Finde die drei
BESTEN TARIFE
Keine kalten Füße beim Gasvergleich Dein persönliches Angebot
aus über 7.891 Tarifen
Tarif finden
Jetzt bis zu 900€ mehr für dich!
  1. Wie lautet Deine Postleitzahl?
  2. Wie groß ist Dein Haushalt?
    • 50m2
    • 100m2
    • 150m2
    • 180m2
    Gasverbrauch

    Gib hier Deinen Gasverbrauch ein. Diesen solltest Du auf Deiner letzten Gasrechnung finden.
    Du kennst Deinen Verbrauch nicht? Dann kannst Du Dich an den folgenden Durchschnittswerten orientieren:

    Wohnungsgröße und Durchnschnittsverbrauch in kWh/Jahr:
    50m²: ca. 5.000 kWh/Jahr
    100m²: ca. 12.000 kWh/Jahr
    150m²: ca. 18.000 kWh/Jahr
    180m²: ca. 20.000 kWh/Jahr

  3. Willst Du Ökogas?
    Ökogas

    Wähle "Ja, nur Ökotarife" und Du bekommst die Tarife angezeigt, die einen Anteil an Biogas haben oder bei denen die CO2-Gesamtmenge, die bei der Förderung, dem Transport und der Verbrennung des gelieferten Erdgases entsteht, durch Klimaschutz-Projekte kompensiert werden. Hierbei investiert der Anbieter einen Teil seines Gewinns in sogenannte Klimazertifikate oder in die Unterstützung von umweltfreundlichen Projekten.

    Durch das setzen von "Ist mir egal" kannst Du aus allen auf unserer Plattform verfügbaren Tarifen wählen.

  4. Wie lange soll die Preisgarantie mindestens gültig sein?
    Dauer der Preisgarantie

    Mit der Preisgarantie kannst Du Dich gegen steigende Preise absichern. Dir werden nur Tarife angezeigt, die für den gewählten Zeitraum einen gleichbleibenden Preis versprechen.

    Gemäß der TopTarif-Richtlinien umfassen Tarife mit "Preisgarantie" alle Preiskomponenten des Angebots, gegebenenfalls mit Ausnahme der Mehrwertsteuer. Bei Tarifen mit "eingeschränkter Preisgarantie" sind dagegen sämtliche Steuern, Abgaben und Umlagen ausgeschlossen.

  5. Willst Du einen Bonus eingerechnet bekommen?
    Bonus einberechnen

    Im ersten Jahr gewähren Dir viele Anbieter einen einmaligen Bonus. Bei der Auswahl "Alle Boni und Rabatte" rechnen wir alle entsprechenden Boni in die Gesamtkosten im ersten Jahr mit ein.

    Bei der Auswahl "Nur den TopTarif-Richtlinien entsprechend" berücksichtigen wir nur Boni und Rabatte, die unseren TopTarif-Richtlinien zum Verbraucherschutz entsprechen.

    Durch die Auswahl "Ist mir egal" zeigen wir Dir alle Tarife mit und ohne Boni an.

  6. Welche Konditionen sind Dir wichtig?
    Konditionen

    Wähle aus, wie lange die "Vertragslaufzeit" Deines neuen Tarifes maximal sein soll.

    Wähle mit der "Kündigungsfrist" aus, wie viele Wochen Du vor der automatischen Vertragsverlängerung kündigen musst.

    Bestimme mit der "Vertragsverlängerung", um welchen Zeitraum sich Dein neuer Tarif zum Ende der Erstlaufzeit maximal verlängern soll.

  7. Welche sonstigen Tarif­eigenschaften sind Dir wichtig?
    Weitere Tarifeigenschaften

    Bei der Option "Nur Tarife mit hoher Kundenempfehlung" zeigen wir Dir nur Tarife von Anbietern an, die in den letzten 6 Monaten von mindestens 70 % der Kunden als empfehlenswert bewertet worden sind.

    Bei der Auswahl der "Tarife mit kWh-Paket und Minder-/Mehrverbrauchsregelung" zeigen wir Dir die Tarife mit einer bestimmten Anzahl an Kilowattstunden (kWh) an. Verbrauchst Du weniger, als im Vertrag vereinbart, bekommst Du keine Erstattung. Verbrauchst Du mehr Gas, musst Du nachzahlen. Die Abrechnung erfolgt hier jährlich. Wähle solche Tarife daher nur, wenn Du Deinen Gasverbrauch sehr gut einschätzen kannst und dieser relativ stabil ist.

    Wenn Du Dich für "Tarife mit Kaution einschließen" entscheidest, musst Du einen Sonderabschlag leisten. Dieser ist einmal vor Lieferbeginn fällig und wird nicht verzinst. Der Versorger erstattet Dir die Kaution nach Beendigung Deines Vertragsverhältnisses zurück bzw. verrechnet diese mit noch offenen Rechnungen.

  8. Wie willst Du zahlen?
    Zahlungsweise

    Bei der Auswahl "Per Lastschrift" werden Dir alle Tarife angezeigt, die das bequeme Lastschriftverfahren anbieten.

    Wenn Du "Per Vorauskasse" wählst, werden Dir Tarife angezeigt, die Du bis zu einem Jahr im Voraus zahlst.

  9. Wie soll die Ersparnis berechnet werden?
    * Grundversorgungstarif voreingestellt: In der Grundversorgung wird Dir gesetzlich eine Kündigungsfrist von 2 Wochen garantiert.
    Vergleichstarif

    Bei der Auswahl "Im Vergleich zum regulären Grundversorger" siehst Du Deine Ersparnis gegenüber des Grundversorgungstarifs.

    Entscheidest Du Dich für "Im Vergleich zum aktuellen Anbieter", ermitteln wir die Ersparnis zu Deinem derzeitigen Anbieter.

  10. Welche Tarife möchtest Du sehen?
    Nur Tarife gemäß Richtlinien

    Wähle "Nur Tarife gemäß Richtlinien" und Du bekommst nur Tarife angezeigt, die den TopTarif-Richtlinien zum Verbraucherschutz entsprechen.

    Nur direkt abschließbare Tarife

    Wenn Du "Nur direkt abschließbare Tarife" wählst, werden Dir Tarife angezeigt über die Du bei TopTarif einfach und sicher wechseln kannst.

  11. Wie hoch ist Deine Leistung?
    Leistung

    Gib hier Deine Heizleistung in kW (Kilowatt) an. Die kW-Anzahl Deines Gasanschlusses kannst Du Deiner Gasrechnung entnehmen. Kennst Du den genauen Wert nicht, kannst Du Deine Heizleistung anhand der Gebäudeart und der Anzahl der Quadratmeter in Deiner Wohnung schätzen:

    Bei Neubau (nach Wärmeschutz-EnEV 2002):
    0,045 – 0,060 kW/m2

    Bei Neubau (nach Wärmeschutzverordnung 1995):
    0,050 – 0,060 kW/m2

    Bei Gebäuden, die vor 1995 errichtet wurden:
    0,070 – 0,090 kW/m2

    Bei Altbauten (ohne besondere Wärmedämmung):
    ca. 0,120 kW/m2

    Falls Du Warmwasser mit Gas heizt, solltest Du zusätzlich ca. 0,25 kW pro Person im Haushalt dazurechnen.

    Wenn Du keine Angabe vornimmst, schätzen wir den Wert nach der Formel Verbrauch/1600.

  12. Bist Du Privat- oder Gewerbekunde?
    Kundengruppe

    Wähle hier Deine Art der Kundengruppe aus. "Privat"-Kunden sind Haushaltskunden. Bei "Gewerbe" wechselst Du zu den Tarifen für Gewerbe- bzw. Geschäftskunden oder für landwirtschaftliche Betriebe.

Filter: , m2, Filter öffnen

Exklusiv für Toptarif-Kunden

Avira Prime 6 Monate kostenfrei und ohne Abo nutzen!
Schütze Dich mit der Sicherheits­software von Avira! Mehr erfahren...

Wechsel­schutz von Toptarif

Damit Du sicher sparst, versichern wir Deinen Strom- oder Gaswechsel kostenlos bei der Allianz. Mehr erfahren...

Gas-Spartipps: die 7 besten Tipps zum Gas sparen

Hier findest du einfache, aber effiziente Maßnahmen, mit denen du deinen Gasverbrauch reduzieren kannst, ohne auf den gewohnten Komfort zu verzichten. So schonst du nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.
Mit unseren Gas-Spartipps kannst du bis zu 25% deiner Gaskosten einsparen. Mit einem Wechsel des Gasanbieters sind weitere 25 Prozent jährliche Ersparnis möglich. Am besten kombinierst du also die Spar-Tipps mit unserem kostenlosen Gas-Vergleichsrechner und sparst bis zur Hälfte deiner Gaskosten!

Inhalts­verzeich­nis

    Gas sparen – richtig heizen

    Wenn du deine Möbel vor die Heizkörper stellst oder sie mit Gardinen verhängst, geht viel Heizwärme verloren. Denn die Wärme kann dann nicht mehr im Raum zirkulieren. Es entsteht ein Hitzestau. Eine Isolierung hinter dem Heizkörper ist von Vorteil, da sie verhindert, dass zu viel Wärme an das Mauerwerk abgegeben wird. Dazu genügt eine Alufollie, die hinter den Heizkörper an die Mauer geklebt wird.

    Auch schlecht isolierte Fenster lassen die Heizkosten steigen. Neuere Fenster sind häufig mit einer speziellen Gasfüllung aus Neon oder Xenon ausgestattet, die im Winter weniger Wärme nach draußen und im Sommer weniger Hitze nach innen lässt. Wichtig für das Sparen von Gaskosten ist zudem das richtige Lüftverhalten: Im Winter solltest du stoßlüften, d.h. das Fenster zweimal täglich weit öffnen und nach maximal zehn Minuten, sobald ein kompletter Luftaustausch stattgefunden hat, wieder schließen. Mit einem ständig angekippten Fenster erfolgt der Luftaustausch langsamer und gleichzeitig kühlen Möbel und Wände aus. Der Luftaustausch ist abgeschlossen, wenn sich beim Lüften auf den Außenseiten der Fenster kein Kondenswasser mehr sammelt.

