Tuning für Deine
Kfz-Versicherung
Dein persönliches Angebot
aus über 300 Tarifen
Jetzt bis zu 850 € mehr für dich!
Dein un­ab­hän­gi­ger Kfz-Versi­che­rungs­ver­gleich Erstinformation

Kfz abmelden leicht gemacht

Wenn du dein Kfz abmelden möchtest, wirst du im Regelfall einen Käufer gefunden haben, der dir beispielsweise deinen Pkw abnehmen möchte. Hast du einen interessanten und für dich lukrativen Preis ausgehandelt, geht es ans Kfz-Abmelden. Allerdings hat das Ummelden des Fahrzeughalters auch rechtliche Konsequenzen. Denn strafrechtlich haftbar ist immer die Person, auf die das jeweilige Fahrzeug gemeldet ist.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Die Kfz-Abmeldung sollte bei jedem Verkauf eines Fahrzeuges vorgenommen werden, da du bis zur Neuzulassung als Fahrzeughalter haftbar gemacht werden kannst!
  • Zur Abmeldung deines Autos benötigst du folgende Dokumente: Personalausweis, Nummernschilder, Zulassungsbescheinigung Teil I und II und ggf. einen Verwertungsnachweis!
  • Die Kfz-Versicherung wird automatisch benachrichtigt und beendet. Für zwei Wochen besteht dann die Möglichkeit, das Auto wieder zu gleichen Konditionen zu versichern!

Inhalts­verzeichnis

    Ummelden: Fahrzeughalter sollten vor dem Verkauf Klarheit schaffen

    Die Kfz-Abmeldung geschieht in der Regel problemlos und schnell. Verkaufst du deinen Pkw, werden viele Händler in der Regel für dich das Kfz abmelden. Hier solltest du jedoch im Vorfeld beachten, dass der Wagen bis zur Kfz-Abmeldung auf dich zugelassen ist. Wenn der neue Käufer mit dem Auto einen Unfall baut, kannst du im schlimmsten Fall dafür haftbar gemacht werden. Achte deshalb darauf, vor dem Verkauf dein Kfz abzumelden.

    So verhält es sich auch mit der Versicherung. Genießt du beispielsweise den Einzelfahrerrabatt deiner Versicherung, solltest du selbst dein Kfz abmelden. Fährt der Händler den noch über dich angemeldeten Wagen, können im Fall eines Unfalls nämlich hohe Vertragsstrafen auf dich zukommen. Deshalb ist es sinnvoll, die Fahrzeugübergabe zusammen mit dem Ummelden des Fahrzeughalters zu arrangieren, damit später keine Unklarheit herrscht.

    Wo kann man das Kfz abmelden?

    Die Kfz-Abmeldung ist in jeder Kfz-Zulassungsstelle möglich. Im Gegensatz zu früher muss dies nicht mehr dieselbe Zulassungsbehörde sein, in der du dein Auto auch angemeldet hast. Um den Gebrauchtwagenhandel zu vereinfachen, wurde diese Regelung inzwischen gekippt – die Kfz-Abmeldung ist heute in jeder Zulassungsbehörde möglich. Nimm dafür einfach alle Unterlagen mit und plane ein bisschen Zeit ein – die Warteschlangen in den Kfz-Zulassungsstellen sind in der Regel sehr lang. Es lohnt sich deshalb, bereits im Vorfeld einen Termin zu vereinbaren, um dein Fahrzeug abzumelden. Termine bekommst du auf den Internetseiten der jeweiligen Zulassungsbehörde.

    Checkliste: Was brauche ich zum Kfz abmelden?

    • Personalausweis
    • Nummernschilder
    • Zulassungsbescheinigung Teil I (ehemals Fahrzeugschein)
    • Zulassungsbescheinigung Teil II (ehemals Fahrzeugbrief)
    • Verwertungsnachweis einer zertifizierten Altauto-Annahmestelle (bei endgültiger Kfz-Abmeldung)

    Wenn du ein Kfz abmelden willst, musst du generell weniger beachten als bei der Anmeldung. Nimm sicherheitshalber deinen Personalausweis mit. Selbstverständlich darfst du auch nicht die Nummernschilder vergessen. Das von Bundesland zu Bundesland anders aussehende Siegel muss beim Straßenverkehrsamt entfernt werden. Im Anschluss kannst du das Kfz abmelden und die Schilder wieder mitnehmen. Wenn du ein Kfz-Kennzeichen reservieren möchtest, ist auch dies kein Problem. Für die Kfz-Abmeldung benötigst du außerdem die Zulassungsbescheinigungen Teil 1 und 2 – also den ehemaligen Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief. Möchtest du ein Kfz abmelden, fallen einige Euro an Verwaltungskosten an, deren Höhe sich jedoch in Grenzen hält.

    Wie teuer ist es, ein Kfz abzumelden?

    Im Gegensatz zur Zulassung eines neuen Fahrzeuges, die schnell mit rund 30 Euro zu Buche schlagen kann, verlangen die Zulassungsbehörden nur relativ geringe Gebühren, wenn du dein Kfz abmelden willst. Im Durchschnitt solltest du nicht mehr als fünf Euro für die Kfz-Abmeldung bezahlen. Teurer wird die Abmeldung aus anderen Zulassungsbezirken – in der Regel musst du mit einer Gebühr von etwa zehn Euro rechnen. Allerdings kann die Höhe der Gebühren für Zulassung und Abmeldung in jedem Landkreis sehr unterschiedlich ausfallen. Im Notfall ist es deshalb besser, etwas mehr Geld oder eine EC-Karte zur Zulassungsbehörde mitzunehmen.

    Muss die Kfz-Abmeldung persönlich vorgenommen werden?

    Es gibt viele unterschiedliche Gründe dafür, warum man als Fahrzeughalter nicht persönlich bei der Kfz-Zulassungsstelle erscheinen kann, wenn man sein Kfz abmelden möchte. Wer krank ist oder beruflichen Verpflichtungen nachgehen muss, kann das Fahrzeug deshalb von einer Vertrauensperson abmelden lassen. Im Gegensatz zur Kfz-Zulassung muss dazu nicht einmal eine schriftliche Vollmacht erteilt werden. Es reicht völlig, wenn dein Vertreter alle notwendigen Kfz-Unterlagen in der Zulassungsbehörde vorlegen kann.

    Was passiert mit meiner Kfz-Versicherung?

    Um deine Kfz-Versicherung musst du dich zunächst nicht sorgen. Nicht nur das Finanzamt, auch deine Kfz-Versicherung wird von der zuständigen Kfz-Zulassungsstelle über die Kfz-Abmeldung informiert. Zwei Wochen lang besteht nun die Möglichkeit einer Wiederanmeldung. Erfolgt diese nicht, so wechselt der Status deiner Versicherung automatisch für die nächsten 18 Monate in die Ruheversicherung.

    Tipp

    Die Kfz-Versicherung online in 9 Schritten wechseln und bares Geld sparen!

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Erst nach Ablauf dieser Frist gilt deine Kfz-Versicherung endgültig als beendet. Zu beachten ist, dass innerhalb dieses Zeitraums bei Neuanmeldung des Wagens die Versicherung nicht gewechselt werden kann – dies ist nur beim endgültigen Verkauf bzw. Halterwechsel des Fahrzeugs möglich.

    Kfz abmelden bei Außerbetriebsetzung von Altautos

    Die Stilllegung und Verschrottung eines Altautos ist heute wesentlich einfacher geregelt als früher. Denn mit dem neuen Zulassungsrecht, das am 1.3.2007 in Kraft getreten ist, wird nicht mehr zwischen einer vorübergehenden und der endgültigen Stilllegung unterschieden. Stattdessen wird durch die Kfz-Abmeldung das Altauto für maximal sieben Jahre aus dem Verkehr genommen. Wenn du allerdings bereits bei der Abmeldung weißt, dass du dein Fahrzeug innerhalb dieses Zeitraumes nicht mehr benutzen oder verkaufen willst, kannst du eine endgültige Außerbetriebsetzung beantragen. Dafür benötigst du einen Verwertungsnachweis, den du in jeder zertifizierten Altauto-Annahmestelle erhältst.

    Tipp

    Bei der Berechnung der Kfz-Steuer gibt es vieles zu beachten. Wie sie berechnet wird & wie du sparen kannst.

    Kfz-Steuer: Kfz abmelden und Geld zurückbekommen

    Wenn du ein Kfz abmelden willst, werden dir oft noch einige Euro erstattet. Die anteilige Kfz-Steuer wird dir nach der Kfz-Abmeldung erstattet und auf dein Konto gezahlt, da du die Steuern für ein Jahr im Voraus entrichtet hast. Wenn du das Kfz abmelden möchtest, erhältst du darüber hinaus von der Versicherung deinen im Voraus gezahlten Teilbetrag zurück.

    Muss das Fahrzeug beim Umzug abgemeldet werden?

    Ob du innerhalb deines Landkreises umziehst oder ob du die Grenzen des Zulassungsbereichs verlässt – eine Kfz-Abmeldung ist in keinem Fall nötig. Die Ummeldung deines Fahrzeuges ist hingegen ganz einfach und in allen Einwohnermeldeämtern und Kfz-Zulassungsstellen möglich. Dafür benötigst du bloß deine Kfz-Unterlagen und ein Ausweisdokument. Außerdem wird für die Ummeldung beim Umzug eine kleine Verwaltungsgebühr erhoben. Dafür kannst du inzwischen sogar dein altes Kennzeichen behalten.

    Weitere Fahrzeug-Themen: PKW Anmelden und KFZ Versicherung kündigen

    • Möchtest du nach deinem Umzug deinen PKW anmelden? Dann findest du hier schnell und auf einen Blick alle notwendigen Informationen – welche Unterlagen du benötigst, welchen Prozess du durchlaufen mussst und mit welchen Kosten du bei der PKW Anmeldung rechnen musst!

    • Um deine Kfz Versicherung zu kündigen, musst du die notwendigen Fristen einhalten! Erfahre in unserem Ratgeber zum Thema Kfz Verischerung kündigen ganz genau, worauf du achten mussst und welche Dokumente jetzt nicht fehlen dürfen.

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Versicherung kündigen

    Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

    Kfz-Versicherung kündigen
    30. September

    Sonderkündigungs­recht

    Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    KFZ Zulassung Papiere

    Kfz ummelden

    Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

    Kfz ummelden