die Bank. Die Provision wird erst fällig, wenn der Kredit vermittelt und die Widerrufsfrist abgelaufen ist.

Das wichtigste zusammengefasst

  • Kreditvermittler benötigen eine spezielle Zulassung, um als solche arbeiten zu dürfen.
  • Die Kreditvermittlung kann sowohl als Online-Kreditvermittlung oder offline erfolgen. Besonders schnell geht die Vermittlung über Online-Portale.
  • Kreditvermittler erzielen durch den persönlichen Kontakt zum Kreditanbieter oft besonders günstige Konditionen für den Verbraucher.

Inhalts­verzeichnis

    Die rechtlichen Rahmenbedingungen der Kreditvermittlung

    Wenn das Auto kaputt ist oder in ein Eigenheim investiert werden soll, geht dies meist nicht ohne einen Kredit. Doch die Suche nach dem passenden Kredit ist gar nicht so einfach. Um einen guten Kredit zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am einfachsten ist es sicherlich, sich mit einem Kreditvergleich einen Kredit zu suchen. Vergleichsportale helfen dabei, die Konditionen verschiedener Banken übersichtlich darzustellen. Eine Alternative dazu sind Kreditvermittler. Ihre Aufgabe ist im Grunde ähnlich wie die eines Vergleichsportals. Anhand der Angaben des Kunden suchen sie nach einem passenden Kredit. Der wesentliche Vorteil ist die persönliche Betreuung und die tatsächlich stattfindende Kommunikation zwischen den Banken und dem Kreditvermittler. So besteht auch bei schwierigen Ausgangssituationen eine realistische Chance auf einen fairen Kredit. Um hierzulande als Kreditvermittler arbeiten zu dürfen, wird eine Zulassung als Kreditvermittler nach § 34c Gewerbeordnung verlangt. Alternativ ist es auch möglich, seine Dienste als Kreditvermittler mit einer Zulassung als Versicherungsvertreter oder Makler anzubieten. Um eine entsprechende Zulassung zu bekommen, muss der Vermittler geordnete Vermögensverhältnisse nachweisen und über die erforderliche Zuverlässigkeit verfügen, die er als Gewerbetreibender mitbringen muss. Es gibt vier Möglichkeiten der Kreditvermittlung in Deutschland.

    • Online-Kreditvermittlung

      Bei der Online-Kreditvermittlung hast du ausschließlich über das Internet Kontakt zu deinem Kreditvermittler. In der Regel hast du keinen festen Ansprechpartner, sondern die Vermittlung erfolgt über ein entsprechendes Portal, bei dem die Anfrage und Vermittlung automatisiert ist. Du gibst deine gewünschte Kreditsumme und die präferierte Laufzeit an und bekommst eine Reihe von möglichen Kreditanbietern inklusive der entsprechenden Konditionen angezeigt. Du kannst also schon einmal eine Vorauswahl treffen und dich anschließend konkret an den Kreditanbieter wenden.

    • Freie Makler

      Freie Makler sind meist online und offline vertreten. Vor allem solche Kreditvermittler, die bereits lange in der Branche vertreten sind, verfügen in der Regel über gute Kontakte zu verschiedenen Banken und haben den einen oder anderen Geheimtipp in der Hinterhand. Besonders hilfreich sind sie, wenn sie auch unbekanntere Banken in ihrem Portfolio haben. Dort sind sie in der Lage, besonders gute Konditionen auszuhandeln. Solche Makler sind die besten Kreditvermittler, wenn deine finanzielle Situation schwierig ist oder du negative SCHUFA-Einträge hast. Lassen sich diese gut begründen und spiegeln nicht deine generelle Bonität wider, sind Kreditvermittler oft in der Lage, dies gegenüber dem Kreditanbieter so positiv darzustellen, dass du dennoch einen Kredit mit guten Konditionen bekommen kannst.

