Kfz-Versicherung vergleichen

Kfz-Versicherung:
Die günstigsten Tarife im Vergleich!

    • Dein persönliches Angebot aus über 300 Tarifen
    • Unverbindlich und kostenfrei verglei­chen
    • Bequem und einfach wechseln
    TÜV Service tested
    Dein un­ab­hän­gi­ger Kfz-Versi­che­rungs­ver­gleich Erstinformation
  • Kfz-Versicherung: Jetzt wird’s günstiger für Dich
  • AXA
  • Da direkt
  • Verti
  • VHV Versicherungen
  • Gothaer
  • AllSecur
  • R+V24

Schaden­freiheits­rabatt: Versicherer belohnen unfallfreies Fahren

Die Höhe deiner Kfz-Versicherungsprämie wird von verschiedenen fahrer- und fahrzeugbezogenen Faktoren beeinflusst. Einer dieser Faktoren ist der sogenannte Schadenfreiheitsrabatt (kurz: SFR). Wer unfallfrei fährt und seiner Autoversicherung keine Schäden meldet, erhält diesen Rabatt. Das bedeutet, dass der Versicherungsnehmer für seine Kfz-Haftpflicht und Vollkasko-Police günstigere Prämien zahlt. Wie du mit dem SF-Rabatt genau sparst, wann eine Rückstufung erfolgt und wie die Einstufung für Fahranfänger vorgenommen wird, liest du im TopTarif-Ratgeber. Außerdem erfährst du, was der Unterschied zwischen Rabattschutz und Rabattretter ist.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Der Schadenfreiheitsrabatt ist ein Faktor zur Berechnung deines Kfz-Versicherungsbeitrags. Je länger du unfallfrei unterwegs bist, desto günstiger wird die Versicherung!
  • Fahranfänger starten mit dem Schadenfreiheitsrabatt 100 und zahlen somit den vollen Betrag. Wer 35 Jahre unfallfrei gefahren ist, zahlt mit der Einstufung in die Klasse 35 hingegen nur noch 20 Prozent des Beitrages!
  • Im Schadensfall wird der Schadenfreiheitsrabatt zurückgestuft und ein höherer Betrag fällig. Abhilfe schaffen dann die eigenständige Kostenübernahme, der Rabattretter oder der Rabattschutz!

Inhalts­verzeichnis

    Wie funktioniert der Schadenfreiheitsrabatt?

    Den Schadenfreiheitsrabatt belohnt den Versicherten für unfallfreies Fahren. Der Rabatt drückt sich durch die Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) aus: Jeder SF-Klasse ist ein bestimmter Rabatt zugeordnet. Je länger ein Fahrer unfallfrei unterwegs ist, desto höher wird seine SF-Klasse. Mit der Schadenfreiheitsklasse steigt auch der Schadenfreiheitsrabatt, also die auf die Prämie gewährten Prozente bei der Kfz-Versicherung.

    Ein Beispiel: Wer zehn Jahre lang unfallfrei mit seinem Pkw gefahren ist, wird in SF-Klasse 10 eingestuft. Beläuft sich der Schadenfreiheitsrabatt in SF-Klasse 10 beispielsweise auf 45 Prozent, so beträgt dein Versicherungsbeitrag 45 Prozent der Grundprämie. Derzeit geht die Staffelung der Schadenfreiheitsklassen hoch bis zur SF-Klasse 35. Du kannst also maximal 35 schadenfreie Jahre ansammeln. Der Rabatt in der höchsten Stufe kann Autohalter nur noch etwa 18 Prozent des Grundbeitrags kosten. Wie hoch der SFR auf die Prämie ausfällt, ist in den AGBs der Autoversicherung geregelt. Die Höhe kann nämlich von den Versicherungen individuell festgelegt werden und variiert deshalb zwischen den Anbietern.

    Wann erfolgt eine Hoch- bzw. Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse?

    Ausgehend vom Schadenverlauf des vergangenen Kalenderjahrs wird die Schadenfreiheitsklasse eines Pkw jährlich zum 1. Januar neu eingestuft. Liegt dabei kein Versicherungsschaden durch einen Unfall vor, erfolgt eine Einstufung in die nächste höhere – und damit bessere – SF-Klasse. Wurde der Autoversicherung im vergangenen Kalenderjahr jedoch ein Unfall gemeldet, kommt es zu einer Rückstufung. Ausschlaggebend ist dabei das Datum der Schadenmeldung. Die neue SF-Einstufung gilt immer ab dem neuen Kalenderjahr und hat dann auch erst Einfluss auf die Prämienhöhe.

