Kreditleihe

Bei der Kreditleihe geht es nicht um ein Darlehen in Form von Geld, sondern vielmehr darum, dass ein Kreditinstitut seine Kreditwürdigkeit verleiht. Dieses Verfahren findet Anwendung, wenn sich beispielsweise ein Vertragspartner in Bezug auf die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens unsicher ist, jedoch der Bank des Unternehmens hinsichtlich ihrer Kreditwürdigkeit vertraut.

Inhalts­verzeichnis

    Verschiedene Formen der Kreditleihe

    Das Unternehmen kann in diesem Fall mithilfe der Kreditleihe eine Vertrauensbasis aufbauen. Für das entleihende Unternehmen entstehen so meist bessere Bedingungen für das geplante Geschäft, was zum Beispiel der Kauf auf Ziel oder die Kreditaufnahme bei anderen Unternehmen sein kann. Formen der Kreditleihe sind der Aval -, der Akzeptkredit und der Akkreditiv .

    Merkmale einer Kreditleihe

    Das Institut, das seine Kreditwürdigkeit verleiht, übernimmt die Rolle eines Bürgen, daher wird die Kreditleihe auch Bankbürgschaft genannt. Durch die Kreditleihe hat der Kunde die Möglichkeit, Verbindlichkeiten abzusichern ohne dafür eigene finanzielle Mittel aufwenden oder andere Kreditsicherheiten stellen zu müssen. Das sicherheitsgebende Institut versichert der Bank, die das Darlehen ausgeben soll, schriftlich, dass es im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers die Rückzahlung des Schuldbetrags übernimmt. Der Haftungsumfang wird im Voraus vertraglich festgelegt. Bei der Kreditleihe werden die Mittel der Bank nur dann beansprucht, wenn der Kunde seine Pflichten nicht erfüllt. Eine Bank verlangt für eine Kreditleihe eine einmalige Gebühr sowie eine Provision, die der Kunde über die gesamte Laufzeit hinweg zahlen muss. Eine Kreditleihe kann neben der Bank auch bei einem Unternehmen oder einer staatlichen Behörde erfolgen.

    Avalkredit, Akzeptkredit und Akkreditiv

    Der Avalkredit ist die bedeutendste Form der Kreditleihe. Er bezeichnet Bürgschaften und Garantien. Ein Aval dient der Sicherstellung der Rückzahlung eines anderen Kredits. Wenn beispielsweise ein Unternehmer die Kreditaufnahme bei einer Bank mit der Bürgschaft seiner Frau absichert, nimmt er bei seiner Frau einen Kredit in Form einer Kreditleihe auf. Einen Akzeptkredit können lediglich erstklassige Firmen erhalten, die eine zweifellose Kreditwürdigkeit vorweisen können. Der Akzeptkredit wird nur an juristische Personen vergeben und findet bei Geschäften zwischen Unternehmen Anwendung. Das Institut akzeptiert dabei einen Wechsel des Kunden. Der Begünstigte ist ein Lieferant oder ein Dienstleister des Kunden. Die Bürgschaft der Bank erfolgt über die Kreditwürdigkeit des Kunden. Das Akkreditiv ist ein selbstschuldnerisches und bedingtes Zahlungsversprechen der Bank, sie handelt nach Anweisung, im Auftrag und für Rechnung des Kunden. Der Begünstigte erhält dabei bestimmte Geldzahlungen, wenn er bestimmte Bedingungen erfüllt, beispielsweise bestimmte Dokumente innerhalb einer festgelegten Frist einreicht.

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkarten vergleichen