Sonderkennzeichen: Die Liste der Sonderkennzeichen ist lang

Was sind Sonderkennzeichen? Unser Toptarif-Ratgeber informiert Sie ausführlich über Sonderkennzeichen.

Das wichtigste zusammen­gefasst

  • Als Sonderkennzeichen gelten zum Beispiel Oldtimer-Kennzeichen, Kurzzeitkennzeichen, Händlerkennzeichen oder Ausfuhrkennzeichen!
  • Sonderkennzeichen sind auch besonders gekennzeichnet: So beginnen Händlerkennzeichen mit der Nummer 06, Oldtimer mit der Nummer 07!
  • Fahrzeuge die älter als 30 Jahre sind, bekommen ein sogenanntes „H“-Kennzeichen – das Oldtimer Kennzeichen!

Inhalts­verzeich­nis

    Sonderkennzeichen – das Händlerkennzeichen und das rote Oldtimer Kennzeichen

    Alle Kennzeichen die mit einer 06 beginnen werden auch Händlerkennzeichen genannt. Die 06er Nummernschilder weisen darauf hin, dass es sich um ein Kennzeichen handelt, welches an einen Fahrzeughersteller, Händler oder an eine Werkstatt ausgegeben worden ist. Sie dienen für Probe-, Werkstatt- und Überführungsfahrten. Das rote Oldtimer Kennzeichen hingegen beginnt mit der Nummer 07. Solch ein Kennzeichen bekommen nur Fahrzeuge die älter als 20 Jahre sind. Außerdem muss es sich in Privathand befinden oder es ist Eigentum eines Veteranen- oder Oldtimerclubs. Die Verwendung ist für entsprechende Veranstaltungen oder aber auch für Probe-, Werkstatt- und Überführungsfahrten zulässig. Hat man mehrere solche Fahrzeuge, so kann auf Antrag das Kennzeichen als Wechselkennzeichen an verschiedenen Oldtimern verwendet werden.

    Sonderkennzeichen – das Oldtimer Kennzeichen und Kennzeichen für steuerbegünstigte Fahrzeuge

    Fahrzeuge die älter als 30 Jahre sind, bekommen ein sogenanntes „H“-Kennzeichen – das Oldtimer Kennzeichen. Der Einsatz eines solchen Fahrzeuges dient vorwiegend der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes. Im Gegensatz zum roten Oldtimer Kennzeichen kann solch ein Fahrzeug unbeschränkt im Straßenverkehr bewegt werden. Kennzeichen für steuerbegünstigte Fahrzeuge bekommen Fahrzeuge, die an staatlich geförderte Zwecke gebunden sind. Dabei handelt es sich oft um Kranken- oder Behindertentransportfahrzeuge oder Landwirtschaftsfahrzeuge. Weiterhin kann man das Kennzeichen für steuerbegünstigte Fahrzeuge auch auf Arbeitsmaschinen oder Anhängern sehen, die nicht schneller als 25 km/h fahren dürfen.

    Sonderkennzeichen – das Kurzzeitkennzeichen

    Alle Kurzzeitkennzeichen beginnen immer mit der Nummer 04. Diese Art der Fahrzeugkennzeichnung ersetzte das bis zum 1.5.1998 gültige rote Kennzeichen. Verwendung findet das Kurzzeitkennzeichen für Prüfungs-, Werkstatt- und Überführungsfahrten. Es wird zur einmaligen Verwendung ausgegeben, muss jedoch nach Gebrauch nicht an die Zulassungsstelle zurückgegeben werden. Das Kurzzeitkennzeichen darf maximal für 5 Tage am Fahrzeug angebracht sein und wird von der Zulassungsbehörde ausgegeben. Als Kennzeichnung für den Ablauf des Kennzeichens ist an der rechten Seite das Ablaufdatum eingeprägt. Die amtliche Stempelplakette ist auf blauen Untergrund aufgebracht.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Alles war sehr einfach. Der Vergleich zwischen Anbieter sehr übersichtlich, Top!
    • 4 / 5
      Nichts Auffälliges. Etwas magere Informationen. Sonst ok.
    • 5 / 5
      schneller und reibungsloser Wechsel

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Kfz-Versicherung kündigen

    Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

    Kfz-Versicherung kündigen
    30. September

    Sonderkündigungs­recht

    Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    KFZ Zulassung Papiere

    Kfz ummelden

    Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

    Kfz ummelden