Gasanbieter wechseln - Heizung Zuhause

Worauf wartest Du? Zurück zu günstigen Gaspreisen

Sofort wechseln und bis zu 900 € sparen.

    • Dein persönliches Angebot aus über 8.500 Tarife
    • Unverbindlich und kostenfrei vergleichen
    • Ohne Risiko den Anbieter wechseln
    • TÜV Service tested
  • Gasanbieter vergleichen
    30m² 50m² 100m² 150m² 180m²
  • Vattenfall
  • Maingau Energie
  • eprimo
  • extra energie
  • badenova
  • 123energie
  • Innogy Logo
  • E.ON

Gasanbieter 2017

Die günstigsten Gasanbieter im Vergleich

In Deutschland gibt es dank eines stark wachsenden Energiemarktes über 900 verschiedene Gasanbieter. Bist du auch auf der Suche nach einem günstigen Gasanbieter oder willst dich einfach nur informieren, wie günstig die Preise deines Gasanbieters wirklich sind? Dann nutze den Gasanbieter Vergleich von TopTarif. Wir zeigen dir in einer unabhängigen Auswertung, welcher Gasanbieter der beste im Preis und der beste im Service ist. So geht dein Gasanbietervergleich ganz einfach und ist in wenigen Sekunden erledigt.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Die maximale Laufzeit deines neuen Gastarifs sollte nicht mehr als 12 Monate betragen.
  • Achte beim Gasanbieter vergleichen auf die Preisgarantie während der gesamten Laufzeit deines Gastarifs.
  • Achte auf den Neukundenbonus – bringt dieser eine tatsächliche Ersparnis oder steigen hier die Kosten pro kWH?
  • Verzichte lieber auf Pakettarife für deinen Gastarif, wenn du dich in deinem Verbrauch an Durchschnittswerten orientierst.

Inhaltsverzeichnis

    So findest du deinen neuen Gasanbieter

    Jeder Anbieter wirbt damit, dass er der beste, preisgünstigste und zuverlässigste Gasanbieter ist. Wenn du dich durch alle Tarife selber durcharbeiten müsstest, würdest du vor der Flut der Angebote kapitulieren. TopTarif übernimmt es für dich, den passenden Gasanbieter mit den richtigen Konditionen zu finden. Der professionelle Gasanbieter Vergleich zeigt dir die Gaslieferanten, die in deiner individuellen Situation die günstigsten sind. Außerdem unterstützt dich TopTarif beim Kündigen des bestehenden Gasanbieters. Alles wird kostenlos und in wenigen Minuten online abgewickelt. So sparst du Zeit, Nerven und vor allem – Geld.

    Ein Hinweis zur Bonitätsprüfung bei der Schufa: Wenn du bei der Schufa negative Einträge hast, solltest du bei der Auswahl des Gasanbieters besonders genau hinsehen. Denn viele Gasanbieter, die auf eine Schufa-Prüfung verzichten, erweisen sich als sehr teuer.

    Darauf solltest du beim Gasanbietervergleich achten

    Wenn du dich für einen Gasanbieterwechsel interessierst und einen günstigen Gasanbieter suchst, solltest du die Details der Angebote überprüfen.

    Folgende Tipps erleichtern die Auswahl beim Gasanbieter Vergleich.
    • Singles haben einen geringen Verbrauch. Für sie empfiehlt sich ein niedrigerer Grundpreis bei höherem kWh-Preis.
    • Familien sollten dagegen durch ihren höheren Verbrauch auf den kWh-Preis achten. Für sie kann dafür der Grundpreis etwas höher sein.
    • Schließe keine Verträge mit einer Laufzeit von mehr als 1 Jahr ab. So bleibst du flexibel. Innerhalb eines Jahres ändern sich die Preise der Anbieter oft erheblich.
    • Achte auf monatliche Zahlung, um eine bessere Kostenkontrolle zu haben.
    • Lass dich nicht von Prämien und Boni verleiten. Kontrolliere die Kosten nach Abzug aller Bonuszahlungen und vergleiche dann die Preise nochmal.
    • Ein Vertrag mit Preisgarantie ist zwar auf den ersten Blick teurer, bietet jedoch einen wichtigen Vorteil: Die Fixkosten sind berechenbar und Preiserhöhungen für die Vertragslaufzeit ausgeschlossen.
    • Im Idealfall hat der neue Vertrag eine Kündigungsfrist von vier bis maximal sechs Wochen.

    Gaspreise senken oder erhöhen - welche Rolle spielen die Gasanbieter selbst?

    Der Gaspreis wird von zahlreiche Faktoren bestimmt. Da sind zunächst die Beschaffungskosten oder der Einkaufspreis. Dieser Teil des Gaspreises hängt von der abgenommenen Menge und den einkaufsstrategischen Fähigkeiten der Gasanbieter ab. Je günstiger der Anbieter das Gas einkauft, umso flexibler ist er in der Preisgestaltung.

    Andere Kosten wie Steuern oder Arbeitspreise kann der Gasanbieter dagegen nicht beeinflussen. Diese Kosten machen ungefähr ein Drittel des Gesamtpreises aus. Schließlich kommt noch die individuelle Preiskalkulation und Gewinnspanne hinzu. Hier verfügen die Anbieter über den größten Spielraum bei der Preisgestaltung.

    Auch die Kunden beeinflussen den Gaspreis über ihre Nachfrage. Je seltener die Kunden einen Gasanbietervergleich durchführen und den Gasanbieter wechseln, desto weniger fühlen sich die Gasversorger genötigt, ihre Einsparungen und Gewinne an die Kunden weiterzugeben. Auch deshalb solltest du die Angebote regelmäßig vergleichen und bei Gelegenheit den Gastarif wechseln.

    Gasanbietervergleich: Grundversorger vs. andere Anbieter

    Bis 1998 erfolgte die Versorgung mit Erdgas über die regionalen Gasanbieter, die häufig auch Strom und Wasser lieferten. In den meisten Fällen übernahmen die Stadtwerke die Aufgabe der Grundversorgung und belieferten alle Unternehmen und Haushalte ihres Bereiches mit elektrischer Energie, Wasser und Gas. Im Zuge der Energierechtsnovelle wurde der Markt liberalisiert. Innerhalb kurzer Zeit etablierten sich neben den regionalen Grundversorgern zahlreiche andere Anbieter.

    Trotzdem ist ein Grundversorger unverzichtbar. Denn er stellt die Versorgung mit Gas zuverlässig sicher. Stell dir vor, dein bisheriger Gaslieferant geht in Insolvenz und kann dich nicht mehr mit Gas beliefern. In diesem Fall springt der Grundversorger automatisch ein – ohne vorhergehenden Vertragsabschluss – und stellt deine Versorgung sicher. Deshalb kannst du völlig entspannt die verschiedenen Gasanbieter vergleichen und den Grundversorgungs-Gasanbieter kündigen.

    Deutschlands Gasanbieter im Vergleich

    Gasanbieterwechsel – unkompliziert und schnell

    Der Gasanbietervergleich ist anonym. Deine persönlichen Daten gibst du erst später ein, wenn du einen Gasanbieter gefunden hast und wechseln willst. Zunächst gibst du im Gasrechner von TopTarif nur deine Postleitzahl und den aktuellen Verbrauch ein und erhältst eine übersichtliche, nach Preis geordnete Liste mit allen infrage kommenden Anbieter. Diese Auswahl kannst du anschließend über verschiedene Filter noch einschränken. Es gibt Filter für:

    • Biogas und Klimatarife,
    • ausschließlich empfohlene Tarife,
    • Tarife mit Preisgarantie,
    • Vertragslaufzeiten,
    • Kaution,
    • Zahlungsart,
    • und Kündigungsfrist

    Auf diese Weise erhältst du genau den Tarif, der für deine persönlichen Bedürfnisse passt.

    Wenn du einen Gasanbieter ausgewählt hast und wechseln willst, gibst du anschließend deine persönlichen Daten ein. Dabei entscheidest du, ob du selber den aktuellen Gasanbieter kündigst oder ob das der neue Anbieter für dich übernehmen soll. Mit dem nächsten Klick erfolgt dann der endgültige Wechsel.

    Gasanbieter in Deutschland: Studie zur Servicequalität deutscher Gasversorger

    Wenn du dich nicht nur am Gaspreis orientieren möchtest, sondern Wert auf gute Servicequalität legst, wird die Entscheidung für einen Gasanbieter nicht einfacher. Hilfestellung kann dir die Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität geben. Im Auftrag des Nachrichtensenders N-TV wurden insgesamt 37 Gasanbieter aus Deutschland getestet.

    Hier findest du die Rangliste der Gasanbieter im Vergleich

    (Gesamtergebnis überregionaler Gasanbieter, Studie 2016)


    Rang Unternehmen Punkte* Qualitätsurteil
    1 Knauber Erdgas 87,3 sehr gut
    2 Montana 86,2 sehr gut
    3 Team Energie 83,0 sehr gut
    4 Leu Energie 78,7 gut
    5 Scharr Wärme 78,6 gut
    6 E wie einfach 78,2 gut
    7 Maingau Energie 78,0 gut
    8 Stadtwerke Energie Verbund 78,0 gut
    9 Klickenergie 77,8 gut
    10 Ideo Energie 76,4 gut
    11 NEW 75,8 gut
    12 Grünwelt Energie 75,6 gut
    13 Entega 75,5 gut
    14 Gas.de 75,0 gut
    15 Energieversorgung Filstal 74,5 gut
    16 Wemag 73,2 gut
    17 Sauber Energie 72,3 gut
    18 Extraenergie 72,2 gut
    19 Stadtwerke München 71,7 gut
    20 Die Energievorsorger 71,6 gut
    21 Gas In 71,4 gut
    22 Mitgas 70,8 gut
    23 Ovag Energie 66,6 befriedigend
    24 Susi-Energie 66,0 befriedigend
    25 Vattenfall 65,4 befriedigend
    26 EnBW 63,2 befriedigend
    27 Energiegut 62,9 befriedigend
    28 E.ON Energie Deutschland 61,5 befriedigend
    29 RWE Vertrieb 58,7 ausreichend
    30 Badenova 57,8 ausreichend
    31 Gasag 56,6 ausreichend
    32 Greenpeace Energy 55,6 ausreichend
    33 Lichtblick 54,6 ausreichend

    * Punkte auf einer Skala von 0 bis 100 (100 Punkte sind maximal erreichbar). In das Gesamtergebnis flossen das Ergebnis der Serviceanalyse mit 40 Prozent und das Ergebnis der Konditionenanalyse mit 60 Prozent ein. Unterschiedliche Ränge trotz gleicher Punktzahl werden durch Unterschiede im Nachkommastellenbereich verursacht.

    Versorgungslücke beim Gasanbieterwechsel: du bist rechtlich abgesichert

    Viele haben Angst vor einer Versorgungslücke bei einem Gasanbieterwechsel. Wer will schon im Winter ohne Heizung frieren müssen, weil irgendwas beim Gasanbieterwechsel nicht geklappt hat. Diese Sorge ist jedoch unbegründet. Denn es besteht eine gesetzliche Versorgungspflicht durch den Grundversorger. Dies gilt übrigens nicht nur für Gas, sondern auch für Strom. Sollte also beim Wechsel wider Erwarten etwas schiefgehen, bleibst du in jedem Fall lückenlos versorgt.

    Aber dieser Fall, dass der Grundversorger kurzfristig einspringen muss, ist äußerst unwahrscheinlich. Zwischen der Kündigung des alten Gasanbieters und dem Vertragsbeginn beim neuen Gasversorger liegt die Kündigungsfrist. Dadurch bleibt für beide Unternehmen ausreichend Zeit für die Umstellung. Durch die elektronische Datenverarbeitung sind alle Vorgänge voll automatisiert. Auch Fehler bei der Datenerfassung sind ausgeschlossen, da die intelligenten IT-Systeme deine Daten automatisiert übernehmen und verarbeiten.

    Gasanbieter kündigen – nach Vertragsablauf oder mit Sonderkündigung?

    Zeitgleich mit dem Abschluss eines neuen Liefervertrags muss der Vertrag mit dem alten Versorger gekündigt werden. Achte bereits im Vorfeld auf die Vertragsbedingungen. Im Normalfall beträgt die Kündigungsfrist zwischen vier und sechs Wochen. Beim Gasanbieterwechsel erfolgt die Kündigung durch den neuen Vertragspartner.

    Anders sieht es aus, wenn du von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen möchtest. Damit kannst du deinen Gasvertrag vorzeitig, also vor Vertragsablauf, beenden. Das Sonderkündigungsrecht nimmst du in Anspruch, wenn der Gaspreis erhöht wird oder du umziehst. Eine Sonderkündigung ist an kurze Fristen gebunden, die im Liefervertrag genau festgelegt sind. In diesem Fall ist der Online-Gasanbieter-Preisvergleich bei TopTarif besonders wichtig, weil es hier auf die Zeit ankommt. So schnell wie möglich muss der neue Tarif gefunden und der Wechsel über die Bühne gebracht werden.

    Gasanbieter ohne Grundgebühr – wie funktioniert das?

    Es gibt sie – Gasverträge ohne Grundgebühr. Doch sind sie tatsächlich günstiger? Hier spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Denn die Grundgebühr entfällt nicht einfach, sondern wird in die Preise pro kWh eingepreist. Daher sind diese Tarife für manche, aber nicht für alle Gaskunden eine Option. Am ehesten profitiert, wer viel unterwegs ist und einen sehr geringen Gasverbrauch hat. Wenn du also viel auf Dienstreise bist oder mit Gas nur kochst, aber nicht heizt, bist du bei einem Gasanbieter ohne Grundgebühr gut aufgehoben.

    Beliebteste Gasanbieter im Vergleich

    Die beliebtesten Gasanbieter im Vergleich sind die Mainova AG, dicht gefolgt von der energiehoch3 GmbH und der ENSO Energie Sachsen Ost AG. Doch auch die Stadtwerke Bielefeld, die EWR AG und die Stadtwerke Düsseldorf schneiden mit guten Ergebnissen ab. Mit ebenfalls beeindruckenden Noten präsentieren sich E.ON Energie Deutschland oder die NGW GmbH. Dabei handelt es sich um die am besten bewerteten Gasanbieter.

    Mit nicht ganz so günstigen Preisen zeigen sich Gasanbieter ohne Schufa beim Gasanbieter Preisvergleich, da diese das Risiko des Zahlungsausfalls über den Preis kompensieren. Trotzdem ist es auch für Kunden mit negativer Schufa-Auskunft möglich, preisgünstige Tarife abzuschließen.

    Das Gasanbieter-Gewerbe ist in ständiger Bewegung. Behalte deshalb die unterschiedlichen Tarife und Spezialangebote im Blick. Nutze regelmäßig den Gastarifrechner von TopTarif und verschaffe dir damit einen Überblick über die aktuelle Lage am Gasmarkt. Und wenn du einen günstigeren Anbieter gefunden hast, zögere nicht – wechsle.