    Warme Socken statt hohe Heizkosten

    Oft ist die Raumtemperatur zu hoch eingestellt. Egal ob Gas-, Strom-, Öl- oder Holzpelletheizung: Jeder Grad mehr kostet rund sechs Prozent Energie. Für die Wohnbereiche ist eine Temperatur von 20 bis 22 Grad Celsius empfehlenswert, für die Küche 20 Grad, für das Bad bei Benutzung 24 Grad und für Korridore und Schlafzimmer genügen 18 Grad. Warme Kleidung im Winter sorgt für Behaglichkeit und hilft, Heizkosten zu sparen.

    Im Urlaub Heizung ausschalten

    Bei längerer Abwesenheit, etwa einem Urlaub, solltest du die Gasheizung herunterregeln oder ganz ausschalten. Auf diese Weise der Energieverbrauch während der Abwesenheit enorm reduziert. Auch wenn du tagsüber das Haus verlässt, ist es sinnvoll, die Heizung herunterzudrehen – nicht zuletzt den Zimmerpflanzen zuliebe. Übrigens: Auch das Löschen der Zündflamme des Gaswasserheizers bei Abwesenheit spart Energie.

    Gasherd: schnell regulierbar

    Zwar ist er in der Neuanschaffung recht teuer, jedoch wesentlich effizienter als sein elektrischer Artgenosse: der Gasherd. Profis schwören auf die Gasflamme, denn sie lässt sich je nach Gericht genauer und vor allem schneller regulieren. Auch das Vorheizen beim Backen entfällt bei Gasherden. Achte darauf, dass die Töpfe die Herdplatte komplett bedecken und mit einem Deckel versehen sind. Am energiesparendsten sind jedoch eindeutig Induktionsplatten. Allerdings bringen sie hohe Kosten für Geräte- und Geschirranschaffung mit sich.

    Wäschetrockner mit Gasbrenner effizienter

    Wäschetrockner mit Gasbrenner oder Wärmepumpe sind energiesparender als ihre Strom verbrauchenden Verwandten. Sie sind zwar in der Anschaffung etwas teurer als strombetriebene Geräte, dafür aber wesentlich sparsamer im Energieverbrauch. Vorher solltest du prüfen, ob die für den Gasbrenner benötigten Anschlüsse vorhanden sind oder gelegt werden können.

    Für schöne warme Winter: Heizungsanlage instandhalten

    Wer die Gasheizung regelmäßig warten lässt, erhält die Effizienz der Anlage. Im Idealfall erfolgt die Wartung einmal pro Jahr. Zudem sollten die Heizkörper in bestimmten Abständen entlüftet werden, da sonst übermäßig viel Gas verbraucht wird. Das kannst du entweder durch einen Fachmann erledigen lassen, oder mit Hilfe unserer Anleitung zum Heizkörper entlüften selbst durchführen.

    Warmwasseraufbereitung: günstiger mit Gas

    Wer sein Wasser mit Strom erwärmt, zahlt meist mehr als bei der Warmwasseraufbereitung mit Gas. Aber verzichte besser auf zu viele Schaumbäder: Zwischen 80 und 150 Liter Wasser werden dabei verbraucht. Werde lieber Warmduscher, statt zu heiß zu baden. Beim Duschen werden lediglich 35 Liter Warmwasser verbraucht. Das etwa drei bis fünf Grad kältere Wasser der Dusche wird von den meisten als genauso warm empfunden wie das heißere Badewasser. Wenn du dann auch noch deinen Geschirrspüler oder die Waschmaschine an die Warmwasserversorgung anschließt, wirst du zum Meister im Energiekosten sparen.

    Kunden-Bewertungen

    • 3 / 5
      Bitte nicht so viel Werbung schicken.Ich kann selber nachschauen,wenn ich einen Anbieter wechseln will.
    • 5 / 5
      Ser gut ! Man hat das wichtigste auf einen Blick!
    • 4 / 5
      Alles reibungslos funktioniert
    • 5 / 5
      Unkompliziert und schnell

    So läuft dein Wechsel

    30. September

    Gasanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Gasanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Gasanbieter Kündigung.

    Gasanbieter kündigen
    Preisentwicklung

    Gaspreisentwicklung

    Finde hier aktuelle Prognosen zur Gaspreisentwicklung und Spartipps für deinen Gasverbrauch.

    Gaspreisentwicklung
    Gasanbieter wechseln - Herd Zuhause

    Gasanbieter wechseln

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Gastarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Gasanbieter.

    Gasanbieter wechseln