Drohnen-Versicherung: Was sie kostet und wo sie schon enthalten ist

Kleine Drohnen werden immer beliebter. Doch viele Piloten ahnen nicht, dass ihr Flugspaß oft gar nicht versichert ist und im Schadenfall hohe Kosten entstehen können. Denn bisher haben nicht alle Versicherungen ihre Bestimmungen angepasst und versichern Drohnen, auch Quadrocopter genannt. Für Hobby-Flieger empfiehlt es sich also zu überprüfen, ob ihre private Haftpflichtversicherung für Schäden aufkommt oder nicht.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Drohnen gehören zu den den unbemannten Luftfahrzeugen und unterliegen nach Verordnung der Deutschen Flugsicherung damit einer Versicherungspflicht.
  • Wenn eine Haftpflichtversicherung bereits vorhanden ist, sollten Sie den Kauf der Drohne der Versicherung melden und sich den Schutz bestätigen lassen.
  • Wer eine Drohne kommerziell nutzen will, benötigt dafür unbedingt eine Genehmigung.

Inhalts­verzeichnis

    Vormarsch der Drohnen im Privatbereich

    Die Fluggeräte sind oft mit Kameras ausgestattet und werden per App oder spezieller Fernbedienung gelenkt. Wer einfach nur spielen will, kann für knapp 100 Euro einsteigen. Drohnen für spektakuläre Kameraaufnahmen sind deutlich teurer – Preise bis mehreren tausend Euro sind möglich. Dafür erhält man aber auch Modelle, die bei Technik- und Flugbegeisterten kaum Wünsche offen lassen. Allerdings gibt es Risiken: So wäre es im Februar 2016 beinahe zur Kollision zwischen einem Airbus A320 und einer Drohne gekommen. Das Beispiel zeigt, dass trotz allem Spaß die Gefahr immer mitfliegt. Nicht ohne Grund ist es mittlerweile untersagt, in der Nähe von Flughäfen mit Drohnen zu fliegen. Daher sollten sich Hobbypiloten vorher über die Vorschriften und Regeln im Bereich Drohnen informieren.

    Privater Flugspaß bisher oft nicht versichert

    Auch bei sorgfältigstem Gebrauch können unvorhergesehene Schäden entstehen, etwa wenn der Akku schlapp macht und die Drohne das Dachfenster zerstört. Doch springt die Private Haftpflichtversicherung in diesen oder anderen Fällen ein? Hier kommt es aufs Kleingedruckte an. Verbraucher sollten daher auf die folgenden Punkte achten, damit sie im Schadenfall nicht auf den Kosten sitzen bleiben:

    • Wiegt die Drohne unter 5 Kilogramm, gewährleistet der Anbieter einen Versicherungsschutz. Manche Anbieter beschränken das Maximalgewicht jedoch nur auf 200 Gramm.
    • Wer die Drohne als Spielzeug aussschließlich privat nutzt, ist in der Regel bei einem Schadensfall auf der sicheren Seite.
    • Bei manchen Versicherungen sind Drohnen im Basisschutz ausgeschlossen und nur in den Premiumtarifen abgedeckt.

    Hinweis:

    Die Versicherer unterscheiden zwischen „Flugmodell“ und „Luftfahrzeug“ und beziehen sich hier auf die Verordnung der Deutschen Flugsicherung. Erstere umfassen die private Nutzung (als „Spielzeug“) und letztere die gewerbliche Nutzung.

    Wer bietet eine Versicherung für Drohnen an?

    TopTarif hat nachgefragt: Wir haben für einen Modellfall die 10 günstigsten Anbieter in der Privathaftpflicht ermittelt und gefragt, ob und welchem Umfang sie Drohnen versichern. Vier von diesen zehn bieten den Schutz von Drohnen, wenn auch mit Einschränkungen. Die restlichen sechs zahlen nicht bei Unfällen.