    • Social Lending


      Beim sogenannten Social Lending werden Privatleute zusammengebracht. Finanzstarke Anleger vergeben Kredite an Privatleute. Organisiert wird das Social Lending über Online-Plattformen, auf denen die Suchenden ihre Kreditvorstellungen darstellen können. Die privaten Geldgeber können sich daraufhin melden und ihre Konditionen unterbreiten. Der Vorteil liegt darin, dass Privatanleger anders als Banken weniger auf die Bonität achten, sondern auch persönliche Schicksale berücksichtigen. Oft werden solche Privatinvestitionen jedoch nur getätigt, weil eine hohe Rendite möglich erscheint. Dies ist häufig bei Crowdinvestitionen der Fall, bei denen Geld in eine Geschäftsidee oder ein Start-Up investiert wird. Erweist sich die Idee oder das Unternehmen als lukrativ, fallen zum Teil große Gewinne ab.
    • Banken und Kreditinstitute

      Auch bei Banken und anderen Kreditinstituten kann eine Kreditvermittlung stattfinden. Dabei werden jedoch nicht verschiedene Kreditanbieter miteinander verglichen, sondern lediglich die einzelnen Produkte, die es bei der eigenen Bank gibt. Der Kreditvermittler listet die verschiedenen Konditionen auf und berät hinsichtlich des besten Produkts.

    Die Vorteile eines Kreditvermittlers

    Selbstverständlich bietet es einige Vorteile, einen Kreditvermittler einzuschalten, wenn du auf der Suche nach einem Kredit bist. Die Vorteile sind im Einzelnen:

    • Umfassende Beratung vor der Kreditsuche: Ein Kreditvermittler klärt über die möglichen Finanzierungsformen auf und erläutert, wie sich die Konditionen zusammensetzen. Anschließend kann er einen Kredit suchen, der genau zu deinen Vorstellungen passt.
    • Kreditvermittler verfügen über gute Kontakte, sowohl zu Online-Kreditanbietern als auch zu Offline-Banken. Sie kennen zahlreiche Banken und auch unbekanntere Kreditinstitute, die du vermutlich bei einer eigenständigen Recherche nicht finden oder berücksichtigen würdest.
    • Schaltest du einen Kreditvermittler ein, bekommst du oft besonders günstige Konditionen, die sich unter anderem aus den zahlreichen Kontakten ergeben.
    • Ist deine finanzielle Situation nicht optimal, erzielen Kreditvermittler oft trotzdem gute Konditionen. Grund ist, dass schwierige Umstände in einem persönlichen Gespräch zwischen Vermittler und Kreditgeber dargestellt werden können. Außerdem können Kreditvermittler oft Kredithöhen vermitteln, die eigenständig nur schwer zu bekommen sind.
    • Bei einem Kreditvermittler erfolgt häufig eine schnelle Abwicklung. Denn der Kreditvermittler bereitet den Kreditantrag bereits so gut vor, dass dieser schnell und vollständig eingereicht werden kann. Die meisten Verzögerungen in der Kreditvergabe liegen nämlich an unvollständig eingereichten Dokumenten oder Fehlern im Antrag. Mithilfe eines Kreditvermittlers entfallen solche Verzögerungen.

    Welche Kredite bekomme ich beim Kreditvermittler?

    Viele Kreditvermittler haben sich auf eine bestimmte Sparte von Krediten spezialisiert. Besonders lohnenswert sind Kreditvermittler, wenn es sich um langfristige Finanzierungen und hohe Kreditsummen handelt wie etwa bei Immobilienfinanzierungen. Denn hier kannst du schon durch geringe Abweichungen in den Konditionen eine Menge Geld sparen. Nimmst du einen Kredit über 500.000 Euro auf, den du innerhalb von 20 Jahren abbezahlst, fallen dafür bei 1 % Zinsen insgesamt 78.698,96 Euro Zinsen an. Bei einer Verzinsung von 2 % erhöht sich die Summe auf 154.335,97 Euro – es lohnt sich also, die besten Konditionen herauszuholen. Hilfreich sind Kreditvermittler auch dann, wenn es um Finanzierungen geht, die nicht komplett abgesichert sind. Darunter fallen zum Beispiel 110-Prozent-Finanzierungen, also Immobilienfinanzierungen, die komplett ohne Eigenkapital abgeschlossen werden. Aufgrund der fehlenden Sicherheit für die Gesamtsumme sind die Konditionen für solche Kredite in der Regel schlechter.

    Auch bei Ratenkrediten können Kreditvermittler hilfreich sein. Denn auch hierbei sind sie oft in der Lage, den besten Kreditanbieter für deinen Bedarf zu ermitteln, der dir die benötigten finanziellen Mittel zu guten Konditionen bereitstellt. Das gilt natürlich für größere Summen, bei denen kleine Unterschiede im Zinssatz schon große Auswirkungen haben, aber auch bei kleineren Krediten.

