Autokredit: Beste Konditionen für Deinen Traumwagen Top Anbieter im Autokredit-Vergleich
Jetzt bis zu 2.000€ mehr für Dich!

Kfz-Kredit: Mit dem richtigen Kredit zum neuen Auto

Ein Kfz-Kredit ist eine einfache Möglichkeit, an das Geld für ein neues Auto zu kommen. Für die Autofinanzierung gibt es viele verschiedene Optionen, die sich sowohl in unterschiedlichen Kreditgebern als auch in vielfältigen Finanzierungsformen äußern. Wir geben dir einen Überblick über die wichtigsten und üblichsten Autokredite und worauf es bei diesen ankommt.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Einen Kfz-Kredit kannst du entweder direkt über den Autohändler oder bei einer unabhängigen Bank abschließen.
  • Ein Kreditvergleich lohnt sich, vor allem wenn die Wahl zwischen einem Ratenkredit und einer Ballon- oder Drei-Wege-Finanzierung getroffen werden soll.
  • Möchtest du dein Auto länger fahren, als die Finanzierung dauert, ist ein Ratenkredit die beste Wahl.

Inhalts­verzeichnis

    Ein Kfz-Kredit ermöglicht den Autokauf

    Ein neues Auto ist teuer. Selbst ein Gebrauchtwagen kostet meist mehrere Tausend Euro. Geld, das die wenigsten Menschen problemlos auf einmal aufbringen können. Damit der Traum vom neuen Auto wahr werden kann, ist ein Kfz-Kredit eine gute Möglichkeit. Hierbei leiht die Bank dir das Geld, das du für dein neues Fahrzeug benötigst. Die Konditionen richten sich nach verschiedenen Kriterien, beispielsweise nach deinem Einkommen und natürlich der gewünschten Kreditsumme . Zudem gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ein Auto zu finanzieren. Dies kann zum einen direkt über eine Bank geschehen oder über das Autohaus, bei dem du das Fahrzeug erwirbst. Beim Privatkauf fällt die Finanzierung über den Händler natürlich weg.

    Die Kosten für den Kfz-Kredit

    Beim Kfz-Kredit bekommst du vom Kreditgeber die Kaufsumme für das neue Auto zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug zahlst du Zinsen, durch die sich die Gesamtsumme des Kredits erhöht. Man unterscheidet zwei Zinsarten: Sollzins und effektiver Jahreszins. Der Sollzins gibt den reinen Zinssatz für einen Kredit an. Viel wichtiger ist jedoch der effektive Jahreszins, denn dieser bezeichnet die tatsächlich anfallenden Kosten und berücksichtigt verschiedene Gebühren und liegt daher über dem Sollzins. Bei einem Kreditvergleich werden dir sowohl der Sollzins als auch der effektive Jahreszins angezeigt. Außerdem erfährst du so, wie hoch die monatliche Rate in Relation zur gewünschten Kreditsumme und der angegebenen Kreditlaufzeit ist.

    Kriterien, die den Kfz-Kredit beeinflussen

    Wie bei jedem anderen Kredit sind auch beim Kfz-Kredit die Konditionen nicht für jeden Kreditnehmer gleich. Unterschiedliche Faktoren machen einen Kredit günstiger oder teurer. Banken orientieren sich unter anderem an folgenden Indikatoren.


    • Einkommenshöhe
    • Bonität des Kunden
    • Sicherheit des Arbeitsplatzes
    • Laufzeit des Kredits
    • Höhe des Kredits
    • Gibt es Sicherheiten?
    • Alter des Kreditnehmers

    Aus all diesen Werten ergibt sich für die Bank das Gesamtrisiko, das sie beim Kreditabschluss hat. Je höher das Risiko für die Bank ausfällt, umso schlechter sind die Konditionen. Damit will sie sich gegen mögliche Zahlungsausfälle absichern. Wer beispielsweise einen befristeten Arbeitsvertrag hat und schon einen Eintrag in der SCHUFA, gilt für die Bank als wenig zahlungskräftig und muss daher höhere Zinsen aufbringen als ein Beamter, der bisher problemlos alle Kredite zurückgezahlt hat. Beim Kfz-Kredit können die Konditionen allerdings dadurch besser werden, wenn das Fahrzeug selbst als Sicherheit dient. Hier gilt es aber vorab zu prüfen, ob die besten Konditionen für einen derartigen speziellen Autokredit angeboten werden oder ob möglicherweise eine Finanzierung ohne festen Verwendungszweck günstiger ist.

    • Kreditkonditionen vergleichen mit dem Zwei-Drittel-Wert

      Banken werben oft mit günstigen Kreditkonditionen. Doch die angegebenen Zinssätze bekommen nur die wenigsten Kunden. In Vergleichsportalen siehst du deshalb auf den ersten Blick, wie hoch die Zinsen für den Kredit steigen können. Neben dem besten Zinssatz ist auch der maximale Zinssatz angegeben. Zusätzlich sind Banken seit einiger Zeit verpflichtet, den Zwei-Drittel-Wert anzugeben. Das sind die Konditionen, die zwei Drittel aller Kunden bekommen, wenn sie einen Kreditvertrag abschließen. Dies erhöht die Transparenz und verschafft Interessenten eine realistischere Vorstellung von den tatsächlich anfallenden Kosten.

    • Fahrzeug als Sicherheit hinterlegen

      Bei einem Autokredit kannst du die Konditionen meist dadurch verbessern, dass du das Auto als Sicherheit hinterlegst. In diesem Fall reduziert sich das Ausfallrisiko der Bank, was sie in der Regel mit günstigeren Zinsen honoriert. Selbstverständlich kannst du das Fahrzeug die ganze Zeit über in vollem Umfang nutzen, du bist lediglich nicht der Eigentümer, kannst es also nicht weiterverkaufen. Während der Laufzeit des Kredits bleibt die Zulassungsbescheinigung II – also der Fahrzeugbrief – im Besitz der Bank. Zudem wird eine Sicherheitsübereignung unterschrieben. Dort ist das Fahrzeug inklusive relevanter Daten genau vermerkt, außerdem wird die Übergabe der Zulassungsbescheinigung schriftlich bestätigt. Ist der Kredit vollständig zurückgezahlt, erhältst du den Fahrzeugbrief von der Bank zurück und bist nun auch Eigentümer des Wagens. Problematisch ist diese Art der Autofinanzierung, wenn du das Fahrzeug vor dem Ende der Kreditlaufzeit verkaufen möchtest. Denn Eigentümer ist dann noch die Bank. In der Regel handelt es sich bei deinem Kfz-Kredit um einen normalen Verbraucherkredit, du kannst ihn also jederzeit vorab kündigen. Als finanzieller Ausgleich für die Bank wird dabei in den meisten Fällen allerdings eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt. Bei Krediten, die nach dem 30. Juni 2010 abgeschlossen wurden, darf diese maximal ein Prozent der Restschuld betragen, wenn die Kreditlaufzeit noch mehr als zwölf Monate beträgt. Ist sie kürzer als zwölf Monate, liegt die maximale Höhe bei 0,5 Prozent. Dies ist übrigens auch dann interessant, wenn du während der Rückzahlungsphase plötzlich zu Geld gekommen bist. Da die Zinsen in aller Regel höher sind als ein Prozent, ist die Rückzahlung mit einprozentiger Vorfälligkeitsentschädigung auf jeden Fall günstiger als die reguläre Rückzahlung inklusive Zinsen.

    • Restschuldversicherung: Ja oder nein?

