Das Handynetz der Telekom: Zuverlässig und schnell surfen und telefonieren

Angesichts immer neuerer Smartphones wird eine gute Internetverbindung und ein schneller Rufaufbau zunehmend wichtig – und auch möglich. Denn die Handynetze werden besser und die schnelle Verbindung LTE ist immer häufiger verfügbar. Doch längst gilt dies nicht für alle Handynetze gleichermaßen. Eine gute Netzabdeckung ist bei der Tarifwahl für viele ein wichtiges Entscheidungskriterium. Mit dem Handynetz der Telekom bist du nahezu überall gut erreichbar und kannst das Internet nutzen.

Das wichtigste zusammen­gefasst

  • Mit der Telekom bekommst du das beste Netz.
  • Internet- und Telefonverbindungen werden im Handynetz der Telekom schnell und zuverlässig aufgebaut.
  • Durch die starke Konkurrenz zu Vodafone und Telefónica (O2, E-Plus) wird das eigene Handynetz der Telekom stetig verbessert.

Inhalts­verzeichnis

    Wie gut ist das Handynetz der Telekom?

    Im Handynetz-Vergleich der Technikmagazine Connect und Chip Ende 2017 wurde die Telekom knapper Testsieger und bekam die beste Bewertung. Aufgrund der guten Qualität des Netzes (D1) können Telekom-Kunden stabil und schnell im Internet surfen und zuverlässig telefonieren. Hinzu kommt, dass die Telekom bei ihren Tarifen oft eine Allnet-Flat anbietet. Mit der Allnet-Flat erhältst du eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze und in das Festnetz sowie bis zu 10 GB Highspeed-Datenvolumen und zahlst dafür einen monatlichen Festpreis. So musst du dir um zusätzliche Kosten kaum noch Sorgen machen.

    • Mobile Daten: Die beste Internetverbindung im Handynetz der Telekom

      Im Bereich des schnellen Internets LTE ist die Telekom klarer Sieger, so der Chip-Test. Bei der breiten Abdeckung der Telekom mit dieser Verbindung können die anderen beiden Netzanbieter Vodafone und Telefónica (O2, E-Plus) nur bedingt mithalten. Im Bereich mobile Daten schneidet die Telekom insgesamt besser ab als die Konkurrenz: Häufig kann sie eine Downloadgeschwindigkeit von 8,4 bis 30 Mbit/s bieten. Besonders deutlich wird der Unterschied zwischen den Handynetzen bei der Qualität von Online-Videos. Mit welcher Auflösung YouTube ein Video verschickt, hängt von der Leistungsstärke der Verbindung ab. Telekomnutzer können in den meisten Fällen die Videos in bester Full-HD-Auflösung empfangen.

    • Zuverlässiges Telefonieren dank neuester Technologien

      Auch im Bereich Telefonie kann die Telekom gute Ergebnisse aufweisen. So hat sie die höchste Erfolgsrate beim Zustandekommen von Telefonverbindungen. Hinzu kommt, dass die Verbindung besonders schnell aufgebaut werden kann: Der Rufaufbau im LTE-Netz dauert im Schnitt nur fünf Sekunden. Mit der neuen Technologie VoLTE kannst du sogar gleichzeitig telefonieren und schnell im Internet surfen. Denn die LTE-Verbindung wird nicht mehr beim Anruf unterbrochen. Statt in ein UMTS- oder GSM-Netz umzuschalten, bleibst du auch während der Anrufe im LTE-Netz. Leider ist VoLTE meist nur mit neueren Smartphones nutzbar. Da die Gespräche für die Weiterleitung im Handynetz der Telekom heutzutage mit dem neuen Sprachcodec EVS (Enhanced Voice Systems) digitalisiert und komprimiert werden, hat sich die Sprachqualität bei Telefongesprächen erheblich verbessert.

    Netzabdeckung von LTE (4G), UMTS (3G) und GSM (2G)

    Die Entwicklung der Mobilfunktechnologie schreitet rasend voran, immer bessere Mobilfunkstandards sind verfügbar. Die aktuelle Generation ist der Mobilfunkstandard LTE (4G), der Vorgänger ist UMTS (3G) und GSM (2G) ist der Mobilfunkstandard der zweiten Generation. Mit welcher Geschwindigkeit Daten übertragen werden können, nimmt von Mobilfunkgeneration zu Mobilfunkgeneration zu. Dementsprechend wird in einem LTE-Netz am schnellsten eine Internet- und Telefonverbindung aufgebaut. Bei GSM kann es hingegen mitunter einige Sekunden länger dauern, eine Rufverbindung aufzubauen. Eine Internetverbindung ist kaum möglich. Die Abdeckung von LTE, UMTS und GSM ist bei der Telekom in der Stadt und auf dem Land ähnlich. Eine schnelle Internetverbindung mit LTE ist also nicht mehr nur ausschließlich den großen Städten vorbehalten.

    • Handynetz der Telekom: Schnelles Internet dank LTE-Verbindung

      Die Telekom bietet ihre LTE/4G-Technologie in drei verschiedenen Downloadgeschwindigkeiten an: mit bis zu 300 Mbit/s, mit bis zu 150 Mbit/s und mit bis zu 50 Mbit/s. Die schnellste Variante ist in erster Linie in den größeren Städten ab etwa 100.000 Einwohnern wie Hamburg, Köln, Frankfurt am Main oder Nürnberg verfügbar. Die Netzabdeckung der LTE-Verbindung mit bis zu 150 Mbit/s ist deutlich größer. Sehr dicht ist das Netz zum Beispiel in der Metropolregion Rhein-Ruhr (MRR) um Köln, Dortmund, Essen und Düsseldorf, im Süden von Hessen und nahezu vollständig in Baden-Württemberg. Weniger dicht ist die Abdeckung hingegen in weiten Teilen Mecklenburg-Vorpommerns und Brandenburgs. Die langsamste der drei LTE-Verbindungen mit bis zu 50 Mbit/s steht fast in ganz Deutschland zur Verfügung. Nur an den Landesgrenzen und vereinzelt vor allem in Niedersachsen, Baden-Württemberg und Brandenburg gibt es keine Abdeckung. Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass unabhängig von der Bevölkerungsdichte an einem Ort die Erreichbarkeit von LTE (4G) im Handynetz der Telekom sehr gut ist.

    • So gut ist die Netzabdeckung des Mobilfunkstands der dritten Generation (UMTS)

      Die UMTS- bzw. HSPA-Verbindung der Telekom (3G) ermöglicht eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s. Ihr UMTS-Netz ist überwiegend gut abgedeckt. Nur ist in einigen Teilen Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns sowie in der Mitte von Deutschland steht sie nicht zur Verfügung. Ähnliches gilt für Gebiete an der belgischen Grenze und im Süden von Deutschland.

    • Kaum Funklöcher im Telekomnetz dank GSM-Verbindungen

      Eine Datenübertragung mit dem Mobilstandard der zweiten Generation GSM sowie dessen Erweiterungen GPRS und EDGE mit bis zu 260 kbit/s ist nahezu vollständig in ganz Deutschland möglich. Größere Bereiche ohne Abdeckung gibt es beispielsweise an der Grenze von Niedersachsen zu Sachsen-Anhalt, südlich von Kassel oder im Süden von Deutschland, nahe der Alpen. Es gibt also nur wenige Orte in Deutschland, in denen das Handynetz der Telekom überhaupt nicht ausgebaut ist.

    Das beste Angebot beim Netzsieger

    Wenn du auch außerhalb von großen Städten auf ein schnelles und zuverlässiges Internet und eine gute Sprachqualität bei Anrufen nicht verzichten willst, solltest du einen Mobilfunktarif wählen, der das Handynetz der Telekom nutzt. Denn durch den starken Wettbewerb mit Vodafone und Telefónica (O2) treibt die Telekom den Ausbau ihres Netzes immer weiter voran. Preislich kann die Telekom zwar nicht immer mit einem Billiganbieter mithalten, aber dafür bietet sie eine sehr gute Netzabdeckung.

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Handyvertrag kündigen

    Du bist mit deinem Handyvertrag unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zum Handyvertrag Kündigen.

    Handyvertrag kündigen
    Handytarifvergleich

    Rufnummermitnahme

    Willst du deine alte Rufnummer behalten? Dann informiere dich hier über die Rufnummermitnahme!

    Rufnummermitnahme
    DSL Flatrate

    Handytarif Vergleich

    Willst du jetzt sofort wechseln? Dann nutze den Handytarif Vergleich und finde deinen neuen Tarif direkt bei uns!

    Handytarif Vergleich