Kfz-Versicherung vergleichen

Kfz-Versicherung: Die günstigsten Tarife im Vergleich!

Jetzt Anbieter vergleichen und bis zu 850 € sparen!

    • Dein persönliches Angebot aus über 200 Tarifen
    • Unverbindlich und kostenfrei verglei­chen
    • Sofort EVB-Nummer für Deine Zulassung
    TÜV Service tested
    Dein un­ab­hän­gi­ger Kfz-Versi­che­rungs­ver­gleich Erstinformation
  • Kfz-Versicherung: Jetzt wird’s günstiger für Dich
  • AXA
  • Da direkt
  • Verti
  • VHV Versicherungen
  • Gothaer
  • AllSecur
  • R+V24

Werkstattbindung – Vor- und Nachteile für den Versicherten

Was ist eine Werkstattbindung? Der Begriff bezeichnet die vertragliche Verpflichtung eines Versicherungsnehmers, sein Auto in einer vom Versicherer festgelegten Partnerwerkstatt reparieren zu lassen. Der Fahrzeughalter hat somit nicht die freie Werkstattwahl. Die Werkstattbindung lohnt sich allerdings nicht für alle Fahrzeughalter. Wann die Werkstattbindung sinnvoll ist und wann nicht, erfährst du im Folgenden.

Das wichtigste zusammengefasst

  • Die Werkstattbindung bringt Vorteile hinsichtlich Kosten und Leistungen mit sich, lohnt sich aber dennoch nicht für jedermann!
  • Je älter das Fahrzeug ist, desto eher ist ein Tarif mit Werkstattbindung empfehlenswert. Bei Neuwagen macht eine Werkstattbindung weniger Sinn!
  • Bringt man das Auto trotz vereinbarter Werkstattbindung in eine andere Werkstatt, muss man mit einer Vertragsstrafe rechnen!

Inhalts­verzeichnis

    Was bedeutet Werkstattbindung?

    Wird ein Werkstattbindungstarif vereinbart, bedeutet das, dass der Fahrzeughalter sein Auto in einer vom Versicherer festgelegten Werkstatt reparieren lassen muss. Auf die freie Werkstattwahl zu verzichten hat verschiedene Vorzüge für den Versicherungsnehmer – etwa niedrigere Versicherungsprämien –, aber auch einige Nachteile: Du hast beispielsweise keinen Einfluss darauf, ob dein Auto in einer Markenwerkstatt repariert wird. Eine Werkstattbindung ist grundsätzlich nur bei der Voll- und Teilkaskoversicherung möglich, nicht bei der Kfz-Haftpflichtversicherung. Diese zahlt immer den Schaden am Fahrzeug des Unfallgegners, wenn der Versicherungsnehmer den Unfall verursacht hat. Der Geschädigte kann sich dann die Werkstatt, in der er den Schaden reparieren lassen möchte, selbst aussuchen. Zudem gilt die Werkstattbindung nur im Schadensfall, nicht für regelmäßige Wartungsarbeiten oder Inspektionen. Eine weitere Ausnahme stellt der Kaskoschaden im Ausland dar: Auch in diesem Fall ist der Versicherungsnehmer nicht an eine Partnerwerkstatt gebunden, sondern kann sich an eine Werkstatt seiner Wahl vor Ort wenden.

    Warum Werkstattbindung? Die Vorteile

    Für viele Autohalter kann sich eine Werkstattbindung lohnen, denn sie birgt viele Vorteile, etwa hinsichtlich der Beiträge und des Service. Diese haben wir hier für dich zusammengefasst:

    • Günstigere Beiträge

      Der größte Vorteil einer Werkstattbindung: Die Tarife der Kfz-Versicherung können bis zu 20 Prozent günstiger sein. Somit könnte sich die Werkstattbindung zum Beispiel durchaus für Fahranfänger lohnen, denn diese profitieren noch nicht von Vergünstigungen aufgrund hoher Schadenfreiheitsklassen. Eine Werkstattbindung ist also vor allem für diese Versicherungsnehmer eine gute Möglichkeit, die hohen Prämien etwas zu senken. Doch warum sind die Beiträge günstiger als ohne Werkstattbindung? Die Versicherung vereinbart im Vertrag mit der Partnerwerkstatt Preise, die unter den üblichen Marktpreisen liegen. Die Reparaturkosten fallen also günstiger aus. Im Gegenzug erhält die Werkstatt regelmäßig sichere Aufträge. Die Ersparnis bei den Reparaturkosten gibt der Versicherer in Form von niedrigeren Prämien an die Kunden weiter, die eine Werkstattbindung vereinbaren.

    • Attraktive Serviceleistungen

      Die Teil- und Vollkaskoversicherung übernimmt meist auch einen beachtlichen Teil der Reparaturabwicklung: Ist ein Schaden am Auto entstanden, etwa nach einem Unfall, meldet er dies der Autoversicherung, diese lässt das Fahrzeug nach der Schadenmeldung in der Regel durch die jeweilige Partnerwerkstatt bei ihm abholen. Nach der Reparatur wird ihm das Fahrzeug wieder zurückgebracht – ein komfortabler Service für den Versicherungsnehmer, zumal die Werkstätten nicht immer direkt vor Ort sind. Manche Versicherungen bieten diesen Service grundsätzlich an, andere nur dann, wenn der Weg vom Wohnort des Versicherungsnehmers zur zugeteilten Werkstatt mehr als 15 km beträgt. Dies spielt vor allem in ländlichen Gegenden eine wichtige Rolle. Für die Zeit der Reparatur wird dem Versicherungsnehmer oftmals ein Leihwagen zur Verfügung gestellt. Zudem ist die Garantiezeit für die geleisteten Reparaturen meist länger als ohne vertraglich vereinbarte Werkstattbindung – die Dauer kann bis zu drei Jahre betragen.

    • Qualitativ hochwertige Arbeit

      Die Partnerwerkstätten der Versicherungsunternehmen sind in den meisten Fällen TÜV-geprüft. Die Reparaturen werden in der Regel fachgerecht und in guter Qualität durchgeführt. In manchen Fällen übernehmen die Vertragswerkstätten sogar die Reinigung des Fahrzeugs, sofern dieses im Zuge eines Unfalls stark verschmutzt wurde. Der Versicherungsnehmer kann – und sollte – vor dem Abschluss eines Vertrags mit Werkstattbindung die Partnerwerkstätten überprüfen. Solche Informationen lassen sich entweder direkt auf der Webseite des Unternehmens oder durch einen Anruf im Call-Center des Versicherers herausfinden.

    Was passiert bei Missachtung der Werkstattbindung?

    Bringt ein Fahrzeughalter sein Fahrzeug im Kasko-Schadenfall trotz Werkstattbindung in eine andere Werkstatt zur Reparatur, droht ihm eine Vertragsstrafe. Denn laut Versicherungsvertrag ist er dazu verpflichtet, seinen Wagen in eine Vertragswerkstatt des Versicherungsunternehmens zu bringen. Bei der „Strafe“ kann es sich zum Beispiel um eine Beteiligung an den Reparaturkosten handeln. Das können etwa zehn bis 15 Prozent der Schadenshöhe sein. In anderen Verträgen ist als Sanktionsmöglichkeit vonseiten des Versicherers eine Erhöhung der Selbstbeteiligung vorgesehen. Die Konsequenzen sind von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich. Welche Bedingungen dann genau gelten, können Versicherungsnehmer ihrem Versicherungsvertrag entnehmen.

    Für wen ist die Werkstattbindung eher von Nachteil?

    Die Werkstattbindung hat zwar viele Vorzüge, doch sie lohnt sich nicht für alle Fahrzeughalter. Wir haben die Einschränkungen bei der Werkstattbindung für dich zusammengefasst:

    • Viele Autobesitzer haben selbst eine sehr günstige Werkstatt

      Für diejenigen Autofahrer, die eine günstige Werkstatt an der Hand haben und ihr Fahrzeug im Falle eines Schadens regelmäßig dorthin bringen, lohnt sich die Werkstattbindung nicht. Auch wenn Fahrzeughalter handwerklich in der Lage sind, kleine Schäden selbst zu reparieren, ergibt eine Werkstattbindung eher wenig Sinn, denn die günstigen Prämien würden diese Kostenersparnis auf lange Sicht nicht aufwiegen.

    • Das Alter des Fahrzeugs spielt eine große Rolle

      Werkstattbindung oder nicht? Besitzer von Neuwagen sollten hinsichtlich der Werkstattbindung ebenfalls vorsichtig sein: Es kann häufig nicht garantiert werden, dass bei der Reparatur auch die Originalteile verbaut werden. Dies ist aber für die Einhaltung der Herstellergarantie unabdingbar, diese kann verfallen, wenn nicht in einer Markenwerkstatt repariert wird. Bei den Partnerwerkstätten handelt es sich jedoch in der Regel um freie Werkstätten – wer ein brandneues Auto hat, sollte also von einer Werkstattbindung absehen. Grundsätzlich gilt im Umkehrschluss: Je mehr Jahre das Auto gefahren ist und sofern es keine Garantie mehr hat, ist die Werkstattbindung ein adäquates Mittel, um die Versicherungskosten zu reduzieren.

    • Bei hoher Auslastung lange Wartezeiten

      Eine weitere Gefahr bei der Werkstattbindung: Die zuständigen Partnerwerkstätten sind oftmals überbelastet. Gab es beispielsweise ein starkes Unwetter und viele Fahrzeuge in einer Stadt sind gleichzeitig durch große Hagelkörner beschädigt worden, häufen sich die Reparaturaufträge in einer einzelnen Werkstatt. Autohalter mit Werkstattbindung können dann nicht spontan zu einer anderen Werkstatt wechseln und sollten sich darüber im Klaren sein, dass dies in manchen Fällen zu wochenlangen Wartezeiten führen kann.

    Werkstattbindung für Leasingfahrzeuge sinnvoll?

    Für Leasingnehmer ist eine Werkstattbindung in der Kfz-Versicherung nur in wenigen Fällen sinnvoll. Ist ein Kasko-Schadenfall eingetreten, bestimmt in der Regel der Leasinggeber die Werkstatt, in der der Wagen repariert wird. Nicht selten stehen im Leasingvertrag auch nur Werkstätten des jeweiligen Herstellers. Der Grund: Der Leasinggeber will sichergehen, dass die Reparaturkosten so gering wie möglich ausfallen. Wer also sein Fahrzeug in einer Werkstatt seines Versicherers reparieren lässt, begeht möglicherweise eine Vertragsverletzung gegenüber seinem Leasinggeber. Dieser kann den Leasingvertrag in einem solchen Fall fristlos kündigen. Bei einigen Leasinggebern ist hingegen im Vertrag festgeschrieben, dass der Wagen in einer Partnerwerkstatt der Kfz-Versicherung repariert werden darf. Ist eine solche Klausel nicht enthalten, sollte mit einem geleasten Auto eine Werkstattbindung vermieden werden. Für alle Leasingnehmer gilt: Um Ärger zu vermeiden, sollten diesbezügliche Regelungen im Vorfeld geklärt werden.

    Lohnt sich die Werkstattbindung für Motorräder?

    Für Besitzer von Motorrädern gelten hinsichtlich der Werkstattbindung in der Kaskoversicherung im Prinzip dieselben Vorteile wie für Autohalter. Auch hier erklärt sich die Motorradversicherung dazu bereit, einen Kaskoschaden an dem Zweirad in einer ihrer Vertragswerkstätten reparieren zu lassen. Der Versicherungsnehmer profitiert mit einer Werkstattbindung genau wie ein Autobesitzer von Beitragsreduktionen zwischen fünf und 20 Prozent.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Reibungsloser Ablauf, sehr guter Kundenservice .Ich bin sehr Zufrieden und kann die BEV nur weiterempfehlen
    • 5 / 5
      Wechsel klappte ohne Probleme mit super Informationen zum jeweiligen Stand des Wechsels.
    • 5 / 5
      alles wunderbar geklappt, man muss sich um nichts kuemmern.Top wie der Name schon sagt.
    • 5 / 5
      Stromvergleich ist sehr angenehm übersichtlich u leicht somit effektiv ich habe *** gespart.

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Versicherung kündigen

    Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

    Kfz-Versicherung kündigen
    30. September

    Sonder­kündigungs­recht

    Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    KFZ Zulassung Papiere

    Kfz ummelden

    Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

    Kfz ummelden