Dein Preisvorteil beim DSL-Wechsel Neues Highspeed-Internet
wartet auf Dich!
Sichere Dir bis zu 300 € Sofort­bonus!
Günstige Internet-Tarife finden

So schnell ist das neue Highspeed-Internet

Wenn du Filme in HD-Qualität streamen oder aktuelle Online-Games spielen möchtest, dann brauchst du eines unbedingt: schnelles Highspeed-Internet. Denn wenn der Film oder das Spiel nur ganz langsam lädt oder plötzlich zu ruckeln beginnt, dann geht der Spaß schnell verloren. Auch für Mehrpersonenhaushalte lohnt sich ein Upgrade, damit alle Personen unbegrenzt und vor allem schnell surfen können. Inzwischen bist du mit allen Technologien super schnell im Netz unterwegs. Egal, ob du also DSL, VDSL, Kabel oder LTE bei dir zu Hause nutzt – Highspeed-Internet Tarife werden für alle Techniken angeboten. Mittlerweile bieten die größten Internetanbieter sogar Tarife an, die Bandbreiten von bis zu 500 Mbit pro Sekunde ermöglichen!

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Egal mit welcher Technologie: Mittlerweile surfst du mit DSL, Kabel-Internet, LTE oder VDSL auf Highspeed-Niveau mit bis zu 200 Mbit/s, teilweise sogar schon mit bis zu 500 Mbit/s!
  • Bei der Auswahl der Geschwindigkeit solltest du dein persönliches Nutzungsverhalten berücksichtigen sowie die Anzahl der Personen in deinem Haushalt.
  • Achte bei der Tarifauswahl auf das Kleingedruckte: Manche Anbieter drosseln ab einem gewissen Datenverbrauch die Geschwindigkeit!

Inhalts­verzeichnis

    Welches Datenvolumen bieten LTE, Kabel-Internet, VDSL und Glasfaser?

    Konnte man mit dem klassischen DSL bisher nur mit knapp 16 Mbit pro Sekunde im Internet surfen, erlauben neue Techniken wie Glasfaser-VDSL, Kabel-Internet oder LTE Höchstgeschwindigkeiten. Während Glasfaser-DSL und Kabel-Internet vor kurzer Zeit „nur“ bis zu 200 Mbit/s schnell waren, sind mittlerweile bereits Tarife erhältlich, die ganze 500 Mbit/s ermöglichen. Auch mit LTE können Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s erreicht werden, wobei bei dieser Technologie vor allem der Standort über die Internetgeschwindigkeit entscheidet. Die gängigen DSL bzw. VDSL (also das „Very High Speed-DSL“) Tarife bewegen sich jedoch zwischen 50 und 100 Mbit/s Maximalgeschwindigkeit. Doch wofür braucht man das neue Highspeed-Internet?

    Highspeed-Internet: Deshalb lohnt sich das neue DSL 100.000

    Durch das stetig wachsende Datenvolumen hat sich in den letzten Jahren auch das Nutzungsverhalten von Internet-Usern grundlegend verändert. War vor wenigen Jahren ein 16 Mbit-Anschluss noch völlig ausreichend, um E-Mails zu checken und zu chatten, sind heute schon 50 Mbit pro Sekunde eine Untergrenze. Denn inzwischen nutzen die meisten das Internet wesentlich intensiver als vor wenigen Jahren – um Filme zu streamen, Onlinegames zu spielen, Videos zu verschicken oder Programme aus der Cloud zu nutzen. Ein weiterer Faktor ist die Größe des Haushaltes: Wohnst du zum Beispiel in einer WG, benötigen du und deine Mitbewohner mindestens VDSL 50.000, damit alle problemlos und schnell im Internet surfen können. Auch für Familien lohnt es sich deshalb, Angebote zu wählen, die mindestens DSL 100.000 entsprechen. So können alle Familienmitglieder auf unterschiedlichen Endgeräten gleichzeitig surfen, ohne dass die Verbindung einbricht.

