Jahresnutzungsgrad

Der Jahresnutzungsgrad oder auch Jahreswirkungsgrad gibt an, wie hoch die Energieausnutzung eines Heizkessels ist und gibt somit Auskunft über die Qualität des Geräts.

Jahresnutzungsgrad – Energieausnutzung bei Heizkesseln

Der Jahresnutzungsgrad wird in Prozent angegeben und zeigt an, wie viel Wärme innerhalb eines Jahres tatsächlich ins Heiznetz gelangt und für die Raum- bzw. Wassererwärmung zur Verfügung steht. Der Jahresnutzungsgrad errechnet sich aus den Werten, die der Schornsteinfeger für die Phasen des Brennerbetriebs ermittelt. Berücksichtigt werden zudem etwaige Wärmeverluste während eines Brenner-Stillstandes. Diese Stillstandszeiten können bei Heizkesseln ein Vielfaches der reinen Zeiten der Wärmeerzeugung betragen, daher sind sie für die Beurteilung von Heizkesseln besonders wichtig.

Jahresnutzungsgrad von Brennkesseln bei 100 Prozent

Moderne Heizkessel haben einen hohen Jahresnutzungsgrad, der bei Niedertemperatur-Heizkesseln rund 90 Prozent und bei Brennwert-Kesseln sogar bis zu 100 Prozent betragen kann. Ältere Geräte erreichen einen Jahresnutzungsgrad von rund 70 Prozent, in manchen Fällen sogar nur 50 Prozent. Gerade im Sommer können die Bereitstellungsverluste einer Heizungsanlage zu einem relativ niedrigen Jahresnutzungswert führen. Es ist nicht unüblich, dass 30 bis 50 Prozent des Brennstoffbedarfs allein auf den Betrieb der Anlage entfallen.

So läuft dein Wechsel

30. September

Gasanbieter kündigen

Du bist mit deinem Gasanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Gasanbieter Kündigung.

Gasanbieter kündigen
Preisentwicklung

Gaspreisentwicklung

Finde hier aktuelle Prognosen zur Gaspreisentwicklung und Spartipps für deinen Gasverbrauch.

Gaspreisentwicklung
Gasanbieter wechseln - Herd Zuhause

Gasanbieter wechseln

Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Gastarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Gasanbieter.

Gasanbieter wechseln