Finanzen Fallschirm Himmel

Ratenkredit

Top Anbieter im Ratenkredit-Vergleich

    • Umfassender Kreditvergleich der besten Banken
    • Kostenlos und unverbindlich
    • Bis zu 2.000 € sparen
  • Top Anbieter im Ratenkreditrechner

    Euro
    Top Anbieter im Ratenkredit-Vergleich
    • Exklusive Zinsen
    • Transparenter Marktüberblick
    • Kompetente Beratung
    TÜV Service tested Testsieger Onlinekredit-Portale
  • SWK Energie
  • norisbank
  • DAB Bank
  • Creditplus Bank
  • Targobank
  • netbank
  • DAB Bank
  • comdirect
  • 1822 direkt

Bildungskredit: Darlehen für Auszubildende oder Studierende

Auf dem Weg zum Traumberuf gilt es zumeist ein Studium oder eine Ausbildung zu absolvieren. Das BAföG ist dabei eine große Hilfe – doch nicht für alle und auch nicht immer. Wenn in der Ausbildung oder im Studium unerwartete Ausgaben auf einen zukommen, kann ein sogenannter Bildungskredit Abhilfe schaffen.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Studenten, die das 36. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können einen Bildungskredit zusätzlich zu BAföG-Leistungen beziehen.
  • Der Bildungskredit kann mit einem Studienkredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kombiniert werden.
  • In den ersten vier Jahren muss der Kreditnehmer keine Tilgungsraten leisten. Danach erfolgt die Rückzahlung in monatlichen Raten.

Inhalts­verzeichnis

    Der Bildungskredit als staatliche Studienhilfe

    Der Bildungskredit ist ein Förderinstrument, das sich explizit an Schüler, Studenten und Auszubildende richtet. Er soll sie beispielsweise in der Abschlussphase, bei weiterführenden Studiengängen oder während eines Praktikums finanziell unterstützen und entlasten. Beim Bildungskredit spielen das Einkommen und ein eventuelles Vermögen keine Rolle; er ist also einkommensunabhängig. Der Bildungskredit wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben. Für den Abschluss des Bildungskredites und die Auszahlung der Raten ist allerdings die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zuständig. Der Bildungskredit wird beim Bundesverwaltungsamt beantragt. Wer einen Bildungskredit in Anspruch nehmen kann, welche Regeln bei der Antragstellung und der Rückzahlung zu beachten sind, was einen Bildungskredit von BAföG-Leistungen unterscheidet – darüber informiert dieser TopTarif-Ratgeber.

    Wer bekommt einen Bildungskredit?

    Studenten, die das 36. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können einen Bildungskredit zusätzlich zu BAföG-Leistungen beziehen. Aber auch unabhängig vom Bestehen eines Anspruchs auf Leistungen nach BAföG ist die Beantragung eines Bildungskredits möglich. Ebenso kann der Bildungskredit mit einem Studienkredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kombiniert werden. Subventioniert wird allerdings nur eine Ausbildung an Bildungsstätten, die auch vom BAföG anerkannt werden. Das eigene Einkommen als Antragsteller oder das der Eltern hat keinen Einfluss auf die Kreditvergabe. Ein Nachteil ergibt sich durch die Tatsache, dass der Kredit nur an Studenten vergeben wird, die sich in einer fortgeschrittenen Phase des Studiums befinden. Konkreter meint „fortgeschrittene Phase“, dass der betreffende Studierende die Zwischenprüfung seines Studiengangs bestanden hat – oder wie es in den Bachelor-Master-Studiengängen üblich ist, seinen Bachelor abgeschlossen hat und sich in einem postgradualen Master-Studium befindet. Gemeinhin müssen aber bisher unter zwölf Semester studiert worden sein, um einen Bildungskredit zu erhalten. Wer den Bildungskredit zur Förderung einer Ausbildung nutzen möchte, der muss folgende Förderbedingungen erfüllen:


    • Antragsteller verfügt schon über einen ersten Berufsabschluss oder wird diesen mit der zu fördernden Ausbildung erwerben.
    • Die betreffende Ausbildung wird in Vollzeit durchgeführt.
    • Der Auszubildende befindet sich in den letzten zwei Jahren der Ausbildung.

    Wer das Studium oder die Ausbildung gerade erst begonnen hat, kann den Bildungskredit der KfW nicht beziehen. Studienanfänger können allerdings von günstigen Studentenkrediten profitieren. Auch diese werden von der KfW vergeben. Sie richten sich an Studenten im Alter von 18 bis 44 Jahren, die in Vollzeit studieren, eine Promotion oder eine Weiterbildung absolvieren. Es findet auch beim Studienkredit der KfW keine Bonitätsprüfung statt. Erfahren Sie noch mehr über Studienkredite im TopTarif-Ratgeber .

