Hauptuntersuchung

Die Hauptuntersuchung (HU) dient der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und soll sicherstellen, dass keine Kraftfahrzeuge mit Sicherheitsmängeln am Straßenverkehr teilnehmen. In Deutschland wird die HU von staatlich anerkannten Prüfstellen wie beispielsweise DEKRA, TÜV SÜD, TÜV Nord, GTÜ, FSP und weiteren staatlichen Prüforganisationen durchgeführt.

Das wichtigste zusammen­gefasst

  • Bei der Hauptuntersuchung untersuchen Kfz-Prüfstellen die Verkehrstauglichkeit des Kraftfahrzeugs!
  • Seit 2010 führen die Kfz-Prüfstellen im Rahmen der Hauptuntersuchung auch eine Abgasuntersuchung durch!
  • Je nach Fahrzeugart wird ein Fahrzeugcheck in der Regel alle zwölf bis 24 Monate durchgeführt!

Inhalts­verzeich­nis

    Fristen und Gebühren für die HU

    Der Gesetzgeber fordert in regelmäßigen Abständen einen umfassenden Fahrzeugcheck. Beim Fahrzeugcheck ist der Prüfungsumfang und -ablauf im Rahmen der Hauptuntersuchung genau festgelegt. Bei der Hauptuntersuchung werden die Bauteile nach Funktion und Wirkung geprüft. Darüber hinaus findet eine Prüfung gemäß den Vorschriften der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) statt. Seit 2010 führen die Kfz-Prüfstellen im Rahmen der Hauptuntersuchung auch eine Abgasuntersuchung durch. Der Fahrzeughalter trägt entsprechend der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr die Kosten für den gesetzlich vorgeschriebenen Fahrzeugcheck.

    Nach erfolgreich bestandener Hauptuntersuchung?

    Stellt die Prüforganisation bei der Hauptuntersuchung keine Sicherheitsmängel fest, erhält der Fahrzeughalter eine Prüfbescheinigung, einen entsprechenden Stempel im Fahrzeugschein und eine runde Prüfplakette. Diese befindet sich am hinteren Kfz-Kennzeichen und informiert den Fahrzeughalter über den fälligen Termin für die nächste Hauptuntersuchung. Je nach Fahrzeugart wird ein Fahrzeugcheck in der Regel alle zwölf bis 24 Monate durchgeführt. Üblicherweise wird bei der Hauptuntersuchung auch eine Abgasuntersuchung vorgenommen. Nach erfolgter HU wird dem Fahrzeughalter ein Untersuchungsbericht ausgehändigt. Dieser muss bei einer Neuanmeldung und Ummeldung des Fahrzeugs vorgelegt werden.

    Strafgebühren bei verpasster Hauptuntersuchung

    Wann die nächste Hauptuntersuchung fällig ist, können Kfz-Halter der HU-Plakette entnehmen: In der Mitte steht das Fälligkeitsjahr, oben der Monat. Auch im Fahrzeugschein ist die Fälligkeit der Hauptuntersuchung verzeichnet. Wurde die Hauptuntersuchung nicht rechtzeitig durchgeführt, wird für den Halter eines Kraftfahrzeugs ein Bußgeld vom Gesetzgeber fällig. Je nach Überziehungszeit variiert die Höhe der Geldstrafe. Ist die Hauptuntersuchung zwischen zwei und vier Monaten überfällig, muss der Halter des Fahrzeugs 15 Euro Strafe entrichten. Bei einer Überziehungszeit zwischen fünf und acht Monaten beträgt das Bußgeld 25 Euro, bei mehr als acht Monaten drohen dem Autohalter 40 Euro Strafe und zwei Punkte in Flensburg.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Darstellungen sehr übersichtlich. Wechsel hat ganz leicht funktioniert. Jederzeit gerne wieder.
    • 2 / 5
      der anbieter hat sich auch an tag 4 noch nicht gemeldet
    • 5 / 5
      sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Kfz-Versicherung kündigen

    Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

    Kfz-Versicherung kündigen
    30. September

    Sonderkündigungs­recht

    Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    KFZ Zulassung Papiere

    Kfz ummelden

    Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

    Kfz ummelden