      Immer wieder verlangen Banken beim Abschluss eines Kredits den gleichzeitigen Abschluss einer Restschuldversicherung. Kommt es durch Arbeitslosigkeit oder längere Krankheit zu Zahlungsausfällen, soll die Restschuldversicherung einspringen. In den meisten Fällen sind solche Restschuldversicherungen aber unverhältnismäßig teuer und oft nicht zuverlässig, da zu viele Ausschlusskriterien enthalten sind. Viele Versicherungen zahlen erst, wenn eine Arbeitslosigkeit oder Krankheit mehrere Monate besteht. Der Zahlungszeitraum ist begrenzt und kurz nach Vertragsabschluss kommt es zu langen Wartezeiten. Zudem muss der gesamte Beitrag für die Versicherung zum Vertragsbeginn entrichtet werden. Die Kosten fließen nicht in den effektiven Zinssatz ein, sodass der tatsächliche Preis für den Kfz-Kredit nur schwer zu kalkulieren ist. Gerade bei der Autofinanzierung ist eine Restschuldversicherung zu vernachlässigen, da im Zweifelsfall das Fahrzeug veräußert werden kann, um den Kredit abzulösen.

    Kredit vom Autohändler oder von der Bank?

    Um einen Kfz-Kredit in Anspruch zu nehmen, sind zwei Möglichkeiten die am häufigsten genutzten: Zum einen die Finanzierung über eine externe Bank und zum anderen die Finanzierung über den Autohändler.

    Finanzierung über Bank: Bei der Bank-Finanzierung musst du angeben, welches Fahrzeug du erwerben möchtest und was es kosten soll. Anhand deiner individuellen Daten prüft die Bank deine Kreditanfrage und bewilligt im Idealfall die Autofinanzierung. Der Vorteil dabei ist, dass du dem Händler gegenüber als Barzahler auftreten kannst. Da die Bank dir die volle Kaufsumme vorab zur Verfügung stellt, kannst du das Fahrzeug auf einen Schlag bezahlen. Beim Autohändler kannst du auf dieser Grundlage über einen günstigeren Preis verhandeln – denn er profitiert davon, dass das Auto sofort komplett bezahlt wird und er dadurch keinerlei Risiko hat.

    Finanzierung über Autohaus: Eine Alternative dazu ist die Finanzierung direkt über den Händler. Sowohl bei Neu- als auch bei Gebrauchtwagen werben Autohäuser immer wieder mit Finanzierungsangeboten. Besonders attraktiv erscheinen Null-Prozent-Finanzierungen, bei denen über die gesamte Laufzeit keine Zinsen anfallen. Der Kaufpreis entspricht also dem tatsächlichen Endpreis. Obwohl die Null-Prozent-Finanzierung zunächst verlockend klingt, ist sie effektiv allerdings meist teurer als eine günstige Finanzierung über die Bank. Denn der Verhandlungsspielraum bei einer Händlerfinanzierung geht gen Null. Es kommt hinzu, dass die Finanzierung zwar scheinbar ohne Zinsen auskommt. Diese sind jedoch in der Regel bereits im Preis des Wagens einkalkuliert, sodass diese Variante schon dadurch teurer ist, als wenn man das Fahrzeug ohne Händlerkredit kauft.

    Die verschiedenen Arten der Autofinanzierung

    Beim Kfz-Kredit gibt es verschiedene Finanzierungsarten, die sich inhaltlich voneinander unterscheiden. Alle Arten haben Vor- und Nachteile und richten sich zum Teil an unterschiedliche Zielgruppen. Welcher Kfz-Kredit für dich ideal ist, hängt vor allem von deinen Vorstellungen hinsichtlich des Kredits ab.

    Der klassische Ratenkredit

    Die klassische Autofinanzierung funktioniert über einen normalen Ratenkredit . Im Vorfeld wird ein Zinssatz festgelegt und über die gesamte Laufzeit zahlt der Kreditnehmer einen monatlich gleichbleibenden Betrag, der sich zum Teil aus der Tilgung der Kreditsumme und zum Teil aus Zinsen zusammensetzt. Ist zunächst der Zinsanteil noch sehr hoch, reduziert er sich mehr und mehr, bis am Ende die Tilgung den größten Anteil ausmacht. Bei dieser Art der Finanzierung werden weder Anzahlung noch Schlussrate fällig. Der Ratenkredit eignet sich für all jene, die eine konstant und planbar ihr Auto abbezahlen und dieses danach behalten wollen.



    Vorteile des Ratenkredits

    • Die Raten sind durch die gleichbleibende Höhe gut zu kalkulieren.
    • Es fallen keine zusätzlichen Kosten durch Anzahlung oder Schlussrate an.

    Nachteil des Ratenkredits

    • Die monatlichen Raten sind höher als bei anderen Finanzierungen.

    Die Ballon-Finanzierung

    Bei der Ballon-Finanzierung sind die monatlichen Raten niedriger als beim normalen Ratenkredit. Denn der Großteil der Kaufsumme wird nicht über die monatlichen Raten, sondern über die vergleichsweise hohe Schlussrate getilgt. Deswegen nennt man die Ballonfinanzierung auch Schlussratenkredit. Am Ende der Laufzeit wird bei diesem Kfz-Kredit eine Schlussrate fällig, die sich am Restwert des Fahrzeugs orientiert. Dieser hängt von der Laufzeit, dem Fahrzeug und den vorher vereinbarten Kilometern ab. Danach berechnet sich dann auch die monatliche Rate. Gegenüber der herkömmlichen Autofinanzierung ist dieser Kfz-Kredit aber teurer, weil die Schlussrate über die gesamte Laufzeit in voller Höhe verzinst wird. Am Ende ergeben sich dann höhere Zinsen als beim Ratenkredit. Während viele Kreditnehmer die Ballonfinanzierung aufgrund der niedrigen monatlichen Belastung schätzen, lauert am Schluss oft Ärger, wenn die Schlussrate fällig wird. Um diese zu begleichen, muss oft entweder das Auto verkauft oder ein Anschlusskredit aufgenommen werden. Bei der ersten Variante kann es passieren, dass das Auto nicht den gewünschten Preis erzielt, etwa weil die Laufleistung zu hoch ist, es in einen Unfall verwickelt war oder das Modell einfach nicht mehr so gefragt ist. Zudem kann es einige Zeit dauern, bis ein geeigneter Käufer gefunden ist. Der Anschlusskredit erhöht die Gesamtkosten für das Auto, weil hierfür weitere Zinsen anfallen. Damit es bei der Zahlung der Schlussrate nicht zu Problemen kommt, empfiehlt sich diese Finanzierung vor allem Menschen, die mit dem Erhalt einer gewissen Geldsumme während der Laufzeit rechnen können, etwa wenn eine Lebensversicherung ausgezahlt oder eine Prämie fällig wird.



    Vorteil der Ballonfinanzierung

    • Die monatliche Belastung ist gering.

    Nachteile der Ballonfinanzierung

    • Es wird eine hohe Schlussrate fällig.
    • Um die Schlussrate zu begleichen, muss oft das Fahrzeug verkauft oder ein weiterer Kredit aufgenommen werden.
    • Die Gesamtkosten für diese Art des Kfz-Kredits sind höher als beim Ratenkredit.

    Die Drei-Wege-Finanzierung

    Die Drei-Wege-Finanzierung ähnelt der Ballonfinanzierung, allerdings wird hier nicht nur zum Ende der Kreditlaufzeit, sondern auch zu Beginn eine Zahlung fällig. Die drei Komponenten dieses Kfz-Kredits sind Anzahlung, monatliche Rate und Schlusszahlung. Neben der Anzahlung ist hierbei der entscheidende Unterschied zur Ballonfinanzierung, dass das Fahrzeug am Ende an den Händler zurückgegeben werden kann. Du hast also die Wahl, ob du das Auto behältst und die Schlussrate zahlst oder den Wagen an den Händler zurückgibst. Bei Vertragsabschluss wurden bereits die Bedingungen für den Rückkauf festgelegt. Die Schlussrate entspricht dem Restwert nach Abschluss der monatlichen Zahlungen und orientiert sich vor allem an den zurückgelegten Kilometern. Bist du mehr gefahren als vereinbart, hat das Auto unschöne Kratzer oder sogar einen Unfallschaden, reduziert sich der Restwert drastisch, ohne dass die Forderung des Händlers geringer wird. Wie auch bei der Ballonfinanzierung zahlt der Kreditnehmer während der Laufzeit Zinsen auf die Schlussrate, sodass auch diese Finanzierung teurer ist als ein normaler Ratenkredit. Die Drei-Wege-Zahlung ist attraktiv für Menschen, die ihr Auto ohnehin nach wenigen Jahren wechseln wollen. Mit der Rückgabe an den Händler entfällt die Suche nach einem Interessenten, sodass der Fahrzeugwechsel recht schnell über die Bühne gehen kann.