    Der Schadenfreiheitsrabatt richtet sich entlang der Anzahl der Schäden und nicht an deren Höhe. So können mehrere kleine Schäden einen größeren Rabattverlust bedeuten als ein großer. Um wie viele Stufen man nach einem Umfall zurückgestuft wird, hängt ebenfalls von der ursprünglichen SF-Klasse und den individuellen Bestimmungen der jeweiligen Autoversicherung ab. Die Rückstufungstabellen deiner Kfz-Versicherung zeigen dir genau an, wie weit du bei einem oder mehreren Schäden zurückgestuft wirst. Du findest diese im Versicherungsvertrag.

    SFR nur in Kfz-Haftplicht und Vollkasko, nicht aber in Teilkasko

    Die Haftpflicht- und die Vollkasko-Police springen für Schäden ein, die ein Versicherungsnehmer selbst zu verantworten hat (Schäden an Dritten und ihren Fahrzeugen sowie Schäden am eigenen Wagen durch Selbstverschuldung). Deshalb gibt es den Schadenfreiheitsrabatt auch nur bei diesen beiden Versicherungsformen. Wer zum ersten Mal eine Vollkasko abschließt, wird meistens in die gleiche SF-Klasse wie in seiner Kfz-Haftpflicht eingestuft. Eine Teilkasko-Versicherung sichert Autofahrer gegen nicht selbstverschuldete Schäden ab. Dazu gehören zum Beispiel Diebstahl, Brand und Glasbruch. Da hier höhere Gewalt im Spiel ist, sehen die Autoversicherungen davon ab, ihre Kunden mit einem schlechteren Schadenfreiheitsrabatt zu „bestrafen“.

    Tipp

    Du bist dir nicht sicher, ob du eine Voll- oder Teilkasko benötigst?

    Vollkasko oder Teilkasko

    Wer zum ersten Mal eine Vollkasko abschließt, wird meistens in die gleiche SF-Klasse wie in seiner Kfz-Haftpflicht eingestuft. Eine Teilkasko-Versicherung sichert Autofahrer gegen nicht selbstverschuldete Schäden ab. Dazu gehören zum Beispiel Diebstahl, Brand und Glasbruch. Da hier höhere Gewalt im Spiel ist, sehen die Autoversicherungen davon ab, ihre Kunden mit einem schlechteren Schadenfreiheitsrabatt zu „bestrafen“.

    In welche SF-Klasse werden Fahranfänger eingestuft?

    Für Fahranfänger erfolgt in der Regel eine Einstufung in die Schadenfreiheitsklasse 0, da sie für die Versicherer ein besonderes Risiko darstellen und bei ihnen mehr Unfälle erwartet werden. Eine Einstufung in diese Klasse bedeutet zumeist Prämien in Höhe von 95 bis 100 Prozent.

    Tipp

    Für Fahranfänger sind die Kfz-Versicherungsbeiträge zumeist sehr hoch.

    Fahranfänger-Versicherung

    Als „unechter“ Fahranfänger gilt, wer schon drei Jahre oder länger seine Fahrerlaubnis hat, aber erst dann erstmalig eine Autoversicherung abschließt. In diesem Fall erfolgt eine Einstufung in die etwas günstigere Schadenfreiheitsklasse ½. Fährt der Pkw-Halter ein Jahr unfallfrei, steigt er in die SF-Klasse 1 auf und der Beiträge sinken entsprechend auf etwa 60 bis 70 Prozent. Der SFR steigt also mit jedem unfallfreien Jahr.

    Schadenfreiheitsrabatt behalten: Unfallkosten selber zahlen

    Kommt es zu einem Unfall mit Haftpflicht- oder Vollkaskoschaden, droht dem Pkw-Fahrer eine Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse und damit auch ein höherer Versicherungsbeitrag. Es gibt jedoch die Möglichkeit, den aktuellen SFR zu behalten, indem der Versicherungsnehmer den Schaden aus eigener Tasche zahlt. Sinnvoll ist dies vor allem bei kleineren Schäden, die günstiger sind als eine Rückstufung. Wem es finanziell nicht möglich ist, auf diesem Wege seine SF-Klasse zu behalten, für den ist der Rabattschutz eine mögliche Alternative.

    Rabattschutz

    Beim Rabattschutz handelt es sich um eine Tarifoption in Vollkasko- und Haftpflichtverträgen. Dieser kostet zwar extra und ist meist erst ab SF-Klasse 4 erhältlich, schützt Autofahrer aber vor einer schlechteren SF-Klasseneinstufung im Schadensfall. Denn mit dem Rabattschutz hast du mindestens einen Schaden pro Jahr frei.

    Tipp

    Gegen einen geringen Aufpreis verhindert der Rabattschutz eine Rückstufung im Schadensfall.

    Rabattschutz

    Du wirst also nach einem Unfall und seiner Regulierung nicht zurückgestuft und dein Beitragssatz bleibt unverändert. Höhergestuft wirst du im folgenden Jahr dann auch nicht. Bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung kann der Rabattschutz jedoch nicht zum neuen Anbieter mitgenommen werden. Dort erfolgt die Einstufung aufgrund deiner Schadensbilanz und ohne Berücksichtigung dieses Schutzes.

    Rabattretter

    Im Unterschied zum Rabattschutz ist der Rabattretter nicht mit einem Aufpreis verbunden. Er greift automatisch dann, wenn ein Autofahrer die SF-Klasse 25 oder höher erreicht hat und funktioniert folgendermaßen:

    Tipp

    Der Rabattretter verhindert die Herabstufung in eine höhere Beitragsklasse.

    Rabattretter

    Nach einer Unfallregulierung wird der Pkw-Halter nur so weit runtergestuft, dass sich seine Prämie nicht erhöht bzw. sein Schadenfreiheitsrabatt unverändert bleibt. Der Rabattretter ist aber praktisch nur noch in Kfz-Altverträgen enthalten, Neuverträge mit Rabattretter werden kaum noch abgeschlossen.

    Bei Wechsel der Autoversicherung: Was passiert mit dem Rabatt?

    Wer seine alte Autoversicherung kündigt, um zum Beispiel zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln, kann seinen Schadenfreiheitsrabatt bzw. die zu diesem Zeitpunkt erreichte SF-Klasse dabei üblicherweise mitnehmen. Der neue Versicherer erfragt dazu bei der bisherigen Autoversicherung den aktuellen SFR und die Schadensbilanz eines Pkw-Fahrers und sorgt für die Übertragung: Wurde der bisherigen Versicherung im laufenden Jahr kein Unfall gemeldet, steigt die SF-Klasse beim neuen Versicherer im nächsten Jahr um eine Stufe an. Wurde hingegen ein Versicherungsfall gemeldet, kommt es zu einer Abstufung bei der Klasse.

    Zweitwagenversicherung: Sonderkonditionen bei SF-Klasse möglich

    Wer einen Zweitwagen nutzt und dieses Auto beim gleichen Anbieter versichert wie den Erstwagen, der profitiert oft von günstigeren Konditionen für den Zweit-Pkw: Dieser startet in den meisten Fällen dann nämlich nicht mit der SF-Klasse 0, sondern mit einem besseren Schadenfreiheitsrabatt. Möglich sind je nach Anbieter zum Beispiel die Einstufung des Zweitwagens in die SF-Klasse des ersten oder die direkte Einstufung in eine Schadenfreiheitsklasse besser als 0.

    Tipp

    Vermeide hohe Anfangsbeiträge & profitiere von einem SF-Rabatt mit der Zweitwagenversicherung.

    Zweitwagenversicherung

    Meistens wird der Wagen dann in SF-Klasse ½ bis 2 eingestuft. Einige Autoversicherungen bieten aber noch bessere Einstufungen des Zweitfahrzeugs an, die an Abhängigkeit von der SF-Klasse des ersten vorgenommen werden. Liegt die SF-Klasse des Erstwagens beispielsweise zwischen 7 und 10, erhält der zweite Klasse 4.

    Schadenfreie Zeiten an Dritte übertragen oder übernehmen

    Prinzipiell besteht die Möglichkeit, dass du deinen Schadenfreiheitsrabatt auf andere überträgst oder von Dritten übernimmst. Für eine SFR-Übertragung gelten jedoch einige Voraussetzungen, die du der folgenden Übersicht entnehmen kannst:

    Übersicht: Voraussetzungen für Übertragung des Schadenfreiheitsrabatts

    • Der Rabatt kann nur auf nahe Angehörige und juristische Personen übertragen werden. Frage deinen Versicherer nach seinen individuellen Regelungen.
    • Wer Schadenfreiheitsrabatte eines anderen übernehmen will, muss glaubhaft versichern, dass er dessen Auto nicht nur gelegentlich gefahren ist und somit einen Teil zum erreichten SFR beigetragen hat.
    • Derjenige, der seine Schadenfreiheitsrabatte auf einen anderen überträgt, tritt diese endgültig ab. Eine Rückforderung ist nicht möglich.
    • Schadenfreie Jahre können nur in der Höhe übertragen werden, die man selbst hätte erreichen können. Wer beispielsweise seit acht Jahren eine Fahrerlaubnis hat, kann maximal acht schadenfreie Jahre von einem anderen übernehmen.

    Schadenfreiheitsrabatte – Staffel der Versicherer unterschiedlich

    Auch wenn die SF-Klassen und Schadenfreiheitsrabatte am Markt größtenteils übereinstimmen, nutzen die Kfz-Versicherer ihre eigenen Staffeln, um den genauen Rabatt zu errechnen und das Fahrzeug entsprechend zu versichern. Auch die Höherstufung im Schadensfall wird bei jedem Versicherer individuell geregelt, sodass sich Versicherungsnehmer vor Abschluss der Kfz-Versicherung die Staffel ihres Wunschversicherers ansehen sollten. So kann es sein, dass eine besonders günstige Direktversicherung bei einem Unfall eine Herabstufung um 5 oder 6 Klassen vornimmt, die zu ungünstigeren Schadenfreiheitsrabatten und hohen Prämien führt. Um zu prüfen, wie sich der Schadenfreiheitsrabatt auf die Prämien der unterschiedlichen Anbieter auswirkt, kann der Kfz-Rechner genutzt werden. Nach Eingabe aller relevanten Angaben einschließlich der aktuellen Schadenfreiheitsklasse ermittelt der Vergleichsrechner den günstigsten Kfz-Tarif.

    Tipp

    Wer gerade erst seine Fahrerlaubnis bekommen hat, wird in der Regel in die Schadenfreiheitsklasse 0 eingestuft und zahlt sehr hohe Prämien für seine Kfz-Versicherung. Um bei den Beiträgen zu sparen, sollte man daher das Auto als Zweitwagen über die Eltern versichern.

    Tabelle: Schadenfreiheitsklassen im Überblick

    Hier findest du die aktuellen Schadenfreiheitsklassen in der Übersicht. Da jeder Versicherer eigene Einstufungen hat, kann der Beitragssatz nur in einer Prozentspanne angegeben werden.

    Schadenfreiheitsklasse SF-Rabatt (für Kfz-Haftpflicht und Vollkasko)
    Malusklasse M 125 - 140 %
    Anfänger 0 95 - 100 %
    Schadensklasse S x - 92 %
    SF ½ 72 – 84 %
    SF 1 60 – 74 %
    SF 2 55 – 64 %
    SF 3 51 – 58 %
    SF 4 45 – 52 %
    SF 5 42 – 46 %
    SF 6 39 – 44 %
    SF 7 38 – 42 %
    SF 8 36 – 40 %
    SF 9 35 – 38 %
    SF 10 34 – 37 %
    SF 11 33 – 35 %
    SF 12 32 – 33 %
    SF 13 31 – 32 %
    SF 14 30 – 31 %
    SF 15 29 – 31 %
    SF 16 28 – 30 %
    SF 17 28 – 30 %
    SF 18 27 – 29 %
    SF 19 27 – 29 %
    SF 20 26 – 28 %
    SF 21 26 – 27 %
    SF 22 25 – 27 %
    SF 23 25 – 26 %
    SF 24 25 – 26 %
    SF 25 25 %
    SF 26 24 – 25 %
    SF 27 24 %
    SF 28 23 %
    SF 29 23 %
    SF 30 23 %
    SF 31 22 %
    SF 32 22 %
    SF 33 21 %
    SF 34 20 – 21 %
    ab SF 35 20 %

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Bin sehr zufreieden
    • 5 / 5
      Einfach, Unkompliziert, Schnell, Super.\n
    • 5 / 5
      Der Wechsel war spielend einfach! Ich wollte Ökostrom - den habe ich bekommen; sogar günstiger als unsere Grundversorgung nach dem Umzug! \n\nWechselorämien und Top-Tarif Bonus + Ökostrom. Und alles günstiger als vorher.\n\nWas will man mehr?
    • 5 / 5
      Vertrauenswürdig

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Versicherung kündigen

    Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

    Kfz-Versicherung kündigen
    30. September

    Sonderkündigungs­recht

    Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    KFZ Zulassung Papiere

    Kfz ummelden

    Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

    Kfz ummelden