Bearbeitungsentgelt für Kredite noch vor Jahresende zurückfordern

Das Bearbeitungsentgelt für Kredite wurde eigentlich schon am 13. Mai 2014 vom Bundesgerichtshof (BGH) für ungültig erklärt. Damit hoffen viele Kunden auf eine Erstattung, die seitens der Banken jedoch nicht immer freiwillig erfolgt, so eine Meldung der Nachrichtenagentur dpa. Das Urteil des BGH beziehe sich im Grunde auf die Bearbeitungsgelte für Kredit, genauer genommen für Verbraucher- und Studienkredite sowie Bauspardarlehen. Dabei ist umstritten, ob die richterliche Entscheidung auch für Immobilienkredite gilt, da diese in den BGH-Urteilen nicht explizit erwähnt wurden.

Inhalts­verzeichnis

    Bearbeitungsentgelte für Kredite ab 2011 rückerstattbar

    Man muss auf jeden Fall selbst das Bearbeitungsentgelt für den Kredit zurückfordern. Grundsätzlich werden Banken und Sparkassen diese Entgelte nur nach einer schriftlichen Aufforderung zurückzahlen – und das auch nur für Verträge, die ab dem Jahr 2011 geschlossen wurden. Wer die Bearbeitungsentgelte für seinen Kredit zurückhaben möchte, muss sie einfordern, erklärt Andreas Behn von der Verbraucherzentrale Thüringen. Der Experte empfiehlt, die Kreditunterlagen auf die Begriffe „Bearbeitungsentgelt“ oder „Bearbeitungsgebühr“ hin zu prüfen. Dabei können entweder konkrete Euro-Summen oder Prozentbeiträge bezogen auf den Nettodarlehensbetrag genannt sein. Diesen Betrag zuzüglich der im Laufe der Jahre zu viel gezahlten Zinsen auf die Gebühr dürfen Kreditnehmer zurückfordern. Diesen Schritt sollten Behn zufolge insbesondere Kunden gehen, die ihren Kredit bereits abbezahlt haben.

    Darlehen neu berechnen

    Wer seinen Kredit noch abbezahlt, kann einen alternativen Weg gehen: Der Kunde kann das Darlehen neu berechnen – ohne die Berücksichtigung des Bearbeitungsentgeltes. Dadurch sinken sowohl die Kreditsumme, als auch die monatliche Belastung. Es wurden höhere Raten gezahlt, weil die ursprüngliche Kreditsumme zu hoch angesetzt war, so Michael Knobloch, Geschäftsführer des Hamburger Instituts für Finanzdienstleistungen (iff). Der Anspruch auf den Betrag, den die Bank zu erstatten hat, fließt in die Tilgung. Es wäre auch möglich, die anfängliche Ratenhöhe beizubehalten und so den Kredit schneller zu begleichen. Bei Verbraucherzentralen erhalten Betroffene entsprechende Musterbriefe, die auch Hinweise auf die BGH-Urteile (Az.: XI ZR 170/13 und XI ZR 405/12) enthalten. Dabei sollten Kunden dem iff zufolge jedoch den Betrag, der zurückerstattet werden soll, möglichst genau angeben.

    Banken hadern mit Urteil

    Ärgerlicher Weise erstatten die Geldhäuser nicht sofort. Behn beklagt, dass die Beschwerden wegen Ablehnungsschreiben sich häufen. Die Banken versuchten mit kreativen Abwimmelargumenten die Forderungen zurückzuweisen. So verweisen die Kreditgeber beispielsweise darauf, dass die Vertragspartner sich an vertragliche Regelungen zu halten haben, die Gebühren individuell ausgehandelt worden seien oder die Preiskalkulation transparent gewesen sei. Diese Argumente erachten Verbraucherschützer als genauso wenig rechtskräftig wie Hinweise auf Kosten für Bonitätsprüfung, Kundenberatung oder Nennung im Preisaushang.

    Ombudsleute sind günstigere Rechtshilfe

    Kunden, deren Rückforderungen der Bearbeitungsentgelte für Kredite abgewiesen wurden, können sich entweder an die Ombudsleute der Banken- und Sparkassenverbände richten. Dabei sei der Gang zum Ombudsmann kostenlos, beim Anwalt muss man jedoch finanziell in Vorleistung gehen. Es sei denn, der Betroffene verfügt über eine Rechtsschutzversicherung. Der BGH tagt am 28. Oktober 2014 erneut, denn dann muss entschieden werden, ob auch Kunden mit Krediten aus dem Jahr 2010 und früher ihre Bearbeitungsentgelte für Kredite erstattet bekommen. Derzeit fallen diese Verträge unter die Verjährungsfrist, welche die Forderungen von Betroffenen bisher ins Leere laufen ließ. Wenn der BGH die dreijährige Verjährungsfrist bestätigt, müssen sich Kunden mit Kreditverträgen aus dem Jahr 2011 beeilen: Dann können Erstattungsansprüche nur noch bis Ende 2014 geltend gemacht werden.

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkarten vergleichen