    Vorteile der Drei-Wege-Finanzierung

    • Es fallen geringe monatliche Kosten an.
    • Es gibt eine sichere Rückgabemöglichkeit des Fahrzeugs, um die Schlussrate zu umgehen.

    Nachteile der Drei-Wege-Finanzierung

    • Im Vergleich zum Ratenkredit sind die Gesamtkosten höher.
    • Die Schlussrate ist sehr hoch.
    • Bei der Rückgabe werden selbst kleinste Mängel kostenmindernd gewertet.

    Leasing: Atypische Miete für den unkomplizierten Fahrzeugwechsel

    Beim Leasing steht nicht der Erwerb des Fahrzeugs, sondern dessen Nutzung im Vordergrund. Daher handelt es sich beim Leasing um einen atypischen Mietvertrag, bei dem der Leasingnehmer an den Leasinggeber ein monatliches Nutzungsentgelt entrichtet. Es ist also kein Kfz-Kredit im eigentlichen Sinn. Während der Vertragslaufzeit kann der Leasingnehmer das Fahrzeug wie sein eigenes nutzen. Am Ende der Laufzeit gibt er das Auto einfach an den Leasinggeber zurück. Selbstverständlich ist die Nutzung an gewisse, im Vorfeld vereinbarte Regeln geknüpft, damit die monatliche Rate auch in Relation zur Abnutzung des Fahrzeugs zu setzen ist. Man unterscheidet das Kilometerleasing und das Restwertleasing. Beim Kilometerleasing wird vorab vereinbart, wie viele Kilometer das Auto während der Leasingdauer gefahren werden darf. Waren es mehr Kilometer, zahlt der Leasingnehmer drauf. Waren es weniger, bekommt er Geld erstattet. Beim Restwertleasing wird vorab festgelegt, wie viel das Auto am Ende des Leasings noch wert ist. Hierbei muss natürlich eine gewisse Abnutzung einkalkuliert werden. Ist das Auto am Ende weniger wert, muss der Fahrer draufzahlen. Bei dieser Form des Leasings führt die Rückgabe regelmäßig zu Streit über den Wert des Fahrzeugs. Von daher ist das Kilometerleasing hier vorzuziehen. Da das Leasing im Vergleich zu anderen Finanzierungsformen relativ teuer ist und nicht dem Fahrzeugerwerb dient, lohnt es sich vor allem für Geschäftsleute und Unternehmen, weil diese die monatlichen Belastungen als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen können.



    Vorteile des Leasings

    • Die finanzielle Belastung ist gut kalkulierbar.
    • Alle paar Jahre kann problemlos und günstig auf das neueste Auto-Modell gewechselt werden.

    Nachteile des Leasings

    • Es ist teurer als andere Kfz-Kredite.
    • Für Privatkunden ist Leasing in der Regel wenig attraktiv.
    • Es können Unstimmigkeiten bei der Fahrzeugrückgabe auftreten.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Der Onlin Abschluss war sehr genau.\nBis jetzt habe Ich noch nichts von meinen Anbieter gehört.\nAber es ist noch Zeit, bis zur belieferung.
    • 5 / 5
      Hat alles wunderbar geklappt. \nSchön finde ich die Kommunikation untereinander, man darf in diesem Unternehmen auch die Geschäftsführer per "Du" ansprechen, very up to date!!!!!
    • 5 / 5
      Guter Service, schnelle Bearbeitung und Rückmeldung! Sehr zu empfehlen! Weiter so!
    • 1 / 5
      sehr schlechte Erfahrung, Vertrag mit Stromanbieter wurde erst zugesagt, dann widerrufen. Ohne Begründung

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkartenvergleich