Benzinpreisvergleich

Steigende Benzinpreise sind für Autofahrer in Deutschland seit Jahren ein Ärgernis. Dabei ist der Benzinpreis Schwankungen unterworfen, auf die man selbst keinen Einfluss nehmen kann. Dennoch entscheidest allein du, wie viel du für einen Liter Benzin ausgeben möchtest – denn der Benzinpreis ist nicht an jeder Tankstelle derselbe. Durch einen Vergleich der Benzinpreise in deiner Umgebung kannst du also ganz einfach Geld beim Tanken sparen!

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Benzinpreisvergleich lohnt sich für jeden Autofahrer, da sich die Preise für Diesel und Benzin von Tankstelle zu Tankstelle unterscheiden.
  • Abends zwischen 18 und 20 Uhr kannst du in Deutschland meist am günstigsten tanken.
  • Wer regelmäßig den Benzinpreisvergleich nutzt, kann auf Dauer eine Menge Geld sparen!

Zu hoher Benzinpreis? Vergleichen lohnt sich!

benzinpreisvergleich

Es gibt ihn für Gas, Strom, Versicherungen und Kredite – den Internet-Vergleich. Doch auch für Benzin lohnt sich ein solcher Kosten-Check. Bereits seit vielen Jahren steigt der Preis für Benzin stetig an – lediglich in den letzten zwei Jahren ist er etwas gesunken. Angesichts dieser Entwicklung wäre es ärgerlich, unnötig viel Geld für Kraftstoff auszugeben. Hinzu kommt, dass auch innerhalb einer Stadt Preisunterschiede zwischen einzelnen Bezirken bestehen, die mittels eines Vergleichs hervortreten. Ob Diesel, Super, Erdgas oder E10 – egal, mit welchem Kraftstoff der Kfz-Halter auf Deutschlands Straßen unterwegs ist – mit einem Benzinpreisvergleich lässt sich viel Geld sparen.

Warum ist Benzin so teuer?

Die Preise für Sprit hängen von der Entwicklung der Rohölpreise ab, die sich nicht vorhersagen lässt. Ein weiterer Faktor, der Einfluss auf den Benzinpreis nimmt, ist der Produkteinstandspreis, der beim Import der Ware fällig wird. Der Produkteinstandspreis unterliegt allerdings den Schwankungen des Rohölmarkts. Eine weitere Komponente, die sich auf den Benzinpreis auswirkt, sind die Deckungskosten. Diese werden von den Mineralölkonzernen erhoben und sind ebenfalls Schwankungen unterworfen. Einerseits enthalten diese den Beitrag zum gesetzlichen Bevorratungsverband, andererseits sind sie für die Sicherung eines Ölvorrats im Krisenfall zuständig. Darüber hinaus sind auch Steuern ein Bestandteil des Benzinpreises: Energiesteuer, Mehrwertsteuer und Ökosteuer haben Einfluss auf die Höhe des Kraftstoffpreises. Diese Faktoren wurden vor allem durch politische Konflikte der letzten Jahre wie beispielsweise der Nahost-Krise beeinflusst.

Kraftstoffverbrauch reduzieren und Benzinpreisvergleich durchführen!

Es gibt diverse Möglichkeiten, seinen Spritverbrauch zu reduzieren, um Geld zu sparen. So sollten Autofahrer die Qualität ihrer Reifen überprüfen. Mit optimierten Reifen lassen sich beachtliche Mengen Kraftstoff einsparen, beispielsweise durch eine Minimierung der Reibung. Auch das Fahrverhalten spielt eine große Rolle. Wer vorrausschauend fährt, spart Benzin. Um jedoch auf lange Sicht Kosten zu sparen, solltest du die Benzinpreise vergleichen. Auf diese Weise lassen sich die günstigsten Tankstellen in der näheren Umgebung ausfindig machen. Im Internet geht dies schnell und einfach. Postleitzahl und Kraftstoffart eingeben und man erhält eine übersichtliche Auflistung der günstigsten Preise der nächstgelegenen Tankstellen in einem individuell festgelegten Radius. Vergleiche auch du unkompliziert und kostenlos Benzinpreise bei TopTarif!

Mehrfach ausgezeichneter Service

  • Getestet.de
  • eKomi
  • TÜV Service tested

Kfz-Versicherung vergleichen

Kfz Versicherung wechseln

Jetzt günstige Kfz-Versicherung finden und online wechseln!