    Triple-Play mit Highspeed-Internet

    Der wichtigste Anwendungsbereich für ultraschnelles Internet sind sicherlich die neuen Triple-Play-Angebote. In Triple-Play sind alle wichtigen Medien für deinen Haushalt in einer praktischen Flatrate kombiniert. So erhältst du eine Internet-, Festnetz- und TV-Flat zum festen Monatspreis aus einer Hand, anstatt sie bei unterschiedlichen Providern zu buchen.

    Tipp

    Mit Triple Play bekommst du Internet, Telefon & TV in einem Paket! Statt 3 separate Verträge zu buchen, erhältst du alle Leistungen direkt zusammen – was dir eine große Kostenersparnis bringen könnte!

    Triple Play

    Um Triple-Play nutzen zu können, benötigst du auch eine entsprechend hohe Bandbreite. Die Untergrenze liegt hier bei rund 100 Mbit pro Sekunde. Um mehrere Endgeräte wie zum Beispiel Fernseher, Computer und Handy per WLAN zu verbinden, lohnt es sich jedoch, auf einen Anschluss mit 200 Mbit/s umzusteigen.

    Was ist VDSL und wie schnell ist es?

    Die Abkürzung VDSL steht für Very High Digital Subscriber Line. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine verbesserte Version des bekannten Breitbandinternets via DSL. Möglich sind hier Geschwindigkeiten zwischen 50.000 und 100.000 kbit. Allerdings ist letzteres nur in einigen Regionen verfügbar. Überwiegend haben die Anbieter Anschlüsse mit 50 Mbit pro Sekunde im Portfolio. In Zukunft soll außerdem auch immer häufiger Vectoring als neue Technik eingesetzt werden.

    Tipp

    VDSL ist die Weiterentwicklung von DSL, mit der du noch schneller surfen kannst! VDSL ermöglicht Internetgeschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit pro Sekunde. Surfe jetzt noch schneller mit VDSL!

    VDSL

    Hierbei wird das Übersprechen (elektromagnetische Störungen) der Kupferleitungen reduziert und dadurch eine höhere Geschwindigkeit erreicht – zumindest in der Theorie. Mittelfristig sollen so zahlreiche Haushalte von schnellem DSL 100.000 profitieren. Allerdings ist die Technik nicht unumstritten, da nur ein Highspeed-Internet-Anbieter dann Zugang zum grauen Kasten am Straßenrand besitzt.

    Ist Kabel-Internet schneller als VDSL?

    Seit einigen Jahren gilt Kabel-Internet als hervorragende Alternative zum herkömmlichen DSL-Tarif . Schneller, störungsfrei und verlässlich – da das Kabel-Internet über den TV-Anschluss empfangen wird, ist das Signal deutlich stärker als bei herkömmlichen DSL-Angeboten. Insgesamt kommt es bei den schnellen 200 Mbit-Anschlüssen deshalb seltener zu Verbindungseinbrüchen. Gerade für Mehrpersonenhaushalte eignet sich das Kabel-Internet also hervorragend, um eine stabile Internetverbindung mit mehreren Endgeräten aufzubauen.

    Tipp

    Kabel-Internet bietet derzeit die schnellsten Übertragungsraten in Deutschland zu günstigen Preisen! Prüfe jetzt, welcher Kabelanbieter für deinen Wohnort zuständig ist und finde den Tarif für das schnellste Highspeed-Internet!

    Kabel-Internet

    Auch im Bereich der monatlichen Kosten konnten die Kabel-Anbieter mit den herkömmlichen DSL-Anschlüssen gleichziehen – die Kosten dafür sind in den letzten Jahren stetig gesunken und befinden sich heute auf einem konkurrenzfähigen Niveau. Teilweise sind sie sogar wesentlich preiswerter als ein herkömmlicher DSL-Tarif mit einer vergleichbaren Bandbreite.

    Was ist Highspeed-Internet via LTE?

    Viele Verbraucher kennen Internet via LTE heute bereits vom Handy. Der neue Mobilfunkstandard LTE kann inzwischen allerdings auch als stationärer Anschluss für den Haushalt genutzt werden. Dafür erhältst du vom Anbieter einen sogenannten Hybrid -Router, der sowohl LTE als auch DSL unterstützt. Fällt die Geschwindigkeit, können sich die beiden Verbindungen gegenseitig ausgleichen, um eine konstante Bandbreite zu garantieren.

    Tipp

    Mit LTE surfst du mit Höchstgeschwindigkeit im mobilen Internet – egal, ob unterwegs oder zu Hause! Gerade dann, wenn DSL oder Kabel-Internet in deiner Region nicht verfügbar sind, stellt LTE eine gute Alternative dar. Finde jetzt die günstigsten LTE-Tarife!

    LTE

    Darüber hinaus bieten einige Provider inzwischen reine Tarife via LTE an, bei denen das Signal ausschließlich über das Mobilfunknetz gesendet wird. Theoretisch ist so eine Datenübertragung von bis zu 500 Mbit/s möglich – und bei den LTE Zuhause -Tarifen durchaus üblich. Mit LTE erhältst du also Highspeed-Internet, ob auf deinem Smartphone oder bei dir zu Hause.

    Wo sind die neuen LTE-Angebote verfügbar?

    Während Kabel-Internet und DSL vor allem in den Städten gut verfügbar sind, ist es bei LTE genau umgekehrt – auf dem Land und in Regionen, die als unterversorgt gelten, wurde der LTE-Ausbau in den letzten Jahren besonders stark vorangetrieben. Allerdings ist der neue Mobilfunkstandard inzwischen auch in den Großstädten verfügbar. Insgesamt konnte sich LTE jedoch vor allem auf dem Land als preiswerte Alternative zum klassischen DSL entwickeln. Innerhalb der nächsten Jahre soll der Ausbau des LTE-Netzes konsequent weitergetrieben werden, um noch mehr Regionen ans schnelle Internet anzuschließen. Vor allem diejenigen, die bisher nicht von Glasfaser-DSL oder Kabel-Internet profitieren konnten.

    Worauf sollte ich bei der Tarifwahl achten?

    Abgesehen von der Geschwindigkeit eines neuen Internet-Anschlusses gibt es bei der Tarifwahl einiges zu beachten. Am wichtigsten ist, bereits im Vorfeld einen Internet-Verfügbarkeitscheck durchzuführen. Gib dafür einfach deine Adresse in den Toptarif-Vergleichsrechner ein, um schnell und zuverlässig zu erfahren, ob dein Wunschtarif auch in deiner Region verfügbar ist. Darüber hinaus musst du natürlich auch bei der Anbieterwahl auf das Kleingedruckte achten, denn einige Provider von Highspeed-Internet-Flats setzen auf eine sogenannte Datendrosselung. Wählst du zum Beispiel einen VDSL 50.000-Anschluss mit einer monatlichen Drosselung von 300 GB, surfst du nur mit der Maximalgeschwindigkeit, bis du die 300 GB-Obergrenze erreicht hast. Für den Rest des Monats wird die Surfgeschwindigkeit dann erheblich gesenkt.

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Internetanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Internetanschluss unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Internetanbieter-Kündigung.

    Internetanbieter kündigen
    DSL-Verfügbarkeit

    Internet-Verfügbarkeit checken

    Wo ist eigentlich welche Internet­geschwindigkeit verfügbar? Finde hier heraus, ob bei dir schnelles Internet verfügbar ist!

    Verfügbarkeit checken
    Couch Surfen Freunde

    Internet-Anbieter wechseln

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige DSL-Tarife und wechsel einfach online deinen DSL-Anbieter.

    Internet-Anbieter wechseln