Kunden haben Recht auf Portierung ihrer Mobilfunknummer

Regelmäßig den Handyvertrag zu wechseln kann sich lohnen. Der Markt wächst rasant und viele Anbieter liefern sich eine regelrechte Preisschlacht. Gleichzeitig möchten die Handynutzer, die seit Jahren unter derselben Nummer telefonieren, diese gerne behalten. Das können sie auch, denn die Rufnummernmitnahme ist bei jedem Anbieter möglich. Die sogenannte Portierung der Mobilfunknummer ist dabei ganz einfach, häufig entsteht Handynutzern nicht einmal ein zusätzlicher Aufwand, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Der Prozess ist zwar nicht kostenlos, kann sich aufgrund der großen Ersparnis bei Neuverträgen jedoch lohnen.

Inhalts­verzeich­nis

    Erreichbarkeit bei Portierung der Mobilfunknummer gesetzlich geregelt

    Die Angst, die Mobilfunknummer bei einer fehlgeschlagenen Portierung zu verlieren oder gar nicht mehr erreichbar zu sein, ist laut Experten unbegründet. Denn das neue Telekommunikationsgesetz vom Mai 2012 regelt die Rufnummernportierung im Sinne der Verbraucher. Für den Fall, dass bei der Portierung Probleme auftreten, ist der alte Anbieter zunächst verpflichtet, seinen ehemaligen Kunden weiter zu versorgen, so René Henn von der Bundesnetzagentur. Normalerweise bereitet dies laut Henn auch keine Probleme. Sollte es dennoch dazu kommen, stellt die Bundesnetzagentur ein Beschwerdeformular zur Verfügung und forciert so den erneuten Anschluss. Auch darf der alte Anbieter die Portierung der Mobilfunknummer nicht verweigern, denn dies kann gegebenenfalls gerichtlich eingeklagt werden, so Rechtsanwältin Sabine Sobola. Dabei kann der Streitwert einer Mobilfunknummer sehr unterschiedlich durch die Richter bewertet werden. Während für Geschäftskunden die geschäftliche Existenz von der alten Nummer abhängen kann, werden Privatleute meist weniger geschädigt. Sollte es zu einem Fehler bei der Portierung der Mobilfunknummer gekommen sein, rät Sobola, den neuen Anbieter auf allen Kanälen zu kontaktieren und die Portierung zur Bedingung für den Wechsel zu machen.

    Neuer Anbieter sorgt für Portierung der Mobilfunknummer

    Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten die Kündigung des alten Vertrages sowie der Antrag auf Portierung der Mobilfunknummer dem neuen Anbieter überlassen werden, so Bärbel Steinhöfer von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Dadurch wird verhindert, dass es beim Abgleich von Datensätzen zu technischen Schwierigkeiten kommt. Dies kann beispielsweise passieren, wenn man bei einem Anbieter mit beiden Vornamen gemeldet ist, beim anderen jedoch nur mit Rufnamen. Auch Umlaute bereiten Computersystemen manchmal Probleme. Verbraucher sollten jedoch die Kündigungsfristen des alten Anbieters beachten. Die Kosten für die Portierung liegen bei 25 bis 30 Euro. Der gesetzlich festgelegte Höchstbetrag ist 30,72 Euro. Bei einigen Providern richtet sich die Höhe der Gebühr auch danach, ob eine Vertrags- oder eine Prepaidnummer portiert werden soll.

    Sofortige Portierung: Mobilfunknummer nach 30 Tagen frei

    Unabhängig von der Kündigungsfrist des alten Vertrages ist auch eine sofortige Portierung möglich. In diesem Fall muss jedoch der alte Vertrag noch bis zu seinem Auslaufen bezahlt werden. Welche Kosten dies zusammen mit dem neuen Vertrag ausmacht, kann man sich laut Henn vom neuen Anbieter ausrechnen lassen. Dabei liegt der alte Vertrag dann bis zu seinem Ende nicht brach, sondern kann weiter genutzt werden. Der vorherige Anbieter muss dazu eine neue Rufnummer bereit stellen. Auch muss eine sofortige Portierung der Mobilfunknummer durch den Kunden selbst beantragt werden. Innerhalb von 30 Tagen muss der Anbieter die Nummer dann freigeben.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Gute Vergleiche.
    • 4 / 5
      Schnell, einfach , unkompliziert
    • 2 / 5
      Bei einem Schufaeintrag ist ein Strom Tarifwechsel, obwohl jeder die monatlichen Abschläge im voraus zahlt, nicht möglich und nicht gewollt diskriminierend und eine Frechheit nenne ich das Geschäftgebahren.\n\nMfg ***
    • 4 / 5
      Alles gut, schnell und unkompliziert.

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Handyvertrag kündigen

    Du bist mit deinem Handyvertrag unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zum Handyvertrag Kündigen.

    Handyvertrag kündigen
    Handytarifvergleich

    Rufnummermitnahme

    Willst du deine alte Rufnummer behalten? Dann informiere dich hier über die Rufnummermitnahme!

    Rufnummermitnahme
    DSL Flatrate

    Handytarif Vergleich

    Willst du jetzt sofort wechseln? Dann nutze den Handytarif Vergleich und finde deinen neuen Tarif direkt bei uns!

    Handytarif Vergleich