Gasometer

Ein Gasometer ist ein in der Regel weithin sichtbares Bauwerk, das zur Zwischenlagerung als Gasspeicher dient und in den meisten Fällen eine Zylinderform aufweist. Ein Gasometer fungiert als großer Sammelbehälter, in dem – je nach Verwendungszweck – unterschiedliche brennbare Gase, wie beispielsweise Erdgas, Flüssiggas, Stadtgas oder Biogas, aufbewahrt werden. Als oberirdische Zwischenlagerstätten erfüllten sie zudem früher vor allem im Bergbau oder in der Stahlindustrie den Zweck, die als Nebenprodukt der Kohleförderung oder des Hüttenwesens anfallenden Gase aufzunehmen. Oftmals ist ein Gasometer über 50 Meter hoch. Weit verbreitet sind Gasometer im Ruhrgebiet, wo der Bergbau zu den wichtigsten Industrien gehörte. Gasometer fanden früher vor allem als Lagestätte für Stadtgas Verwendung.

Gasometer heute

Ältere Gasometer-Bauwerke, wie beispielweise das bekannte Gasometer in Oberhausen, gelten heute aufgrund ihrer industriegeschichtlichen und architektonischen Bedeutung nicht selten als Industriedenkmäler. In vielen Städten und Gemeinden dienen Gasometer heute anderen Zwecken: Entweder sie werden als Veranstaltungsräume für Kulturprojekte genutzt oder sie erfüllen ihren Zweck als Museum.

So läuft dein Wechsel

30. September

Gasanbieter kündigen

Du bist mit deinem Gasanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Gasanbieter Kündigung.

Gasanbieter kündigen
Preisentwicklung

Gaspreisentwicklung

Finde hier aktuelle Prognosen zur Gaspreisentwicklung und Spartipps für deinen Gasverbrauch.

Gaspreisentwicklung
Gasanbieter wechseln - Herd Zuhause

Gasanbieter wechseln

Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Gastarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Gasanbieter.

Gasanbieter wechseln