Strom Frau Glühbirne
Stromvergleich starten
  • BEV Energie
  • Vattenfall
  • Enervatis
  • extra energie
  • eprimo
  • E.ON
  • RWE
  • EnBW
  • Yello

Stromtarife

Günstige Stromtarife müssen auch in Zeiten der Erhöhung von Strompreisen keine Ausnahme sein. Was Sie über Grundpreis, Arbeitspreis und die EEG-Umlage wissen müssen, um einen für Sie als Kunden günstigen Stromtarif zu finden, erfahren Sie im Folgenden.

Günstige Stromtarife finden und bis zu 30% sparen

Dank der stetig steigenden Anzahl von neuen Stromanbietern auf dem Markt ist die Auswahl groß. Die neuen Stromanbieter sind oftmals auch eher geneigt, ihre Stromtarife günstig anzubieten und Preise zu senken, da sie erst einen Kundenstamm aufbauen müssen. Durch konkurrenzfähige Preise machen die den Energieriesen die Kunden abspenstig. Während die Strompreise in Deutschland beispielsweise im zweiten Halbjahr 2010 durchschnittlich um rund 5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen, haben viele alternative Versorger ihre Stromtarife weiter gesenkt. Auch bieten zahlreiche Versorger lukrative Boni für den Wechsel der Kunden an, die die Haushaltskasse zusätzlich entlasten können. Dabei sollten Kunden beim Stromtarife Vergleich der Anbieter genau auf Grundpreis und Arbeitspreis achten, um den für sie wirklich günstigsten Stromtarif zu finden.

In nur 3 Schritten zum günstigeren Stromtarif

  1. Tragen Sie Ihre Postleitzahl & Ihren Jahresverbrauch im kostenlosen Rechner ein.
  2. Finden Sie Ihren passenden Tarif durch einen Preisvergleich in der Ergebnisliste.
  3. Wechseln Sie schnell & einfach online!

Stromtarif wechseln: Darauf sollten Sie achten

Ihr neuer Stromtarif sollte nicht nur preiswerter sein als bei Ihrem aktuellen Anbieter, auch sollten Sie bei der Wahl eines Stromanbieters auf eine Preisgarantie achten. Im Normalfall sprechen Stromanbieter ihren Kunden eine Preisgarantie aus, welche versichert, dass die Strompreise in den nächsten zwölf Monaten nicht teurer werden.

So können Sie mit einem festen Jahresverbrauch rechnen und erleben keine böse Überraschung, wenn am Ende des Jahres die Stromrechnung bei Ihnen ankommt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für Ökostrom oder Gewerbestrom interessieren - Tarife gelten nur dann als sehr verbraucherfreundlich, wenn vom Energieversorger eine Preisgarantie vertraglich festgehalten wird. Auch muss darauf geachtet werden, dass sich die Preisgarantie auf den gesamten Strompreis bezieht - inklusive Abgaben sowie Steuern. So sind Sie dank der Preisgarantie Ihres neuen Anbieters vor Preiserhöhungen der Energiebranche geschützt. Viele Energieversorger bieten ihren Kunden jedoch nur eine sogenannte eingeschränkte Strompreisgarantie: Diese umfasst Steuern und Abgaben wie etwa die EEG-Umlage nicht, sondern betrifft nur Arbeitspreis und Grundpreis. Die EEG-Umlage wird jährlich angepasst, sodass Kunden bei einem Stromtarif mit eingeschränkter Strompreisgarantie dennoch mit einer Veränderung des Arbeitspreises rechnen müssen. Momentan (Stand: September 2015) beträgt die EEG-Umlage 6,17 Cent pro Kilowattstunde – im Jahr 2014 betrug sie 6,24 Cent, im Jahr davor noch 5,28 Cent. Derzeit macht die EEG-Umlage somit knapp 20 Prozent des Strompreises pro Kilowattstunde aus.

Achten Sie beim Stromtarif auf Strompakete, Arbeitspreis und Grundpreis

Achten Sie bei der Auswahl der zahlreichen Tarife zudem darauf, in welchen Preisangaben der Stromanbieter die entstehenden Kosten angibt. Handelt es sich beispielsweise um einen Pakettarif oder zählt allein der Preis pro kWh? Wer beim Verbrauch sparen möchte, um seinen Jahresverbrauch möglichst gering zu halten, für den empfehlen sich günstige Strompreise, welche die genutzte Energie in kWh zum kleinsten Preis anbieten. Auch ist bei den verschiedenen Anbietern auf die unterschiedliche Gestaltung von Grundpreis und Arbeitspreis zu achten. Der Grundpreis bezeichnet bei einem Stromtarif die Fixkosten, die Kunden alleine aufgrund der Bereitstellung des Stroms zahlen müssen. Der Grundpreis ist somit unabhängig vom tatsächlichen Verbrauch. Hinzu kommt der Arbeitspreis, der für die tatsächlich verbrauchte Energiemenge pro Kilowattstunde berechnet wird. Durch einen Preisvergleich der Stromanbieter aus Ihrem Postleitzahlgebiet können Sie in puncto Stromkosten einiges an Einsparpotenzialen realisieren. Für ein genaueres Ergebnis können Sie Ihre Suche je nach Bedarf filtern. Erfahren Sie in folgendem PDF, wie einfach das geht!

