Merkantiler Minderwert: der Wertverlust bei Unfallfahrzeugen

Merkantiler Minderwert bezeichnet den Wertverlust eines PKW nach einem Unfall. Auch wenn das Fahrzeug repariert wurde, hat es nicht den ursprünglichen Wert. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt kostet das Fahrzeug weniger – aufgrund der Tatsache, dass es ein Unfallfahrzeug ist. Nach dem Unfall kann der merkantile Minderwert vom ursprünglichen Preis abgezogen werden, um den aktuellen Preis zu ermitteln. Die Begriffe merkantiler Minderwert und kaufmännischer Minderwert werden hier synonym verwendet. Kaufmännisch wird der Minderwert auch genannt, weil es sich dabei um eine theoretische Größe handelt, die nicht am Auto direkt messbar ist.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Merkantiler Minderwert: Wenn ein Unfallschaden an einem Fahrzeug entsteht, mindert dies trotz Reparatur den Wert des PKW!
  • Der merkantile Minderwert wird im Bezug zum Alter des Fahrzeugs berechnet. Je neuer der Wagen, desto stärker der Wertverlust nach einem Unfall!
  • Der merkantile Minderwert kann allerdings nur bei Haftpflichtschäden geltend gemacht werden!

Inhalts­verzeich­nis

    Hoher merkantiler Minderwert bei Neuwagen

    Der merkantile Minderwert wird stets in Abhängigkeit vom Alter des Fahrzeugs berechnet. Je neuer der Wagen, desto stärker der Wertverlust nach einem Unfall. Vergleicht man den Wert von zwei sonst identischen Fahrzeugen, einem Unfallfahrzeug und einem unfallfreien Wagen, so ergibt sich die Differenz – der merkantile Minderwert. Dieser ist bei neuen Fahrzeugen weitaus höher, während Gebrauchtwagen nach dem fünften bis sechsten Jahr keinen relevanten merkantilen Minderwert mehr aufweisen.

    Merkantiler Minderwert nur bei Haftpflicht

    Der merkantile Minderwert kann nur bei Haftpflichtschäden geltend gemacht werden, bei Kaskoverträgen ist er ausgeschlossen. War ein Fahrzeug in einen Unfall verwickelt, werden Sachverständige herangezogen, um den merkantilen Minderwert festzustellen. Neben dem Fahrzeugalter spielen dabei auch die aktuelle Marktlage sowie der Gesamtzustand des Fahrzeugs eine Rolle. Der merkantile Minderwert ist nicht zu verwechseln mit dem Restwert oder Wiederbeschaffungswert eines Fahrzeugs.

    Wie wird der merkantile Minderwert berechnet?

    Für die Berechnung des merkantilen Minderwerts existiert keine einheitliche Methode. In der Rechtsprechung wird in der Regel ein Prozentsatz zugrunde gelegt, der aus der Summe der voraussichtlichen Reparaturkosten und des Wiederbeschaffungswerts gebildet wird. Es gibt jedoch auch Schäden am Fahrzeug, bei denen kein merkantiler Minderwert entsteht. Bei einfachen Schäden an Anbauteilen oder der Außenhaut des Autos entsteht grundsätzlich kein merkantiler Minderwert, soweit diese mit einfachen Mitteln behoben werden können. Wird der Schaden beispielswiese durch Schrauben oder Punktschweißverbindungen vollständig behoben, hat der Geschädigte keinen Anspruch auf Ersatz einer Wertminderung.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Alles war sehr einfach. Der Vergleich zwischen Anbieter sehr übersichtlich, Top!
    • 4 / 5
      Nichts Auffälliges. Etwas magere Informationen. Sonst ok.
    • 5 / 5
      schneller und reibungsloser Wechsel

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Kfz-Versicherung kündigen

    Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

    Kfz-Versicherung kündigen
    30. September

    Sonderkündigungs­recht

    Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    KFZ Zulassung Papiere

    Kfz ummelden

    Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

    Kfz ummelden