Wie berechnet man den Gasverbrauch m3 in kWh?

Der Gasverbrauch eines Haushaltes wird oftmals in Kubikmetern (m³) statt in Kilowattstunden (kWh) angegeben. Umso schwieriger ist es dadurch für den Verbraucher, den Gasverbrauch m³ in kWh umzurechnen. Die Angabe in kWh ist aber notwendig, um beispielsweise Gasanbieter zu vergleichen und den passenden Gastarif zu finden. Auch für die Berechnung der eigenen Gaskosten ist die kWh-Angabe ausschlaggebend. Dennoch geben die Gasversorger oftmals den Gasverbrauch in m³ an, sodass Verbraucher ihre Gasrechnung genau unter die Lupe nehmen und selbst eine Umrechnung des Gasverbrauchs m³ in kWh vornehmen müssen.

Inhalts­verzeich­nis

    Umrechnung des Gasverbrauchs in kWh

    Auf der letzten Jahresrechnung finden Verbraucher eine Angabe zu ihrem individuellen Gasverbrauch im Vorjahr. Der Gasverbrauch in m3 muss für die Berechnung in kWh mit dem Brennwert und der Zustandszahl multipliziert werden. Beide Angaben müssen in der Verbrauchsrechnung enthalten sein. Sind die Angaben nicht bekannt, kann man eine Schätzung anstellen , indem man einfach die m³-Angabe mit 10 multipliziert. Das heißt, für die Umrechnung gilt folgende Formel: kWh = m3 x Brennwert x Zustandszahl. Während beide Werte in der Regel in der Jahresrechnung angegeben sind, steht auf dem eigenen Gaszähler allerdings nur der Gasverbrauch in m³. In kWh muss der Wert eigenständig umgerechnet werden.

    Gasrechnung überprüfen

    Der Gasverbrauch sollte in der Jahresendabrechnung genau aufgeführt sein. Neben der Umrechnung des Gasverbrauchs m³ in kWh sind die Gasversorger verpflichtet, zahlreiche weitere Angaben in der Gasrechnung aufzuführen. Preise und Abrechnungszeiträume sollten übersichtlich dargestellt sein, sowohl Anfangs- als auch Endzählerstand muss enthalten sein. Daneben sind auch die geleisteten Abschlagszahlungen, die Ableseart und die Lieferstelle wichtige Bestandteile der Gasrechnung. Der Vorjahresverbrauch in m³ oder kWh muss nicht nur enthalten sein, sondern auch im Vergleich zu einer Vergleichskundengruppe ausgewiesen sein, sodass Verbraucher die Möglichkeit haben, ihren Gasverbrauch mit dem anderer Haushalte zu vergleichen. Übrigens muss der Gasversorger bei Gaspreiserhöhungen seine Kunden auch auf das Recht einer Kündigung hinweisen.

    Gasanbieter anhand von Verbrauch und Heizleistung vergleichen

    Neben dem Gasverbrauch in kWh muss bei einem Gaspreisvergleich auch die Heizleistung in kW angegeben werden. Den kW-Wert braucht der Gasversorger für die Berechnung der monatlichen Grundkosten des Kunden. Daraus wird die Anschlusskapazität des Heizkessels ersichtlich. Auch dieser Wert ist in der Gasrechnung enthalten. Wer diese nicht zur Hand hat, kann auch ohne eine Angabe einen Gasvergleich im Internet anstellen. Der Gasrechner legt der Berechnung der Stromtarife erst einmal Schätzwerte zugrunde.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Darstellungen sehr übersichtlich. Wechsel hat ganz leicht funktioniert. Jederzeit gerne wieder.
    • 2 / 5
      der anbieter hat sich auch an tag 4 noch nicht gemeldet
    • 5 / 5
      sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell

    So läuft dein Wechsel

    30. September

    Gasanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Gasanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Gasanbieter Kündigung.

    Gasanbieter kündigen
    Preisentwicklung

    Gaspreisentwicklung

    Finde hier aktuelle Prognosen zur Gaspreisentwicklung und Spartipps für deinen Gasverbrauch.

    Gaspreisentwicklung
    Gasanbieter wechseln - Herd Zuhause

    Gasanbieter wechseln

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Gastarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Gasanbieter.

    Gasanbieter wechseln