    Andere Kreditvermittler richten sich an Geschäftskunden und vermitteln beispielsweise Zwischenfinanzierungen. Sie kennen sich zudem gut mit Mischfinanzierungen oder exotischeren Finanzierungsformen wie Mezzanine-Kapital aus. In jedem Fall kennen sie viele Möglichkeiten, um kurzfristig an das benötigte Kapital zu kommen.

    Was kostet ein Kreditvermittler?

    Möchtest du die Dienste eines Kreditvermittlers in Anspruch nehmen, werden für die Kreditvergabe zwei verschiedene Verträge benötigt. Das ist zum einen der Vertrag zwischen dir und der geldgebenden Bank und zum anderen ein Vertrag zwischen dir und dem Kreditvermittler. Der Vermittler selbst vergibt keine Kredite, sondern stellt nur den Kontakt zwischen dem Kreditsuchenden und der entsprechenden Bank her. Für seine erfolgreiche Arbeit darf der Kreditvermittler eine Provision verlangen. Üblicherweise zahlt diese Provision nicht der Kunde, sondern die Bank, die den Kredit vergibt. Falls doch der Kunde für die Provision aufkommen soll, sind die Kosten gesetzlich beschränkt. Zusätzlich zur Provision dürfen nur solche Auslagen in Rechnung gestellt werden, die tatsächlich angefallen sind. Es ist beispielsweise nicht erlaubt, teure Servicenummern für die Kontaktaufnahme zu nutzen, bei denen der Verbraucher hohe Gebühren zahlt, egal ob am Ende eine Vermittlung stattfindet oder nicht. Die Provision wird fällig, wenn der Kreditvertrag abgeschlossen wurde und die Widerrufsfrist für den Kunden abgelaufen ist, der Vertrag also nicht mehr widerrufen werden kann.

    Woran erkennt man einen seriösen Kreditvermittler?

    Kreditvermittler sind eine gute Anlaufstelle für Privatleute. Vor allem wenn du noch nie einen Kredit von Privat beantragt hast und dich entsprechend wenig mit der Materie auskennst, können sie eine echte Hilfestellung bieten. Das gilt gleichermaßen für freie Makler wie auch für die Online-Kreditvermittlung. Aber oft ist es nicht so einfach, einen seriösen Anbieter von einem unseriösen zu unterscheiden. Vor allem im Internet kann man den Kunden leicht täuschen, mit falschen Referenzen werben oder schlicht nur eine Scheinfirma betreiben. Deswegen ist es wichtig, im Vorfeld einige Kriterien zu überprüfen, die einen seriösen Kreditvermittler ausmachen. Ganz generell: Da Kreditvermittler nur agieren dürfen, wenn sie entsprechende Rahmenbedingungen erfüllen, sind private Kreditvermittler ohne Zulassung in jedem Fall unseriös. Hier einige weitere Kriterien, die für die Seriosität des Vermittlers sprechen:


    • Der Vermittler oder das Unternehmen hat eine eigene Webseite, die alle notwendigen Angaben enthält. Dazu gehören ein vollständiges Impressum mit Adresse sowie eine Kontaktmöglichkeit.
    • Versuche, die Firma telefonisch zu erreichen. Seriöse Unternehmen sind erreichbar und verfügen über seriös und kompetent klingende Mitarbeiter.
    • Zu deiner Anfrage werden dir konkrete Konditionen genannt, also die Kredithöhe, die Laufzeit sowie anfallende Zinsen.
    • Für die Kreditvermittlung werden keine Gebühren erhoben.

    Anhand einer Reihe von Merkmalen kannst du hingegen erkennen, ob ein Kreditvermittler nicht seriös ist:


    • Für eine unverbindliche Beratung werden Gebühren erhoben.
    • Versand von Unterlagen erfolgt per Nachnahme.
    • Nebenkosten werden extra berechnet.
    • Der Kreditvermittler steht uneingeladen und unangekündigt vor deiner Tür.
    • Kreditvergabe wird an Bedingungen wie eine Restschuldversicherung geknüpft.
    • Es wird eine 100-prozentige Kreditzusage versprochen.

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkartenvergleich