Handy-Betriebssysteme

Hand hält Handy© ra2 studio / Fotolia.com

Der Wahl des passenden Handy-Betriebssystems sollte bei der Neuanschaffung eines Handys ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt werden. Nicht nur Marke und Design sollten ausschlaggebend für die Entscheidung sein, auch das jeweilige Betriebssystem sollte in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden. Je nach Betriebssystem gestalten sich nämlich nicht nur Komfort und Erweiterungsmöglichkeiten eines Handys, auch seine Ausstattung mit Apps ist abhängig vom Betriebssystem, da jedes System über seinen eigenen App-Store verfügt.

Mit der Auswahl eines bestimmten Betriebssystems legt man sich außerdem auch auf eine bestimmte Menüführung fest, wodurch der Punkt Komfort in weiten Teilen mitbestimmt wird. Bei einem Handy-Betriebssystem-Vergleich sollte zudem auch die Zukunftsfähigkeit der einzelnen Systeme in Augenschein genommen werden.
Inhaltsverzeichnis

    Was ist ein Handy-Betriebssystem?

    Der Begriff Betriebssystem oder auch Operating System (OS) ist den meisten Menschen im Zusammenhang mit Laptops oder Desktop-PCs vertraut. Aber auch Handys bzw. die mittlerweile sehr weit verbreiteten Smartphones benötigen ein Betriebssystem. Das Betriebssystem eines Handys sorgt dafür, dass die Hardware überhaupt erst nutzbar wird, es ist also unverzichtbar für die Funktionalität eines Handys. Während bei PCs eindeutig das Windows-Betriebssystem die höchsten Marktanteile hat, ist die Verteilung der Marktanteile für Smartphone-Betriebssysteme weitaus weniger monopolistisch. Anders als für PCs gilt für Smartphones: Das Handy ist an das Betriebssystem gebunden, das bei seiner Auslieferung integriert ist. Dementsprechend sind auch Updates immer an den Hersteller bzw. an das Betriebssystem eines Handys gekoppelt. Unter einem Handy-Betriebssystem versteht man also eine Steuerungssoftware zum Betrieb des Handys. Das OS ermöglicht dem Prozessor Zugriff auf Tastatur, Display, Lautsprecher, Mikrofon und Arbeitsspeicher sowie auf verschiedene elektronische Komponenten.

    Jetzt bis zu drei Smartphones miteinander vergleichen!

    Einfach Hersteller und Handy auswählen und sofort Handyvergleich starten!
    Handy-Vergleich

    Handy-Betriebssysteme-Vergleich

    Hand tippt auf Handy

    Welche unterschiedlichen Systeme gibt es?

    Die verschiedenen Betriebssysteme für Smartphones weisen bisweilen große Unterschiede auf und sind demnach nicht für jeden Nutzer gleich gut geeignet. Wer die Anschaffung eines neuen Handys plant, sollte vorher also einen Smartphone-Betriebssystem-Vergleich durchführen, um das für ihn passende Produkt zu finden. Im Folgenden stellen wir Ihnen die gängigsten Smartphone-Betriebssysteme auf dem Markt kurz vor und geben Ihnen anschließend in einem Handy-Betriebssystem-Vergleich einen Überblick über die jeweiligen Schwerpunkte.

    Google Android

    Android

    Was bei Smartphone-Betriebssystemen die Marktanteile angeht, hat Google mit seinem mobilen OS Android die Nase vorn. Mittlerweile liefern viele Hersteller ihre Handys mit dem Android-Betriebssystem aus, so zum Beispiel Sony Ericsson, LG, Samsung, HTC, Acer und Motorola. Das Android-Smartphone-Betriebssystem aus dem Hause des Suchmaschinen-Riesen ist eng mit den Google-Services verbunden, mit allen Google-Apps kompatibel und ist sowohl für Smartphones als auch für Tablets verfügbar. Die aktuelle „Lollipop“-Version eignet sich besonders gut für Profis und Business-Anwender. Bei Google Android handelt es sich um ein Open-Source-Betriebssystem, dessen Quellcode frei zugänglich ist, sodass die Weiterentwicklung des Systems von jedermann vorgenommen werden können. ›› Alle Infos!

    Apple iOS

    iOS 9

    Apple iOS 8 ist das derzeit aktuelle Betriebssystem für iPhone-Handys sowie für die Apple-Produkte iPad und iPod touch, für das ebenso wie für andere Handy-Betriebssysteme immer wieder neue Versionen verfügbar sind. Bei iOS 8.3 wurden beispielsweise kaum Design-Änderungen vorgenommen, sodass sich die User dieses Smartphone-Betriebssystem in diesem Bereich nur geringfügig umgewöhnen müssen. Der Fokus wurde stattdessen verstärkt auf die Verbesserung bestehender Apps, zum Beispiel der Kamera-App, und auf die Implementierung neuer Features gelegt. Standard ist der Zugang zum iTunes-Store durch iOS. Mithilfe sogenannter Jailbreaks kann man das Betriebssystem der iPhone-Handys nachträglich modifizieren, um Nutzungsbeschränkungen zu verändern. Dabei verliert man jedoch seinen Garantieanspruch bei eigentlichen Garantiefällen. ›› Alle Infos!

    Windows Phone

    Windows Phone

    Windows Phone ist ein Handy-Betriebssystem des Hard- und Softwareherstellers Microsoft und wird genau wie das Android-Betriebssystem von verschiedenen Handyherstellern auf deren Smartphones integriert, die dafür eine Lizenzgebühr an Microsoft zahlen müssen. Die neueste Version Windows Phone 8.1 läuft nicht nur auf aktuellen Smartphones, die mit diesem OS ausgeliefert werden, sondern ist in Form eines Updates auch mit älteren Handymodellen kompatibel. Mit dem Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 8.1 kommt auch der Microsoft-Browser Internet Explorer 11 for mobile mit aufs Handy. Microsoft hat jedoch bereits angekündigt, dass WP 8.1 die letzte veröffentlichte Version des Betriebssystems sein wird. Frühestens im Spätsommer 2015 wird es von Windows 10 for phones abgelöst. ›› Alle Infos!

    BlackBerry OS

    Blackberry Classic

    Bei BlackBerry OS handelt es sich um das Betriebssystem des kanadischen Anbieters BlackBerry, der sich vor allem mit Geräten speziell für Business-Zwecke einen Namen gemacht hat. Diese zeichnen sich durch besondere E-Mail- und Synchronisationsfunktionen aus, die das Berufsleben effizienter gestalten sollen. Dafür ist allerdings eine passende Netzwerkrechner-Infrastruktur notwendig. Zur Nutzung eines BlackBerrys mit seinem entsprechenden Handy-Betriebssystem war lange Zeit auch ein bestimmter Handytarif erforderlich, der seit der Einführung der aktuellen Systemversion BlackBerry 10 OS aber nicht mehr Voraussetzung ist. Nun können Nutzer nicht nur die BlackBerry-eigenen Funktionen nutzen, sondern auch externe Services wie Adressbuch-, E-Mail- und Kalender-Dienste. Ein Programm zur direkten Synchronisation mit dem eigenen PC wird von BlackBerry ebenfalls mitgeliefert.

    Symbian & Bada

    Auch das mobile Smartphone-Betriebssystem Symbian sollte in dieser Auflistung zumindest kurz Erwähnung finden. In der Vergangenheit gab es mehrere namhafte Handyhersteller wie LG oder Samsung, die ihre Produkte mit dem Symbian-Betriebssystem auslieferten. Vor allem durch Nokia-Geräte wurde das System bekannt. Allerdings konnte es seine Marktanteile gegenüber anderen Smartphone-Betriebssystemen nicht halten und wurde vor allem von Android und Apple iOS überholt. Trotz fehlender Zukunftsfähigkeit ist eine der größten Stärken von Symbian weiterhin die Fähigkeit zum Multitasking. Seitdem nun aber auch Nokia-Handys über das Betriebssystem Windows Phone laufen, wurde keine neuen Symbian Handys mehr auf den Markt gebracht.

    Ähnlich erging es auch dem von Samsung entwickelten Handy-Betriebssystem Bada, das die Nutzung anderer Betriebssysteme durch Samsung ergänzen sollte. Bada kam bei Samsung vor allem zwischen 2010 und 2012 in der Wave-Reihe als Smartphone-Betriebssystem zum Einsatz, bevor die Einstellung des OS und der Schwenk auf ein anderes Betriebssystem bekannt gegeben wurden. Den Fokus des Systems legten die Entwickler unter anderem auf Web-2.0-Anwendungen, Synchronisation und locationbasierte Dienste. Sensoren zur Messung von Beschleunigung, Abstand oder Wetter wurden bei Bada-Betriebssystemen ebenfalls eine besondere Rolle zugewiesen.

    Hier geht's zum Handyvergleich - Finde dein günstigstes Modell!

    Handy-Betriebssysteme: Vergleich der Marktführer

    Sony Xperia C4

    Damit Sie sich bei Ihrem nächsten Smartphone auch für das zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passende Produkt entscheiden, stellen wir Ihnen im Folgenden die Top 3 der Betriebssysteme bei Handys und ihren Leistungsumfang etwas ausführlicher vor:

    Google Android – das Handy-Betriebssystem für Dauernutzer

    Die aktuelle Android-Version 5 besticht unter anderem durch seinen verringerten Akkuverbrauch und die neuen Energieoptionen, für deren Einstellungen keine Apps oder sonstige Zusätze von Seiten der Handyhersteller mehr nötig sind. Dies ist auch ein Grund, weshalb Android besonders im Business-Umfeld gut geeignet ist. So sind auf den Geräten nämlich nur wenig Apps zu installieren und die Benutzeroberfläche bleibt übersichtlich. Der Energiesparmodus kann manuell eingestellt oder über Regeln definiert werden. Bei diesem Smartphone-Betriebssystem ist außerdem ersichtlich, welche Anwendung den Akku am meisten leert. Gegebenenfalls kann sie dann geschlossen oder anders eigestellt werden. In den Akku-Einstellungen kann man sich zudem Informationen darüber einholen, wie lange der Akku voraussichtlich noch hält, wenn das Handy weiterhin so benutzt wird wie seit der letzten Aufladung.

    Was die Oberfläche, die Apps und die Einstellungen angeht, hat sich bei Android 5 das Design gegenüber der Vorgängerversion zwar verändert, jedoch fällt die Umgewöhnung recht gering aus, da die Bedienweise über weite Strecken die gleiche geblieben ist. Außerdem ist die Bedienoberfläche für den Schnellzugriff jetzt flexibler anzusteuern und auch komfortabler zu bedienen. Was manchen Android-Nutzern den Betriebssystem-Spaß ein wenig verdirbt, ist das Warten auf Updates für die neueste Version. Die Handy-Anbieter, die Android als OS nutzen, müssen die Software-Aktualisierungen für ihre Handys nämlich selber liefern, sodass es mitunter zu Verzögerungen kommen kann. Über den umfangreichen Google Play Store und auch über externe Quellen lassen sich zusätzliche Anwendungen installieren. Auch bei den Benachrichtigungen hat Google bei seinem Android-Betriebssystem nachgelegt: Sie sind auch auf dem Sperrbildschirm zu sehen, sind dort interaktiver und anpassbarer. Mit einem Doppelklick auf eine eingegangene Mail, erfolgt die Entsperrung des Handys und die E-Mail wird direkt angezeigt. Gleiches gilt für alle Apps, die diese Funktion unterstützen.

    Apple iOS – das Smartphone-Betriebssystem mit Familienfreigabe

    Die bereits erwähnte Kamera-App ist nur eines der vielen Features des Betriebssystems für Apple-Handys. Mit ihr kann man Fotos in der aktuellen OS-Version noch genauer, professioneller und auch unkomplizierter bearbeiten. Für den Aufnahmevorgang wurde ebenfalls Verbesserungen vorgenommen: Belichtung und Fokus können unabhängig voneinander eingestellt werden und ein Selbstauslöser kommt vor allem der Qualität von Gruppenfotos zugute. Auch das Verwalten und das Teilen von Fotos wurde vereinfacht. Für Familien besonders nützlich ist die Familienfreigabe bei Apple iOS. Damit können bis zu sechs Personen mit unterschiedlichen Apple-IDs die Einkäufe anderer Familienmitglieder im iBook-, im iTunes- und im App-Store herunterladen. Damit es vor allem bei den Store-Einkäufen von Kindern nicht zu bösen finanziellen Überraschungen für die Eltern kommt, können diese die Apple-ID ihrer Kinder so einstellen, dass für das Downloaden kostenpflichtiger Dateien die Zustimmung der Erziehungsberechtigten erforderlich ist.

    Das Manko bei Apple iOS: Unter der Vielzahl an Apps bei diesem Handy-Betriebssystem sind leider 20 Stück dabei, die voreingestellt sind und sich nicht löschen lassen, obwohl sie für viele User nur mehr oder weniger nützlich sein dürften. Eine Fitness-App ist in der neuesten Version von Apples Smartphone-Betriebssystem nun auch enthalten. Die Anwendung namens „Health“ kann alle Aktivitäten anderer Fitness-Apps mit entsprechender Einbindung zusammenführen. Ergibt die applikationsgesteuerte Überprüfung beispielsweise des Blutdrucks einen Wert, der nicht in Ordnung ist, kann Health automatisch Kontakt zum Arzt des Users aufnehmen. Das vollumfängliche Funktionieren dieser App hängt aber auch vom Endgerät ab.

    Verfügt ein iPhone nicht über notwendige Sensoren, können nicht alle möglichen Daten gesammelt werden. Ein manueller Nachtrag ist zwar möglich, aber wenig praxistauglich. Die gesammelten Daten jedoch werden von der App übersichtlich und leicht nachvollziehbar dargestellt. Mit der Plattform „Homekit“ für das digitale Zuhause kann über das iPhone zudem gesteuert werden, wann beispielsweise Türen geschlossen oder Lichter gelöscht werden sollen – allerdings nur bei vorhandener entsprechender Ausstattung.

    Windows Phone – Speicherkartenslot an Endgeräten möglich

    Um im Bereich Smartphone-Betriebssysteme seine Marktanteile zu vergrößern, hat Microsoft bei einigen Features seines Handy-Betriebssystems Windows Phone nachgebessert und will so zur Konkurrenz von Google und Apple aufschließen. So ist ab Version 8.1 beispielsweise ein Assistent namens Cortana in das System integriert, der mittels Sprache gesteuert wird und bei diversen Fragestellungen und Problemlösungen weiterhilft. Darüber hinaus verfügt Windows Phone über eine neue Word-Flow-Tastatur, mit der man ein Wort mit einer einzigen durchgehenden Fingerbewegung schreiben kann ohne zwischendurch abzusetzen.

    Eine automatische Worterkennung bietet anschließend mehrere Vorschläge zur Auswahl an. Das Microsoft-Smartphone-Betriebssystem bietet dem Nutzer nun außerdem mehr Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung des Startbildschirms. Das mobile Betriebssystem greift auf Kernfunktionen des PC-Betriebssystems Windows 8 zurück, wodurch eine deutlich verbesserte, maximale Bildschirmauflösung von 1.280 x 768 Pixel für die Smartphones herbeigeführt werden konnte. Hersteller von Smartphones mit dem Windows-Phone-Betriebssystem können ihre Geräte dank Version 8 zusätzlich mit einem Steckplatz für kompakte microDS-Speicherkarten ausstatten. Ebenso ist die funkbasierte Drahtlosübertragung von Daten mittels NFC (Near Field Communication) möglich. Obwohl Microsoft sein Smartphone-Betriebssystem verschiedenen Handy-Anbietern zur Verfügung stellt, sind diese nicht für die Updates zuständig. Diese übernimmt Microsoft selbst, mach aber auch strikte Vorgaben, was die Hardware angeht.

    Um Apps installieren zu können, ist ein User-Account Voraussetzung. Es können allerdings nur die Anwendungen aus dem Windows Phone Store installiert werden. Im Vergleich zu älteren Versionen ist bei Windows Phone 8 nun nicht mehr die zusätzliche Software Zune erforderlich, um Bilder oder Musik zwischen Rechner und Smartphone zu übertragen. Generelles Ziel von Microsoft ist, Smartphone, Tablet und Desktop-Rechner enger miteinander zu verknüpfen. Zu diesem Zweck sollen Daten-Synchronisation und -Streaming zwischen verschiedenen Endgeräten optimiert werden.

    Handybetriebssysteme Vergleich: Die aktuellen Top Handys im Vergleich!

    Handy-Vergleich
    Filter
    Apple iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640 XL Dual-SIM
    Apple iPhone 6 PlusZum iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 edgeZum Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640Zum Lumia 640 XL Dual-SIM
    Allgemein
    Apple iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640 XL Dual-SIM
    KategorieBusiness-Handy
    Multimedia-Handy
    Style- / Fashion-Handy
    Multimedia-HandyMultimedia-Handy
    Style- / Fashion-Handy
    Navi-Handy
    Handy-TypBarren-HandyBarren-HandyBarren-Handy
    Herstellungsjahr201420152015
    MarktstartSeptember 2014April 2015April 2015
    Einführungspreis219,00 €
    Farben
    Silber / Grau
    Gold
    Schwarz
    Silber / Grau
    Gold
    Blau
    Grün
    Schwarz
    Weiß
    Blau
    Orange
    AbmessungenHöhe: 158 mm
    Breite: 77 mm
    Tiefe: 7,1 mm
    Höhe: 142 mm
    Breite: 70 mm
    Tiefe: 7 mm
    Höhe: 158 mm
    Breite: 82 mm
    Tiefe: 9 mm
    Gewicht172 g132 g171 g
    Simkarten-TypnanoSIMmicroSIM
    Display
    Apple iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640 XL Dual-SIM
    TechnologieTouchscreenTouchscreenTouchscreen
    TypIPSSuper-AMOLEDIPS
    Größe5,5 Zoll5,1 Zoll5,7 Zoll
    Auflösung1080 x 1920 Pixel1440 x 2560 Pixel720 x 1280 Pixel
    Pixeldichte401 ppi576 ppi258 ppi
    AnmerkungenFingerabdruck-abweisende SchichtCorning Gorilla Glass 4Corning Gorilla Glass 3
    Speicher
    Apple iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640 XL Dual-SIM
    Speicher intern16 GB
    64 GB
    128 GB
    32 GB
    64 GB
    128 GB
    8 GB
    Speicher extern--128 GB
    Arbeitsspeicher2 GB3 GB1 GB
    Prozessor und Akku
    Apple iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640 XL Dual-SIM
    ProzessorA8-Chip mit 64-Bit-Architektur
    Taktrate 1,4 GHz
    Octa-Core-Prozessor
    Taktrate 2,1 GHz
    Snapdragon 400
    Quad-Core-Prozessor
    Taktrate 1,2 GHz
    Akku-Kapazität2915 mAh2550 mAh3000 mAh
    Laufzeit24 Stunden27 Stunden
    Standby-Zeit384 Stunden888 Stunden
    Anmerkungen Akkuaustauschbarer Akku
    Software
    Apple iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640 XL Dual-SIM
    BetriebssystemiOS 8Android 5.0 LollipopWindows Phone 8.1
    App-ShopApple App StoreGoogle PlayWindows Phone Store
    Anmerkungen Software12-Monats-Abonnement von Office 365 Personal, HERE Maps, HERE Drive+
    Daten und Netze
    Apple iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640 XL Dual-SIM
    AnschlüsseBluetooth
    WLAN
    NFC
    Kopfhöreranschluss
    Bluetooth
    Infrarot
    USB
    WLAN
    NFC
    Kopfhöreranschluss
    Bluetooth
    USB
    WLAN
    NFC
    Kopfhöreranschluss
    DatenstandardsGPRS
    UMTS
    EDGE
    HSDPA
    HSUPA
    LTE
    GPRS
    UMTS
    EDGE
    HSDPA
    HSUPA
    LTE
    GPRS
    UMTS
    EDGE
    HSDPA
    HSUPA
    Messaging und Multimedia
    Apple iPhone 6 PlusSamsung Galaxy S6 EdgeMicrosoft Lumia 640 XL Dual-SIM
    MessagingSMS
    MMS
    E-Mail
    Instant Messaging
    Videotelefonie
    Soziale Netzwerke
    SMS
    MMS
    E-Mail
    Instant Messaging
    Videotelefonie
    Soziale Netzwerke
    SMS
    MMS
    E-Mail
    Instant Messaging
    Videotelefonie
    Soziale Netzwerke
    MultimediaMP3-/Music-/Mediaplayer
    Video-Player
    MP3-/Music-/Mediaplayer
    Video-Player
    MP3-/Music-/Mediaplayer
    Radio
    Video-Player
    NavigationNavigationssoftware
    GPS
    GPSNavigationssoftware
    GPS
    Kamera8 Megapixel
    Autofokus
    Bildstabilisator
    Video: Full-HD (1920 x 1080)
    16 Megapixel
    Video: 4K (3840 x 2160)
    13 Megapixel
    Autofokus
    Fotolicht
    Zweit-Kamera1,2 Megapixel
    Fotolicht
    Video: HD(-ready) (1280 x 720)
    5 Megapixel
    5 Megapixel
    Handytarife vergleichen

    Mehrfach ausgezeichneter Service

    • Getestet.de
    • Focus Money Preissieger Silber 2016
    • eKomi
    • TÜV Service tested

    Kündigung des Handyvertrags

    Handyvertrag kündigenWir erklären Ihnen, wie Sie Ihren Handyvertrag richtig kündigen, inklusive Musterkündigung!

    Handyvertrag kündigen