    Versicherung
    Abdeckung
    Gewicht
    Anmerkungen
    Syncro24 GVO
    nein
    --
    Nur Flugmodelle ohne Motor oder Treibsätze bis 30 kg
    ConceptIF
    nein
    --
    Nur Flugmodelle ohne Motor oder Treibsätze bis 30 kg
    SwissLife
    ja
    bis 0,1 kg, 1 kg oder 5 kg (je nach Tarif)
    --
    ProKundo
    nein
    --
    --
    NV-Versicherung
    ja
    bis 0,1 kg oder 5 kg (je nach Tarif)
    --
    Ammerländer Versicherung
    nein
    --
    --
    Ostangler Versicherung
    ja
    bis 0,5 kg oder 5 kg (je nach Tarif)
    Nur Drohnen mit E-Motor abgedeckt
    Docura Versicherung
    nein
    --
    Nur Flugmodelle ohne Motor oder Treibsätze bis 5 kg
    Adcuri (Barmenia)
    ja
    bis 0,5 kg
    Auf Modellflugplatz und als Mitglied im Modellflugverein auch bis 5 kg
    GVO Versicherung
    nein
    --
    --
    • Wie kann ich meine Drohne versichern?

      Wenn eine Haftpflichtversicherung bereits vorhanden ist, sollten Sie den Kauf der Drohne der Versicherung melden. Zudem sollten Sie sich schriftlich bestätigen lassen, dass die Haftpflicht dieses Modell mit abdeckt. Ist eine Absicherung nicht möglich, gibt es zwei Alternativen: Entweder wechseln Sie die Versicherung und schauen, dass diese das Drohnenmodell abdeckt ist. Hier hilft es, beim Versicherer direkt nachzufragen und sich den Schutz im Vorfeld bestätigen zu lassen. Oder Sie schließen eine spezielle Drohnenversicherung ab, wie sie u.a. von Modellflug-Verbänden angeboten wird. Wer eine Drohne kommerziell nutzen will, benötigt dafür unbedingt eine Genehmigung. Die Fluggeräte unterliegen dann der Luftverkehrsordnung, nach der eine nur maximale Flughöhe von 100 Metern erlaubt ist. Möchten Sie mit der Drohne in noch luftigere Höhen aufsteigen, wird es schwierig, eine Lizenz dafür zu erhalten.

    • Was ist günstiger: Haftpflichtversicherung oder spezielle Drohnenversicherung?

      Am günstigsten ist es, wenn die Drohne über die private Haftplicht abgedeckt ist. Bei günstigen Anbietern werden z.B. nur rund 60 Euro für einen Rundumschutz im Jahr fällig. Eine zusätzliche Versicherung für Drohnen kann jährliche Mehrkosten in Höhe von 70 und 90 Euro verursachen. Ein Schutz, der über die private Nutzung der Drohne hinausgeht, kann sogar mit etwa 150 Euro zu Buche schlagen.

    Tipp

    Ein gesonderte Abdeckung ist für Hobby-Piloten in Regel weniger sinnvoll. Für Profis oder diejenigen, die das kleine Fluggerät nicht nur privat nutzen, ist eine spezielle Absicherung hingegen verpflichtend. Hier sind mehr Risiken abgedeckt und der Schutz ist damit umfangreicher.

    Die wichtigsten Versicherungen

    Familie Versicherung

    Haftpflichtversicherung

    Bei der Wahl der Haftpflichtversicherung sollten Sie Kosten und Leistungsumfang beachten.

    Haftpflichtversicherung
    Hausratversicherung Haus NL LP

    Hausratversicherung

    Mit unserem Hausratversicherung-Preisvergleich finden Sie einen günstigeren Anbieter!

    Hausratversicherung
    Renterpaar Ruerup Rente

    Private Altersvorsorge

    Eine umfassende private Altersvorsorge muss nicht teuer sein.

    Private Altersvorsorge