Dein Preisvorteil beim DSL-Wechsel Neues Highspeed-Internet
wartet auf Dich!
Sichere Dir bis zu 300 € Sofort­bonus!
Günstige Internet-Tarife finden

Toptarif Wechselschutz
Exklusiv für TopTarif-Kunden:
Avira Prime 6 Monate kostenfrei und ohne Abo nutzen! Schütze Dich mit der Sicherheitssoftware von Avira!  Jetzt informieren

DSL ohne Vertragslaufzeit: Flexible DSL-Flatrates im Vergleich

Der klassische DSL-Tarif bietet dir gleich zwei Sachen: Eine Internet- und eine Telefonflatrate – in der Regel jedoch auch eine Bindung an den Anbieter von mindestens 12 Monaten. Mittlerweile befinden sich jedoch auch viele Angebote auf dem Markt, die DSL ohne Vertragslaufzeit anbieten. Dadurch hast du den Vorteil, den bestehenden DSL Vertrag schnell zu kündigen und zu einem anderen Tarif zu wechseln, sobald du ein günstigeres Angebot findest. In Hinblick auf die Grundgebühr können solche Angebote preislich mit klassischen DSL-Tarifen mithalten. Berücksichtigt man jedoch alle Preisbestandteile, zum Beispiel die Bereitstellungskosten, dann wird deutlich, dass man für die höhere Flexibilität doch einen höheren Preis zahlen muss. Dennoch kann sich ein DSL-Tarif ohne Vertragslaufzeit für dich lohnen – zum Beispiel, wenn du einen Internetanschluss für ohnehin nur wenige Monate benötigst!

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Mit DSL ohne Vertragslaufzeit hast du die Möglichkeit, deinen Vertrag monatlich zu kündigen und schnellstmöglich zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln.
  • Oftmals sind DSL-Tarife ohne Vertragslaufzeit wegen der fehlenden Sicherheit für die Provider deutlich teurer.
  • Auch wenn die Grundgebühr von DSL ohne Vertragslaufzeit mit klassischen DSL Verträgen mithalten kann, verstecken sich die Kosten oft in anderen Bereichen, zum Beispiel der Anschlussgebühr.

Inhalts­verzeichnis

    Was ist DSL ohne Vertragslaufzeit?

    Für Kunden ist sie häufig ein Ärgernis, Providern bietet sie vor allem Sicherheit – die Mindestvertragslaufzeit. Sie garantiert, dass der Kunde für eine bestimmte Zeit bei einem Internetanbieter bleibt. Ein schneller Wechsel ist dann erst nach Ablauf der Vertragslaufzeit möglich. In der Regel beträgt die Mindestvertragslaufzeit von gängigen DSL-Tarifen rund zwei Jahre. Außerdem solltest du beachten, dass sich die Vertragslaufzeiten meistens automatisch verlängern, wenn der Vertrag nicht innerhalb der vorgeschriebenen Kündigungsfrist widerrufen wird. Wer nicht rechtzeitig kündigt, hat dann erst nach weiteren zwei Jahren wieder die Chance, zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln und Geld zu sparen. Inzwischen gibt es deshalb auch praktische DSL-Tarife ohne Vertragslaufzeit. So bist du wesentlich flexibler und kannst schneller reagieren, um immer von den günstigsten Angeboten zu profitieren. Daneben bietet sich ein DSL Tarif ohne Vertragslaufzeit jedoch auch in anderen Fällen an.

    Welche Vorteile bietet DSL ohne Vertragslaufzeit?

    Insgesamt gibt es sehr unterschiedliche Gründe, warum sich ein flexibler DSL-Tarif lohnen kann. Zum Beispiel dann, wenn du immer den günstigsten Tarif beziehen möchtest, der aktuell auf dem Markt vorhanden ist. In diesem Fall benötigst du einen Vertrag, der ohne Vertragslaufzeit auskommt und bestenfalls jederzeit kündbar ist. So kannst du schnellstmöglich von einem Anbieter zum anderen wechseln. Ein weiterer Grund, sich für einen flexiblen DSL-Vertrag zu entscheiden, ist ein geplanter Umzug. Wenn du bereits absehen kannst, dass du deinen Wohnort bald wechseln wirst – zum Beispiel für ein Studium im Ausland oder aufgrund beruflicher Veränderungen. Häufig kommst du nur mit einer Pauschale aus dem Vertrag heraus, manchmal musst du aber sogar weiter für den Tarif bezahlen, bis die Mindestvertragslaufzeit endet. Mit einem flexiblen DSL-Angebot kannst du deinen Vertrag jederzeit beenden, ohne draufzahlen zu müssen.

    Das sind die Nachteile von DSL ohne Vertragslaufzeit

    Die Mindestvertragslaufzeit bietet dem Provider Sicherheit. Im Gegensatz dazu ist DSL ohne Vertragslaufzeit für den Internetanbieter mit dem Risiko verbunden, dass der Kunde abspringt oder zu einem anderen Anbieter wechselt. In der Regel sind die flexiblen Angebote deshalb deutlich teurer als die gängigen Tarife. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die monatlichen Kosten zwar kaum von den Angeboten mit Mindestvertragslaufzeit. Doch die Kosten sind im Detail versteckt. Deshalb solltest du genau vergleichen, um einen günstigen DSL-Tarif ohne Vertragslaufzeit zu finden. Aufschläge werden beispielsweise für den WLAN-Router verlangt. Andere Anbieter wie zum Beispiel O2 drosseln das Surfvolumen, nachdem die jeweilige monatliche Obergrenze der Flat erreicht ist.

    DSL ohne Vertragslaufzeit: Die Anbieter im Überblick

    Im Gegensatz zu den gängigen Flatrates mit Mindestvertragslaufzeit haben sich nur wenige Anbieter auf die flexiblen Flats spezialisiert. Aus Gründen der Planungssicherheit verzichten große Internetanbieter wie die Deutsche Telekom oder Vodafone komplett auf die flexiblen Flatrates oder bieten sie nur über Tochterunternehmen an. Insgesamt hast du jedoch die Auswahl zwischen verschiedenen Angeboten von Anbietern wie O2, Congstar und Easybell (Stand: Dezember 2017).

    Bei O2 große Auswahl an DSL-Tarifen ohne Vertragslaufzeit


    Ob du eine DSL-Flat mit oder ohne Mindestvertragslaufzeit von O2 wählst – die Grundgebühr für den Tarif ist immer dieselbe. Allerdings wird bei den Tarifen O2 DSL XS, S, M oder L ohne Laufzeit jeweils eine Bereitstellungsgebühr von 49,99 Euro fällig. Im Gegensatz zu manch anderen Anbietern musst du bei O2 hingegen keine Extrakosten für das WLAN-Modem tätigen oder für die Einrichtung des Anschlusses bezahlen. Mit einem monatlichen Preis von 9,99 Euro sind die Flatrates von O2 darüber hinaus günstig – der Preis gilt allerdings nur für sechs Monate. Nach Ablauf der Frist kosten DSL-Angebote wie der schnelle Tarif O2 DSL L rund 39,99 Euro im Monat. Dafür erhältst du eine schnelle Internet-Flat mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit pro Sekunde sowie einen Festnetz- und Internetanschluss. Kündbar ist der flexible Anschluss von O2 innerhalb von vier Wochen.

    Drosselung der Geschwindigkeit bei O2

    Theoretisch kannst du mit der Highspeed-Flatrate von O2 mit schnellen 100.000 Kbit pro Sekunde im Internet surfen. Doch im Gegensatz zu vergleichbaren Anbietern setzt O2 auf eine Drosselung der Geschwindigkeit, wenn du das inklusive Datenvolumen von 500 GB überschreitest – die Geschwindigkeit wird dann automatisch auf 2.000 Kbit pro Sekunde reduziert. Als Neukunde solltest du dir deshalb genau überlegen, ob du wirklich Highspeed-Internet mit VDSL benötigst. In der Regel sind 16.000 Kbit pro Sekunde völlig ausreichend, um schnell im Internet zu surfen und Filme zu streamen. Mit dem O2 DSL S Tarif erhältst du eine verlässliche Flatrate zum vergleichsweise günstigen Preis. Innerhalb der ersten sechs Monate kostet die O2 DSL S Flatrate ohne Mindestvertragslaufzeit nur 14,99 Euro – danach 29,99 Euro monatlich. Insgesamt eignen sich die Tarife von O2 insbesondere für diejenigen, die einen kurzfristigen Internet- und Festnetzanschluss suchen, da die Grundgebühren von O2 innerhalb der ersten Monate günstig sind. Danach rangieren die Tarife preislich eher im Mittelfeld.

    Congstar bietet Festnetz- und Internet-Flat ohne Staffelung an


    Der Anbieter Congstar ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Telekom. Insgesamt hat die Discountmarke drei Doppelflatrates für Internet und Telefon im Angebot, bei der du die Option hast, auf eine Mindestvertragslaufzeit zu verzichten – die Tarife komplett 1, komplett 2 und den Highspeed-Anschluss komplett 2 VDSL über Glasfaser . Im Gegensatz zu O2 verzichtet Congstar vollständig auf eine Staffelung der Preise. Die günstigste Flatrate komplett 1 ist bereits ab 24,99 Euro erhältlich, der VDSL-Tarif komplett 2 kostet 34,99 Euro im Monat. Insgesamt sind die Flatrates von Congstar also teurer als die Angebote von O2. Hinzu kommen die Kosten für die Bereitstellung des Anschlusses und für den WLAN-Router.

