Was tun bei einem Handy-Schaden?

Kaum jemand ist heute noch ohne Smartphone unterwegs. Die Geräte müssen allerdings einiges aushalten: Stürze und Umwelteinflüsse verursachen Kratzer, Bruchstellen und Schlimmeres am Handy – Schäden entstehen schnell einmal bei Unachtsamkeit. Aber zahlt beim Handyschaden die Versicherung? Und wie kannst du dein Handy versichern? Im TopTarif-Ratgeber erhältst du die Antworten und erfährst, was du beim Handy-Schaden tun kannst.

Inhalts­verzeich­nis

    Versicherung zahlt bei Handy-Schaden nicht immer

    Das Wichtigste vorneweg: Nicht alle Schäden werden von allen Versicherungen übernommen. Das betrifft nicht nur die Haftpflichtversicherung , selbst extra für das Handy abgeschlossene Handyversicherungen zahlen nicht bei allen Schäden und unter allen Umständen. Von Versicherungspolice zu Versicherungspolice unterscheiden sich die Leistungen, daher lohnt sich immer ein Handyversicherungs-Vergleich .

    Das sind die häufigsten Handy-Schäden

    Laut Statistik eines großen Handyversicherers ist der häufigste Handy-Schaden der Bruch des Displays oder Backcovers: Das Handy fällt zu Boden oder stößt mit einem harten Gegenstand zusammen. Rund 72 Prozent aller Handy-Schäden sind solche Brüche. Im Durchschnitt betragen die Reparaturkosten beim Gehäuse- oder Displaybruch etwa 100 bis 150 Euro. Zweithäufigster Schadenstyp beim Handy: der Wasserschaden.

    Bei rund 16 Prozent der Reparaturen sind Wasser, Regenwetter und Feuchtigkeit die Ursache, die Reparaturkosten belaufen sich auf durchschnittlich 30 bis 60 Euro – sofern eine Reparatur überhaupt möglich ist. Ist ein Softdrink für den Wasserschaden verantwortlich, so sorgt der im Inneren des Handys zurückbleibende Zucker oftmals für einen irreparablen Totalschaden . An dritter und vierter Stelle stehen Software-Probleme und der defekte Akku. Gerade ein Displaybruch kann also sehr teuer werden – und dennoch lohnt sich die Reparatur gerade bei hochwertigen High-End-Geräten: Niemand würde ein neues iPhone wegwerfen, weil die Reparatur des Handy-Schadens 100 Euro kostet.

    Handy-Schaden: Haftpflicht vs. Handyversicherung

    Bei einem Handy-Schaden – sogar bei einem Totalschaden – kann die Versicherung einspringen, jedoch nicht in jedem Fall. Schon die Haftpflichtversicherung und die Hausratversicherung zahlen bei bestimmten Schadensfällen, darüber hinaus bieten zahlreiche Handyprovider und Versicherungsunternehmen auch spezielle Handyversicherungen an. Ob sich eine solche lohnt, ist pauschal nur schwer zu beantworten.

    Die monatlichen Kosten für einen Handy-Schutzbrief hängen vom Neupreis des Handys und dem gewählten Leistungsumfang ab. Auf jeden Fall solltest du vor Abschluss einer Handyversicherung die Konditionen und das Kleingedruckte genau studieren – denn oftmals sind bestimmte Schadensfälle ausgeschlossen, etwa der Diebstahl.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Darstellungen sehr übersichtlich. Wechsel hat ganz leicht funktioniert. Jederzeit gerne wieder.
    • 2 / 5
      der anbieter hat sich auch an tag 4 noch nicht gemeldet
    • 5 / 5
      sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell
    • 4 / 5
      Prompte und schnelle Barbeitung

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Handyvertrag kündigen

    Du bist mit deinem Handyvertrag unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zum Handyvertrag Kündigen.

    Handyvertrag kündigen
    Handytarifvergleich

    Rufnummermitnahme

    Willst du deine alte Rufnummer behalten? Dann informiere dich hier über die Rufnummermitnahme!

    Rufnummermitnahme
    DSL Flatrate

    Handytarif Vergleich

    Willst du jetzt sofort wechseln? Dann nutze den Handytarif Vergleich und finde deinen neuen Tarif direkt bei uns!

    Handytarif Vergleich