Sonderzubehör

Unter Sonderzubehör werden verschiedene Teile, die sich in einem Fahrzeug befinden und mit dessen Nutzung in Bezug stehen, verstanden. Dabei wird unterschieden zwischen fest mit dem Auto verbundener Ausstattung, wie integrierten Navigationssystemen, Dachträgern, Anhängerkupplungen oder Radios, und losem Zubehör, wie mobilen Navigationsgeräten, MP3-Player, Handys oder sonstigen trennbaren Dingen.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Sonderzubehör sind Teile am Auto, die mit dem Fahrzeug fest verbunden sind, wie Navigationsgerät oder Anhängerkupplungen!
  • Versichert ist zumeist nur dieses fest verbundene Zubehör. Smartphones, die sich im Auto befinden und gestohlen werden, ersetzt der Versicherer meist nicht!
  • Achten Sie beim Abschluss einer Kaskoversicherung immer darauf, welches Sonderzubehör mitversichert ist, um keine bösen Überraschungen zu erleben!

Sonderausstattung im Auto: Versicherungsumfänge variieren

Mitversichert ist dabei in der Regel nur fest verbundenes Sonderzubehör – die meisten Versicherungen bieten jedoch auch die Absicherung weiterer Teile an, wofür jedoch regelmäßig ein Zuschlag berechnet wird. Versicherungsnehmer sollten sich aus diesem Grund bei Ihrem Versicherer genau informieren, welche Sonderausstattung an ihrem Auto mitversichert ist bzw. wie hoch die zuzahlungsfreie Deckung hierfür ist. In der Regel ist die Höchstsumme in Standardtarifen relativ gering, während mit der Komfort- oder Prämienvariante in der Regel die meisten Extras abgesichert sind.

Bauliche Veränderungen am Fahrzeug und Sonderausstattungen werden oftmals nicht in vollem Umfang durch die Kaskoversicherung abgesichert. Viele Versicherungsnehmer wissen dies jedoch nicht und erleben im Schadensfall eine böse Überraschung. Welches Sonderzubehör zuschlagsfrei im Kaskovertrag mitversichert werden kann und bis zu welcher Wertgrenze, variiert von Versicherung zu Versicherung. Gegen einen Mehrbetrag kann jedoch auch weiteres Zubehör mitversichert werden.

Sonderausstattung: Auto richtig absichern

Im Falle eines Diebstahls ist die Überraschung bei vielen Versicherungsnehmern groß, wenn die gestohlene HiFi-Anlage oder die neuen Leichtmetallfelgen nicht von der Kaskoversicherung ersetzt werden. Um solchen Fällen vorzubeugen, empfiehlt es sich für Versicherungsnehmer mit teurer Sonderausstattung im und am Auto, diese extra mitversichern zu lassen, sofern die Deckung für Sonderzubehör nicht ausreicht. Dies funktioniert bei den meisten Versicherern einfach durch das Ausfüllen eines Formulars, auf dem das Sonderzubehör mit Neuwert aufgelistet werden muss. Dabei richtet sich der Beitragszuschlag nach dem Wert der eingebauten Teile. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass ausschließlich Sonderausstattung mitversichert werden kann, dessen Einbau nicht gegen gesetzliche Vorschriften verstößt oder zu dem Erlöschen der Fahrzeugzulassung führt. Generell sollten Versicherungsnehmer sich zunächst jedoch für einen Kaskotarif entscheiden, in dem Sonderausstattung wie beispielsweise fest eingebaute Navigationsgeräte bis 3.000 Euro beitragsfrei mitversichert sind.

So läuft dein Wechsel

Kündigungsfrist Vertrag

Kfz-Versicherung kündigen

Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

Kfz-Versicherung kündigen
30. September

Sonderkündigungs­recht

Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

Sonderkündigungsrecht
KFZ Zulassung Papiere

Kfz ummelden

Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

Kfz ummelden