Kurzzeitkennzeichen kann im Ausland zu Problemen führen

Ohne Nummernschild ist das Autofahren verboten – auch auf kurzen Strecken. Für diese eignet sich unter Umständen ein Kurzzeitkennzeichen. Im Ausland ist ein solches allerdings nur bedingt gültig. Generell darf das Kennzeichen nur fünf Tage lang benutzt werden und verliert danach seine Gültigkeit. Es ist somit vor allem für einmalige Probefahrten oder Autobahnüberfahrten geeignet, wie aus einer Mitteilung der Nachrichtenagentur dpa hervorgeht.

Kurzzeitkennzeichen fünf Tage gültig

Ein Kurzzeitkennzeichen erhalten Privatpersonen bei ihrer lokalen Zulassungsstelle. Laut ADAC ist dieses dann bis zu fünf Tage lang und nur für ein Fahrzeug nutzbar. Nach Ablauf der fünf Tage sind die Kurzzeitkennzeichen wertlos, müssen aber nicht zurückgebracht werden. Zunächst sollten sich Verbraucher bei einem solchen Nummernschild allerdings um den Versicherungsschutz kümmern, rät Jost Kärger, Rechtsexperte vom ADAC. Nachdem eine Versicherung abgeschlossen worden ist, erhält der Kunde eine elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer), die für die Zulassungsstelle benötigt wird. Bei einem Schildermacher erhält der Autofahrer dann das Nummernschild für die Kurzzeitzulassung. Häufig sind Schildermacher in der Nähe der Zulassungsstelle ansässig und verlangen für die Prägung ungefähr 40 Euro Bearbeitungskosten, die jedoch von Bundesland zu Bundesland in der Höhe variieren können. Zusätzlich müssen Kunden noch die Versicherungsgebühren zahlen.

Vorsicht bei Kurzzeitkennzeichen im Ausland

Mit einem Kurzzeitkennzeichen im Ausland zu fahren ist nicht überall empfehlenswert. In Deutschland, Dänemark, Italien und Österreich sind die Nummernschilder im Rahmen von Überführungs- und Probefahrten gültig. Auch in anderen Ländern werden die Kurzzeitkennzeichen nach Angaben des ADAC in der Praxis meist toleriert – Rechtsanspruch darauf besteht allerdings nicht. Polizeibeamte können daher im schlimmsten Fall ein Fahrzeug mit Kurzzeitkennzeichen im Ausland festsetzen, warnt Rechtsexperte Kärger. Er empfiehlt daher mit einem solchen Nummernschild nur in die genannten Länder zu fahren und ansonsten ein Exportkennzeichen zu verwenden. Für Autohändler haben rote Kennzeichen einen ähnlichen Zweck wie Kurzzeitkennzeichen. Früher konnten auch Privatpersonen ein rotes Kennzeichen bekommen, heute ist dieses jedoch für Betriebe auf den gewerblichen Rahmen beschränkt.

So läuft dein Wechsel

Kündigungsfrist Vertrag

Kfz-Versicherung kündigen

Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

Kfz-Versicherung kündigen
30. September

Sonderkündigungs­recht

Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

Sonderkündigungsrecht
KFZ Zulassung Papiere

Kfz ummelden

Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

Kfz ummelden