Einlagensicherung

Als Einlagensicherung bezeichnet man sowohl gesetzliche als auch freiwillige Maßnahmen zum Schutz von Bankguthaben im Falle einer Insolvenz des betreffenden Geldinstituts.

Einlagensicherung als Schutz vor Insolvenz und Kapitalverlust

Die einzelnen Mechanismen der Einlagensicherung in Deutschland reduzieren das Risiko, dass Bankkunden ihre Einlagen im Zuge einer Insolvenz nicht zurückerhalten. Dabei positionieren sich einzelne Maßnahmen auf verschiedenen Ebenen des Oberbegriffs Einlagensicherung: Banken und Bankengruppen gehen eine gegenseitige Haftung untereinander ein, Eigenkapitalvorschriften und gesetzliche sowie freiwillige Einlagensicherungen sollen Kunden auf verschiedenen Ebenen schützen.

Einlagensicherung: Deutschland verfügt über freiwillige und gesetzliche Versicherung

In Deutschland existieren zwei unterschiedliche Formen der Einlagensicherung. Zum einen die sogenannte direkte Einlagensicherung, also die Verpflichtung der einzelnen Geldinstitute durch das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz (EAEG). Dieses garantiert die Absicherung der Einlagen und Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften. Seit dem 31. Dezember 2010 ist der mindestens abzusichernde Betrag mit Bezug auf das Einlagensicherungsgesetz auf 100.000 Euro pro Bankkunde festgelegt. Die maximale Auszahlungsfrist des betreffenden Betrages ist dabei auf maximal drei Werktage begrenzt. Zusätzlich zu dieser Form der gesetzlichen Einlagensicherung existieren in Deutschland freiwillige Einlagensicherungseinrichtungen. Dazu zählen zum einen die Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. (Bankenverband). Hier sind die Guthaben jedes Kunden bis zu einer Höhe von 30 Prozent des haftenden Eigenkapitals der entsprechenden Bank zum Zeitpunkt des letzten Jahresabschlusses voll abgesichert. Dieser Schutz gilt sowohl für Wirtschaftsunternehmen und Privatpersonen als auch für öffentliche Stellen. Weitere freiwillige Einlagensicherungseinrichtungen sind beispielsweise der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) sowie der Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe.

Die wichtigsten Finanzprodukte

Vergleich mit Waage

Umschuldungskredit

Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

Kredite vergleichen
Girokonto-Geldscheine

Girokonto eröffnen

Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

Girokonto eröffnen
Kreditkarte Internet

Kreditkartenvergleich

Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

Kreditkarten vergleichen