Arbeitspreis und Grundpreis: Wie Kunden sparen können

Wenn auch das Energieverbrauchsprofil eines jeden Kunden unterschiedlich ist, so hat sich doch folgende Faustregel etabliert: • Kunden, die einen nur geringen Energieverbrauch haben, profitieren von einem niedrigen Grundpreis. • Kunden, die einen hohen Stromverbrauch haben – beispielsweise Haushalte mit Kindern – sollten beim Stromtarif vermehrt auf einen niedrigen Arbeitspreis achten.

Somit können insbesondere Single-Haushalte durch einen Stromtarif mit niedrigem Grundpreis sparen. Oftmals benennen Stromanbieter mit entsprechend berechnetem Grundpreis diese Tarife auch als „Single-Tarife“. Viele Faktoren, die in der Regel in den Arbeitspreis eingerechnet werden, können Energieanbieter nicht beeinflussen – so sind auch Steuern und Abgaben Teil des Arbeitspreises. Bekannt und unter Kunden wie in den Medien viel diskutiert ist die sogenannte EEG-Umlage und ihr Einfluss auf den Arbeitspreis und damit den Strompreis.

EEG-Umlage: Welchen Einfluss hat sie auf den Strompreis?

Die EEG-Umlage wurde mit dem sogenannten „Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien“ (kurz: EEG) eingeführt. Seit dem Jahr 2003 wird sie auf den Strompreis pro Kilowattstunde – auf den Arbeitspreis – aufgeschlagen und von den Kunden mitbezahlt. Knapp formuliert hat das EEG das Ziel, die Energiewende, also den Umstieg auf erneuerbare Energien, zu fördern und voranzutreiben. Hierzu wurden Netzbetreiber dazu verpflichtet, Strom aus dem Bereich erneuerbare Energien bevorzugt und zu einem festgelegten Preis abzunehmen. Dieser liegt über dem Preis für die aus konventionellen Quellen stammende Energie. Den finanziellen Mehraufwand tragen zumindest zum Teil die Kunden über die EEG-Umlage. Derzeit (Stand: September 2015) trägt die EEG-Umlage zu knapp 20 Prozent des Strompreises (Arbeitspreis und Grundpreis) bei.

Günstige Stromtarife: langsames Wechselverhalten

Regelmäßig kommen neue Stromanbieter auf den Markt, die günstige Stromtarife anbieten. Dennoch scheinen viele Stromkunden immer noch zu zögern, zu einem neuen Versorger zu wechseln. Bereits im Jahre 1998 wurde der deutsche Energiemarkt liberalisiert und damit der Wechsel zu einem beliebigen Energieanbieter für Sie möglich gemacht, doch die Wechselwut kam nur langsam. Noch im Jahre 2005 belegte eine Studie, dass nur 5% der deutschen Haushalte günstigere Stromtarife für sich gesucht und dann auch gewechselt hatten. Laut eines Kölner Marktforschungsinstituts dachten jedoch Mitte 2009 bereits 43% der Deutschen gelegentlich darüber nach, ihren Anbieter zu wechseln. Ein Stromtarife-Vergleich lohnt sich!

Günstige Stromtarife sparen Ihnen bis zu 500 Euro

2009 waren es bereits ca. 18% der deutschen Stromkunden, die zu einem anderen Versorger wechselten. Einen Anbieterwechsel sollten vor allem Kunden in Betracht ziehen, die immer noch von ihrem Grundversorger Strom beziehen. Würden alle deutschen Haushalte von ihrem Grundversorger zu dem Tarif wechseln, der der günstigste Stromtarif für den jeweiligen Wohnort und Verbrauch ist, dann könnten deutschlandweit bis zu 10 Millionen Euro gespart werden. Für Sie persönlich heißt das, dass Sie bei einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 4000 kwh mit einem Wechsel zu einem günstigeren Stromtarif bis zu 500 Euro sparen können.

Für ein genaueres Ergebnis, können Sie Ihre Suche je nach Bedarf filtern. Erfahren Sie in folgendem PDF, wie einfach das geht!

Kundenbewertungen

4.4 / 5
11.549 Bewertungen zu Toptarif abgegeben
  • 5 / 5
    Sehr freundliche und kompetente Beratung am Telefon. Ich habe die Vorauswahl im Internet getroffen und meine Rückfragen wurden zur vollsten Zufriedenheit telefonisch beantwortet. Den Vertragsabschluss habe ich dann auch gleich telefonisch erledigt.
  • 5 / 5
    Erste Erfahrungen kann ich durchaus als positv bewerten und somit weiter empfehlen.
  • 5 / 5
    Die Angebote sind übersichtlich und der Kontakt funktioniert einwandfrei.

Mehrfach ausgezeichneter Service

  • Focus Money Kundenliebling
  • eKomi bronze
  • TÜV Service tested
  • TÜV Preisvergleich 2014