Der perfekte Kredit für deine Bedürfnisse Top Anbieter im Kredit-Vergleich
Jetzt bis zu 2.000€ mehr für dich!

Tilgung: Rückzahlung von Darlehen und Krediten

Grundsätzlich muss jeder oder jedes Darlehen inklusive Zinsen und Bearbeitungsgebühren zurückgezahlt werden. Den Vorgang der planmäßigen und außerplanmäßigen Rückzahlung der Schulden nennt man Tilgung.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Während bei der Einmalzahlung der vollständige Kreditbetrag am Laufzeitende zurückgezahlt, werden bei der Tilgung in Raten zu bestimmten Zeitpunkten über die Kreditlaufzeit verteilt Rückzahlungen fällig.
  • Für einen Kredit verlängert sich die Laufzeit und erhöht sich die Zinslast, je niedriger die Tilgungen sind. Werden jedoch zu hohe Tilgungsvereinbarungen getroffen, kann durch eine erhöhte Liquiditätsbelastung das Kreditrisiko steigen, was vor allem bei rückläufigen Einkünften in die Schuldenfalle führen kann.
  • Eine Vereinbarung über tilgungsfreie Jahre bietet sich besonders bei größeren Darlehenssummen an, vor allem dann, wenn am Anfang der Laufzeit nur begrenzte Mittel zur Verfügung stehen. Hat sich nach einigen Jahren die finanzielle Lage des Kreditnehmers stabilisiert, kann er die Tilgungszahlungen wieder aufnehmen.

Inhalts­verzeichnis

    Höhe der Tilgung anpassen

    Im Zusammenhang mit langfristigen Krediten und Anleihen spricht man anstatt von Tilgung auch von Amortisation. Tilgungen sorgen beim Gläubiger für eine Verbesserung der Liquidität, während sie beim Schuldner zu einer finanziellen Belastung führen. Aus diesem Grund sollte die Höhe der Tilgung an der zukünftigen Entwicklung der Einnahmen des Schuldners angepasst und mit einer Tilgungsvereinbarung im Kreditvertrag abgesichert werden.

    Einmal- oder Ratentilgung

    Es gibt verschiedene Formen der Tilgung. Es wird zum Beispiel unterschieden zwischen:

    • Ratentilgung
    • Einmaltilgung

    Während bei der Einmalzahlung der vollständige Kreditbetrag am Laufzeitende zurückgezahlt, werden bei der Tilgung in Raten zu bestimmten Zeitpunkten über die Kreditlaufzeit verteilt Rückzahlungen fällig. Dabei wird der Tilgungssatz in Prozent von der Kreditsumme angegeben, woraus sich die anteilige Tilgung des Kredits oder des Darlehens ergibt. Höhe und Fälligkeit der Tilgungsraten müssen bei der Finanzplanung mithilfe der Aufstellung eines Tilgungsplans berücksichtigt werden.

    Fonds, Aktien und Versicherungen als Tilgungsträger

    Für einen Kredit verlängert sich die Laufzeit und erhöht sich die Zinslast, je niedriger die Tilgungen sind. Werden jedoch zu hohe Tilgungsvereinbarungen getroffen, kann durch eine erhöhte Liquiditätsbelastung das Kreditrisiko steigen , was vor allem bei rückläufigen Einkünften in die Schuldenfalle führen kann. Wenn die Tilgung nicht aus laufenden Einnahmen gezahlt wird, sondern aus bestimmten Tilgungsprodukten, werden diese als Tilgungsträger bezeichnet. Dazu können beispielsweise Investmentfonds, Aktiendepots oder Lebensversicherungen gehören.

    Streckung und Störung einer Tilgung

    Im Bankwesen gibt es bei Darlehen die Möglichkeit der Tilgungsstreckung, was bedeutet, dass ein Disagio ausgezahlt wird und dem Kreditnehmer so der gesamte Darlehensbetrag zur Verfügung steht. Dabei ist der ausgezahlte Betrag in Hauptdarlehen und Tilgungsstreckungsdarlehen in Höhe des Disagios unterteilt. Folgende Tilgungsleistungen beziehen sich daraufhin zunächst auf die Tilgung des Streckungsdarlehens. Die Folge davon ist, dass die Laufzeit des Hauptdarlehens sich verlängert. Wenn vertraglich vereinbarte Tilgungen nicht oder nur teilweise gezahlt werden und es so zu einem Schuldnerverzug kommt, erhält der Gläubiger das Recht, durch eine Kreditkündigung die sofortige Rückzahlung des Kredits zu verlangen. Gegen eine solche Tilgungsstörung kann eine Stundung der Tilgung erfolgen. Dabei können durch eine neue Tilgungsvereinbarung Tilgungszeiträume verlängert und Tilgungsbeträge gemindert werden. Machen Sie jetzt den Darlehensvergleich auf TopTarif.

    Tilgungsfreijahre - die willkommene Unterbrechung

    Im Regelfall dauert die Tilgung eines Darlehens einige Jahre. Entstehen jedoch während dieser Zeit weitere Zahlungsverpflichtungen, denen der Darlehensnehmer dringend nachkommen muss, kann er die Tilgung eines bestehenden Kredites vorübergehend unterbrechen. Dies kann ihm anderweitige zusätzliche Kosten ersparen.

    Tilgungsfreijahre zur Überbrückung finanzieller Engpässe

    Besonders im Immobilienbereich, genauer der Baufinanzierung , kommen Tilgungsfreijahre zum Einsatz. Dazu kann der Darlehensnehmer mit dem Kreditinstitut Tilgungsfreijahre vereinbaren. Während dieser Periode wird die Tilgungsverpflichtung ausgesetzt und dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen. Für diese Tilgungsfreijahre fallen jedoch weiter Zinsen an, die der Kreditnehmer regelmäßig bezahlen muss. Auch verlängert sich die Kreditlaufzeit um die Tilgungsfreijahre.

    Darlehenslaufzeit verlängert sich

    Eine Vereinbarung über tilgungsfreie Jahre bietet sich besonders bei größeren Darlehenssummen an, vor allem dann, wenn am Anfang der Laufzeit nur begrenzte Mittel zur Verfügung stehen. Hat sich nach einigen Jahren die finanzielle Lage des Kreditnehmers stabilisiert, kann er die Tilgungszahlungen wieder aufnehmen. Allerdings erhöhen sich bei längerer Laufzeit die Kosten, denn die Zinsen und weitere Kreditnebenkosten müssen während der Tilgungsfreijahre weiterhin aufgebracht werden. Daher sollten Kreditnehmer, die Tilgungsfreijahre in Anspruch nehmen wollen, im Vorfeld genau über die Anzahl der Jahre nachdenken. In vielen Fällen ist zudem üblich, dass eine höhere Tilgung vereinbart wird.

    Tilgungssatz: Tilgungsanteil der Kreditrate

    Der Tilgungssatz eines Darlehens gibt an, welcher Anteil der Kreditrate für die Tilgung verwendet wird. Vor allem beim Annuitätendarlehen ist der Tilgungssatz von Bedeutung, denn am Anfang der Rückzahlung besteht eine Unausgewogenheit zwischen dem Tilgungsanteil und dem Zinsanteil der Rate: Zu Beginn der Rückzahlungen ist der Ratentilgungsbetrag niedrig und der Anteil der Zinsen höher. Innerhalb des Rückzahlungszeitraumes verlagert sich das Gewicht. Einerseits reduziert sich der Anteil der Zinsen, denn die zu verzinsende Darlehenssumme wird geringer. Andererseits erhöht sich die Kapitaltilgung. Wird der Tilgungssatz hoch festgelegt, kann der Kredit entsprechend schneller zurückgezahlt werden. Ein zu niedriger Tilgungssatz sollte auch deshalb nicht gewählt werden, weil die Zinsbelastung dann höher ist.

    Tilgungssatz wird per anno angegeben

    Den Tilgungssatz geben Banken üblicherweise als per-anno-Prozentsatz auf den Nominalbetrag des Kredites an. Aus dem Tilgungssatz wird die vom Darlehensnehmer zu leistende Tilgung errechnet. Bei einem Zinsniveau von sechs Prozent und einer Tilgung von einem Prozent zu Beginn der Laufzeit benötigt der Kreditnehmer etwa 30 Jahre, um das Darlehen zurückzuzahlen. Beträgt das Zinsniveau vier Prozent, sind es knapp 40 Jahre. Vergleichen Sie unverbindlich und kostenlos die besten Konditionen mit dem TopTarif-Kreditvergleich und erfüllen Sie sich Ihre Herzenswünsche.

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkartenvergleich