Der deutsche Gasmarkt

Auch der deutsche Gasmarkt wurde 1998 mit der Energierechtsnovelle liberalisiert und für den Wettbewerb geöffnet. Ab diesem Zeitpunkt war ein Gasanbieterwechsel möglich - an der praktischen Umsetzung der Liberalisierung haperte es jedoch noch viele Jahre. Der Großteil des Marktes ist fest in der Hand von einigen Großkonzernen. Kleineren Anbietern wird der Markteintritt vor allem durch komplizierte und kostenintensive Netzzugangsregelungen erschwert. Erst als die Bundesnetzagentur im Juli 2005 die Aufsicht über die Gasnetze übernahm und regulierend eingriff, wurde der Netzzugang gelockert.

Dominanz der großen Gasanbieter

Zurzeit gibt es über 700 Gasanbieter, von denen die große Mehrheit aber nur regional tätig ist. Eine Übersicht dazu haben wir nach Regionen sortiert für Sie zusammengestellt. Der Markt wird aber auch zehn Jahre nach der Liberalisierung von sieben großen überregionale Ferngasgesellschaften bestimmt, die auch über einen Großteil der Netze bestimmen. Diese haben zudem nicht nur zahlreiche Tochterunternehmen, die auf dem Gasmarkt agieren, sondern halten auch Anteile an rund 350 regionalen Gasversorgern

Aufgrund des starken Engagements als Ferngasimporteur, Netzbetreiber und Händler von Erdgas, nehmen diese Ferngasgesellschaften eine wichtige Rolle auf dem Markt ein. Sieben Unternehmen fördern zusammen rund 80 Prozent des inländischen Gases, haben einen Anteil von 90 bis 100 Prozent am Gasimport und verfügen über knapp 80 Prozent der Speicherkapazitäten. Im Unterschied zum Strom wird Gas nicht lokal produziert, so dass die Endabnehmer - häufig Stadtwerke und andere lokale Grundversorger - auf das Gas und den Transport der Ferngasunternehmen angewiesen sind.

Um für einen fairen Wettbewerb auf dem deutschen Gasmarkt zu sorgen, hat die EU-Kommission bereits mehrmals Wettbewerbsverfahren gegen die Gasnetzbetreiber angestrengt und geprüft, ob die Konzerne mit Hilfe ihrer Marktmacht andere Anbieter vom Markt ausschließen. Als Lösung wird zurzeit darüber diskutiert, die Netze in eine öffentliche Betreibergesellschaft zu überführen und den Marktzugang für weitere Anbieter so zu erleichtern.

Gasanbieterwechsel belebt den Wettbewerb

Auch der Verbraucher kann seinen Teil zum stärkeren Wettbewerb beitragen und vom Recht des Anbieterwechsels Gebrauch machen. Damit lassen sich nicht nur kleinere Anbieter unterstützen, sondern auch die Gaskosten bis zu einem Drittel senken. Die Angebote unterscheiden sich oft sehr deutlich. Ein regelmäßiger Tarifvergleich und ein Wechsel zu einem preiswerteren Anbieter sollten aus diesem Grunde regelmäßig durchgeführt werden.

So läuft dein Wechsel

30. September

Gasanbieter kündigen

Du bist mit deinem Gasanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Gasanbieter Kündigung.

Gasanbieter kündigen
Preisentwicklung

Gaspreisentwicklung

Finde hier aktuelle Prognosen zur Gaspreisentwicklung und Spartipps für deinen Gasverbrauch.

Gaspreisentwicklung
Gasanbieter wechseln - Herd Zuhause

Gasanbieter wechseln

Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Gastarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Gasanbieter.

Gasanbieter wechseln