    Congstar erwägt Drosselung der Geschwindigkeit

    Teuer werden die Internetflatrates von Congstar vor allem zu Beginn des Vertrages: Das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom berechnet für DSL ohne Vertragslaufzeit ein einmaliges Bereitstellungsgeld von 39,99 Euro. Wenn du kein eigenes WLAN-Modem hast, kannst du gleichzeitig eine FritzBox erwerben, die du ab einem Preis von 89,99 Euro kaufen kannst. Congstar erwägt darüber hinaus, in Zukunft eine Drosselung der Geschwindigkeit einzuführen, wie es sie bereits bei O2 gibt. Wann die Drosselung kommt, ist bisher noch nicht bekannt. Großer Vorteil bei diesen Angeboten ist jedoch die hohe Flexibilität: Die Kündigungsfrist beträgt bei einem Vertrag ohne Laufzeit lediglich zwei Wochen.

    Easybell – DSL oder reine Internet-Flat ohne Vertragslaufzeit


    In den letzten Jahren hat sich Easybell vor allem dadurch einen Namen gemacht, dass es günstige DSL Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit anbietet. Dadurch kannst du so gut wie jeden DSL Vertrag bei Easybell mit einer Frist von 14 Tagen beenden. Der Internetanbieter hat dabei verschiedene Tarife im Angebot, die eine Telefon- und Internetanschluss umfassen. Eine Internet- und Festnetzflat erhältst du beispielsweise schon ab 24,95 Euro im Monat. Interessant könnte für dich auch der Tarif Komplett basic sein, bei dem du einen Internetanschluss ganz ohne Telefon-Flatrate bekommst – für 21,95 Euro im Monat ohne Vertragslaufzeit. Wenn du in der Regel über Mobilfunk oder VoIP telefonierst, dann könnte dieser Tarif für dich eine gute Alternative zur klassischen DSL Flatrate sein.

    Keine Drosselung bei Easybell vorgesehen

    Attraktiv werden die Easybell-Tarife auch dadurch, weil laut Anbieter keine Drosselung der Internetgeschwindigkeit vorgesehen ist. Dennoch solltest du daran denken, dass es sich bei den beschriebenen Bandbreiten – wie bei allen Anbietern – um Geschwindigkeiten handelt, die maximal erreicht werden können. Falls die Verfügbarkeit an deinem Standort gewährt ist, kannst du dir eine höhere Bandbreite gegen einen monatlichen Aufpreis allerdings garantieren lassen. So surfst beispielsweise für 15 Euro zusätzlich im Monat sicher mit bis zu 100 Mbit/s. Deine Upload-Geschwindigkeit kannst du auch erhöhen, indem du 2 Euro im Monat dazu zahlst.

    DSL ohne Vertragslaufzeit: Schnelles Internet zum kleinen Preis

    So lässt sich festhalten: DSL-Tarife ohne Vertragslaufzeit sind keine Seltenheit mehr und werden von immer mehr Anbietern angeboten. Vor allem hinsichtlich der Grundgebühren stehen sie klassischen DSL-Tarifen, die gewöhnlich eine Laufzeit zwischen 12 und 24 Monaten aufweisen, in nichts mehr nach. Um günstiges DSL ohne Vertragslaufzeit zu finden, solltest du allerdings auf die Zusatzkosten achten: Diese verstecken sich oft in der Anschlussgebühr oder in den Kosten für das WLAN-Modem. Damit du einen fairen DSL-Tarif ohne Vertragslaufzeit findest, solltest du also auf alle diese Details achten – und dir die AGB der Angebote genau durchlesen.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Darstellungen sehr übersichtlich. Wechsel hat ganz leicht funktioniert. Jederzeit gerne wieder.
    • 2 / 5
      der anbieter hat sich auch an tag 4 noch nicht gemeldet
    • 5 / 5
      sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell
    • 4 / 5
      Prompte und schnelle Barbeitung

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Internetanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Internetanschluss unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Internetanbieter-Kündigung.

    Internetanbieter kündigen
    DSL-Verfügbarkeit

    Internet-Verfügbarkeit checken

    Wo ist eigentlich welche Internetgeschwindigkeit verfügbar? Finde hier heraus, ob bei dir schnelles Internet verfügbar ist!

    Verfügbarkeit checken
    Couch Surfen Freunde

    Internet-Anbieter wechseln

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige DSL-Tarife und wechsel einfach online deinen DSL-Anbieter.

    Internet-Anbieter wechseln