    Bequeme Ratenzahlung auf monatlicher Grundlage

    Der Bildungskredit wird in monatlichen Raten von maximal 300 Euro ausbezahlt. Gefördert wird jeweils ein Ausbildungsabschnitt, also maximal 24 Monate. Es sind aber auch höhere Einmalzahlungen möglich, diese betragen nach aktuellem Stand maximal 3.600 Euro. So können größere Ausgaben auf einen Schlag geleistet werden – beispielsweise wenn der Laptop defekt ist oder ein Auslandssemester hohe Kosten mit sich bringt. Der Bildungskredit hat darüber hinaus eine Minimalhöhe von 1.000 Euro und beträgt über die gesamte Ausbildung maximal 7.200 Euro. Für einen weiteren Abschnitt kann eine neue Förderung beantragt werden. Dabei bietet der Bildungskredit günstige Kreditzinsen . Diese werden bis zum Beginn der Rückzahlung gestundet. Der Zinssatz ist variabel und richtet sich nach dem EURIBOR, dem Zinssatz für Termingelder im Interbankengeschäft (in Euro). Die Verzinsung bewegte sich in den letzten Jahren bei unter drei Prozent; der aktuelle effektive Jahreszins beträgt 1,09 Prozent (Stand Juni 2015).

    Tilgung und Rückzahlung beim Bildungskredit

    In den ersten vier Jahren muss der Kreditnehmer keine Tilgungsraten leisten. Danach erfolgt die Rückzahlung in monatlichen Raten. Wer also beispielsweise zwei Jahre lang den Bildungskredit bezogen hat, hat danach weitere zwei Jahre Zeit bis zur ersten Rückzahlung. Mit Beginn der Tilgung ist die Rückzahlung in monatlichen Raten in Höhe von 120 Euro zu leisten. Alle sechs Monate erhält man einen Kontoauszug, der die bisherigen Zinsbeträge wie auch den Fortschritt bei der Tilgung aufzeigt. Aber auch eine vollständige beziehungsweise partielle außerplanmäßige Rückzahlung des Bildungskredits ist bei der KfW möglich. Es fallen dafür keine zusätzlichen Kosten an. Dafür muss der gewünschte zurückzuzahlende Betrag auf das KfW-Darlehenskonto überwiesen werden.

    Im Vergleich: Vorteile und Nachteile von BAföG und Bildungskredit

    BAföG Bildungskredit
    Vorteile

    - für Schüler und Auszubildende als nicht zurückzuzahlender Zuschuss

    - Für Studenten zur Hälfte als zinsloses Darlehen, zur Hälfte als Zuschuss

    - Maximalhöhe der BAföG-Leistung deckt Lebenshaltungs­kosten in der Regel ab

    - keine Verzinsung

    - Einkommens- und vermögensun­abhängig

    - Relativ hohe Einmalzahlungen möglich

    - Niedrige Verzinsung- keine bzw. kaum Bonitätsprüfung

    - Kombination mit BAföG und Studienkredit ist möglich

    Nachteile

    - abhängig von Alter und Studiendauer

    - Anspruch auf BAföG und Höhe der Leistungen richtet sich nach Einkommen und Vermögen des Antragstellers und der Eltern

    - Verzinsung gegeben, wenn auch niedrig

    - Gesamthöhe des Bildungskredits bezogen auf die Förderdauer mit 7.200 Euro relativ niedrig

    - Maximale monatliche Auszahlung finanziert nur einen Teil der Lebenshaltungs­kosten

    Bildungskredit oder BAföG?

    Für viele Auszubildende und Studenten stellt sich die Frage gar nicht, ob BAföG oder Bildungskredit die richtige Wahl ist. Vor allem Studenten, die erst über Umwege mit ihrem Studium begonnen haben und darum bereits zu alt sind, um die Förderbedingungen für BAföG-Leistungen zu erfüllen, finden wenige Alternativen zum Bildungskredit. Auch bringen es die Miet- und Lebenshaltungskosten in einigen deutschen Großstädten mit sich, dass selbst die Maximalhöhe der BAföG-Leistungen zum Leben nicht ausreicht. In all diesen Fällen stellt der Bildungskredit der KfW ein faires Angebot dar. Schließlich gibt es auch Studenten und Auszubildende, die beispielsweise aufgrund des Einkommens ihrer Eltern oder eines Bausparvertrags keinen Anspruch auf BAföG haben. Auch hier stellt der Bildungskredit ein mögliches Finanzierungsinstrument dar. Wer sich ausreichend über den Bildungskredit informiert hat und alle Kriterien erfüllt, kann ihn auch sofort beantragen.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Übersichtlich strukturierte Angebote mit zahlreichen Alternativen und klar erkennbaren Kostenvorteilen.
    • 4 / 5
      Tarifwechsel bei Strombezug funktioniert wunderbar einfach - großes Lob.\nTelefonat mit einem Servicemitarbeiter, war vielleicht der späten Stunde zugrundeliegend, nicht sehr freundlich geführt.
    • 4 / 5
      der Anbieter ist gut bekannt\nder Tarif ist nur für das erste Jahr gut\ndie Anbieter legen keinen Wert auf Kundentreue.
    • 4 / 5
      Gute Empfehlung, verlässliche Anbieter

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkartenvergleich