Hole das meiste aus Deinem Geld heraus Lege Dein Erspartes risikofrei auf einem Festgeldkonto an!
Top
Zinsen bei täglicher Verfüg­barkeit

Anleihe als Geldanlage

Auch die Begriffe Schuldverschreibung, Zinspapier, Bond, Loan, Obligation oder Bundesobligation stehen allesamt für Anleihe. Der Käufer einer Anleihe leiht einem Staat oder Unternehmen Geld, wobei er dafür ein Versprechen auf Rückzahlung und in regelmäßigen Abständen Zinsen erhält. Im Gegensatz zur Aktie, bei der ein Investor zum (Mit-)Eigentümer eines Unternehmens wird, ist der Anleiheninhaber Gläubiger. Eine Anleihe ist kein Kredit, da Anleihen öffentlich sind und somit jeder dem Anleihenausgeber (Emittenten) Kapital für die Dauer der Anleihenlaufzeit gewähren kann.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Voraussetzung für einen Anleihenkauf ist ein Wertpapierdepot.
  • Anleihen werden an der Börse gehandelt, wobei sie über einen Broker gekauft werden können.
  • Im Gegensatz zur Aktie ist der Anleiheninhaber Gläubiger.

Inhalts­verzeichnis

    Welche Anleihen gibt es?

    Hauptsächlich unterscheidet man Anleihen in drei Kategorien: öffentliche Anleihen (Staat, Kommunen etc.), Pfandbriefe und Unternehmensanleihen. Anleihen können sich in mehreren Punkten unterscheiden:

    • Laufzeit
    • Höhe der Verzinsungen
    • Währung, in denen die Anleihe gekauft und zurückgezahlt wird

    Der Kurs der Anleihe in Prozent gibt an, wie viel ein Käufer in Abhängigkeit vom Nominalwert für eine Anleihe bezahlen muss. Wenn der Nominalwert einer Anleihe beispielsweise 1.000 Euro beträgt und der Kurs der Anleihe bei 102 Prozent liegt, dann muss ein Käufer dementsprechend 1.020 Euro für eine Anleihe bezahlen.

    Bei Hausbank kostenlos einreichten

    Anleihen werden an der Börse gehandelt, wobei sie über einen Broker gekauft werden können. Voraussetzung für einen Anleihenkauf ist ein Wertpapierdepot, das man in der Regel bei der Hausbank kostenlos einrichten lassen kann. Gebühren werden lediglich bei Kauf bzw. Verkauf fällig. Sofern eine entsprechende Marktliquidität gegeben ist, können Anleihen täglich gekauft oder verkauft werden.

    In welcher Höhe und für wie lange erwirbt man Anleihen?

    Bei Anleihen sollte beachtet werden, dass sie in einer bestimmten Stückelung ausgegeben werden. Damit ist die kleinste handelbare Einheit einer Anleihe gemeint. 1.000 Euro ist ein Stückelungswert, der von vielen Firmen und Staaten vorgegeben wird. Doch es gibt auch Unternehmen, die Anleihen in Stückelungen von 50.000 oder gar 100.000 Euro ausgeben, weshalb sie für Privatanleger eher ungeeignet sind. Bei den Laufzeiten von Anleihen wird in kurzfristige (3 Monate bis 2 Jahre), mittelfristige (2 bis 5 Jahre) und langfristige Anleihen (mehr als 5 Jahre) unterschieden.

    Risiken von Anleihen

    Bei Anleihen gibt es verschiedene Risiken: So besteht das Risiko einer Insolvenz des Emittenten. Die Zahlungsunfähigkeit des Anleihenausgebers kann mitunter zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Zudem sind Anleihen generell dem Kursrisiko ausgesetzt, das durch die Zinsentwicklung, die Bonität des Emittenten und die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung beeinflusst wird. Ein weiteres Risiko ist das Liquiditätsrisiko: Der Emittent muss nicht regelmäßig An- und Verkaufskurse stellen. Gefährlich könnte für die Anleiheninhaber werden, längerfristig oder auch nur momentan nicht oder zu nicht marktgerechten Preisen verkaufen zu können. Investiert man in eine Anleihe, die in einer anderen Währung als Euro notiert ist, läuft man während und auch am Ende der Laufzeit Gefahr, dass der Umrechnungskurs sich nachteilig entwickelt.

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkartenvergleich