Kfz-Versicherung vergleichen

Kfz-Versicherung: Die günstigsten Tarife im Vergleich!

Jetzt Anbieter vergleichen und bis zu 850 € sparen!

    • Dein persönliches Angebot aus über 200 Tarifen
    • Unverbindlich und kostenfrei verglei­chen
    • Sofort EVB-Nummer für Deine Zulassung
    TÜV Service tested
    Dein un­ab­hän­gi­ger Kfz-Versi­che­rungs­ver­gleich Erstinformation
  • Kfz-Versicherung: Jetzt wird’s günstiger für Dich
  • AXA
  • Da direkt
  • Verti
  • VHV Versicherungen
  • Gothaer
  • AllSecur
  • R+V24

Sonderkündigung deiner Kfz Versicherung

Wer vorzeitig seine Kfz-Versicherung kündigen will, kann manchmal ein Recht auf Sonderkündigung in Anspruch nehmen. TopTarif erklärt dir, was es da zu beachten gibt.

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Eine Sonderkündigungrecht bietet dir die Möglichkeit, deine Kfz-Versicherung auch außerhalb des Stichtags 30. November zu kündigen!
  • Bei Beitragserhöhung, Erhöhung der Regional- oder Typklasse oder nach einem Schadensfall kann die Kfz-Versicherung außerordentlich gekündigt werden!
  • Möchtest du von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, lade dir das Musterformular herunter, füll es aus und sende es schriftlich an deine Versicherung!
Inhaltsverzeichnis

    Sonderkündigungsrecht: Kfz Versicherung außerordentlich kündigen

    Der 30. November ist der Stichtag für die meisten Autohalter, wenn es um die Kündigung ihrer Kfz-Versicherung geht. Da ein Versicherungswechsel generell zum Jahreswechsel erfolgt, ergibt sich dieser Termin aus einer allgemein einschlägigen Kündigungsfrist von einem Monat. Doch wie so oft kommt etwas dazwischen, man passt nicht auf oder ist abgelenkt und schon ist es Anfang Dezember und die Kündigungschance vorbei. Doch: Nicht verzweifeln, denn in vielen Fällen steht dir als Fahrzeughalter ein Sonderkündigungsrecht zu, von dem du Gebrauch machen solltest. Ein solches Sonderkündigungsrecht gibt dir die Möglichkeit, deinen Kfz Versicherungsvertrag außerordentlich unter Einhaltung einer bestimmten Frist zu kündigen.

    PDF

    Sonderkündigung Kfz-Versicherung

    Lade dir dieses Sonderkündigungsformular herunter, wenn du deine Kfz-Versicherung außerordentlich kündigen möchtest.
    Sonderkündigung Kfz-Versicherung Muster

    Wann steht dir das Sonderkündigungsrecht zu?

    Es gibt verschiedenste Gründe, die dich berechtigen, vorzeitig deine Kfz Versicherung zu wechseln. Der häufigste Grund für die Sonderkündigung der Kfz Versicherung ist in der Regel ein Schaden. In diesem Fall haben beide Parteien das Recht, den Versicherungsvertrag fristlos zu kündigen. In der Praxis tut dies allerdings zumeist der Versicherungsnehmer, da er so einer Höherstufung seiner Schadenfreiheitsklasse entgehen will.

    Auch ein Fahrzeugwechsel, das Ab- oder Ummelden eines Autos und vor allen Dingen auch eine Beitragserhöhung berechtigen dich zur außerordentlichen Kündigung. In diesem Fall hast du einen Monat Zeit zu kündigen und in eine günstigere Kfz Versicherung zu wechseln. Weitere Gründe, die dir ein Sonderkündigungsrecht gewähren, sind auch Veränderungen bei der Regionalklasse deines Wagens, falls diese nicht aus einem Umzug von dir herrühren, und bei der Typklasse, falls diese zu einer Preiserhöhung für dich führt.

    Fälle für das Sonderkündigungsrecht der Kfz-Versicherung:

    Preiserhöhung:
    Wenn die Kfz-Versicherung ihre Beiträge erhöht, besteht immer ein Sonderkündigungsrecht.

    Fahrzeugwechsel:
    Erwirbt man ein neues Fahrzeug, erlischt bei Abmeldung die Kfz-Police des alten Fahrzeugs. Ein Wechsel ist dann möglich.

    Schadensfall:
    Im Schadenfall können beide Seiten die Kfz-Versicherung außerordentlich kündigen. Bei Unzufriedenheit mit der Schadensregulierung kann der Fahrzeughalter die Autoversicherung wechseln.


    Erhöhung der Jahresbeiträge

    Kommt es zu einer Erhöhung der Jahresprämie durch den Versicherer, besteht grundsätzlich Sonderkündigungsrecht. Zu einer Beitragserhöhung im neuen Jahr kommt es dabei häufig durch eine Änderung in der Risikoeinstufung des Fahrzeugs oder des Wohnortes, den sogenannten Typ- und Regionalklassen. Das betrifft alljährlich etwa ein Drittel aller in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge. Sobald der Versicherer aus irgendeinem Grund die Beiträge erhöht, ohne die Leistungen zu ergänzen, greift immer das Sonderkündigungsrecht. Im Kündigungsschreiben sollte dabei konkret auf die Beitragserhöhung Bezug genommen werden.


    Fahrzeugwechsel

    Bei jedem Fahrzeugwechsel oder Fahrzeugkauf besteht generell die Möglichkeit, die Kfz-Versicherung zu wechseln. In keinem Fall ist der Versicherungsnehmer verpflichtet, beim alten Versicherer zu bleiben. Er kann sich für eine günstigere Kfz-Versicherung entscheiden.


    Schadensfall

    Kommt es zu einem Unfall, haben sowohl der Versicherungsnehmer als auch die Versicherung ein Sonderkündigungsrecht. Bis vor einiger Zeit galt bei einer Kündigung im Schadensfall, dass der Versicherer die volle Jahresprämie einbehalten konnte. Dies hat sich mit dem neuen Versicherungsvertragsgesetz seit dem 1. Januar 2008 geändert. Nun hat der Versicherungsnehmer das Recht auf Rückerstattung der Differenz, so dass die Kündigung im Schadensfall deutlich unproblematischer ist.

    In diesen Fällen steht dir kein Sonderkündungungsrecht zu:
    • Verursacherprinzip Z.B. Wohnortwechsel, Eintragen eines neuen Fahrers, gesteigerte Jahreskilometerleistung
    • Erhöhung der Versicherungssteuer

    Wie erkenne ich eine Beitragserhöhung?

    Oftmals sind die Beitragserhöhungen durch den Kfz-Versicherer nicht auf den ersten Blick erkennbar. Denn trotz einer niedrigeren Rechnung im Vergleich zum Vorjahr kann eine Beitragseröhung vorliegen, die dich zur Sonderkündigung berechtigt. So kann durch ein unfallfreies Jahr die Schadenfreiheitsklasse sinken oder sich die Neuberechnung von Typ- oder Regionalklasse zu deinen Gunsten auswirken. Gerade in diesen Fällen ist es häufig kaum ersichtlich, ob sich der tatsächliche Beitrag erhöht hat.

    Um eine Beitragserhöhung zu erkennen, achte im Schreiben deiner Kfz-Versicherung auf den Vergleichsbeitrag. Dieser spiegelt wider, wie der Betrag unter den Voraussetzungen des neuen Jahres ausgesehen hätte. Ist der Vergleichsbeitrag höher als der neue Versicherungsbeitrag, kannst du das Sonderkündigungsrecht nutzen.

    Sonderkündigung Kfz-Versicherung

    Form und Frist des Sonderkündigungsrechts

    Der Versicherer muss zum Beispiel bei einer Prämienerhöhung den Versicherungsnehmer schriftlich über sein Sonderkündigungsrecht in Kenntnis setzen. Dieser Hinweis wird jedoch in einem Schreiben, das über die Beitragserhöhung informiert, oft übersehen. Im Falle des Verkaufs oder der Abmeldung des Fahrzeugs muss der Versicherungsnehmer den Versicherer unverzüglich darüber informieren und ihm eine Kopie der Abmeldebestätigung oder des Kaufvertrags zukommen lassen. Auch eine außerordentliche Kündigung muss schriftlich erfolgen und sollte bestenfalls als Einschreiben mit Rückschein an die Versicherungsgesellschaft übersendet werden. Das Schreiben muss dabei den Namen und die Anschrift des Versicherungsnehmers sowie des Versicherungsgebers, die Versicherungsnummer, den Kündigungsgrund und das Datum, zu dem gekündigt werden soll, enthalten. Nach dem Entstehen eines Sonderkündigungsrechts muss die Kündigung in der Regel innerhalb von zwei bzw. vier Wochen erfolgen.

    Achtung:
    • Die Frist für die Sonderkündigung der Kfz-Versicherung beträgt immer einen Monat
      - Im Falle der Sonderkündigung wegen Beitragserhöhung hast du ab Eingang der Rechnung bzw. Information über die Beitragserhöhung einen Monat Zeit, deine Kfz-Versicherung zu kündigen.

      - Möchtest du nach einem regulierten Schaden das Sonderkündigungsrecht nutzen, beginnt die einmonatige Frist mit Eingang des Bescheids über den abgeschlossenen Versicherungsfall.

    Mehrfach ausgezeichneter Service

    • Getestet.de
    • Focus Money Preissieger Silber 2016
    • eKomi
    • TÜV Service tested

    Kündigung der Kfz-Versicherung

    Kündigungsfrist VertragWir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Kfz-Versicherung richtig kündigen, inklusive Musterkündigung!

    Kfz-Versicherung kündigen