Grundlast

grundlast

Begriffsklärung

Die Grundlast beträgt in Deutschland laut Bundesnetzagentur durchschnittlich 40 Gigawatt und somit nur rund die Hälfte der Spitzenlast von 75 bis 80 Gigawatt. Definiert wird die Grundlast als die Netzbelastung, die permanent zur Verfügung stehen muss, um den minimalen Strombedarf des gesamten Landes abzudecken. Für gewöhnlich reicht die Grundlast nur während der Nacht aus und berechnet sich deswegen aus dem Verbrauch für Straßenbeleuchtung, dem Grundverbrauch aller Haushalte und nachts produzierenden Gewerbeeinheiten. Im Tagesverlauf wächst der Energiebedarf an. Die Verbrauchskurve steigt also über die Grundlast in den Bereich der Mittellast. Dieser Mehrbedarf wird durch die ergänzende Nutzung von Mittellastkraftwerken gestützt. Anhand eines Lastprofils kann der Energiebedarf eines Verbrauchers ermittelt werden. Das Lastprofil zeigt die über einen festgelegten Zeitraum aufgenommene Leistung an. Zur Abdeckung der Grundlast dienen vor allem Kohle-, Atom-, Wasser- und Windkraftwerke. Pumpspeicherkraftwerke werden eingesetzt, um überschüssige Energie zu speichern und bei Spitzenlastzeiten wieder schnell abrufen zu können. Hier ist der Energiebedarf in der Verbrauchskurve am höchsten. Spitzenlastkraftwerke werden in diesem Fall zusätzlich zugeschaltet.

 

Mehr zum Thema Strom:

  • Vattenfall
  • Stromio
  • Secura Energie
  • Hitstrom
  • Lekker Energie
  • E wie Einfach
  • Eprimo
  • Envia M
  • Entega
  • Discounter Strom
  • 1-2-3 Energie

TopTarif Nachrichten

  • Heizung ablesen: Kosten für Ablesedienste zu hoch?
  • Geplantes Elektroschrott-Gesetz: Handel zu Rücknahme verpflichten
  • Heizungspumpe austauschen: Förderung soll verstärkt werden
  • Unfallversicherung: Suizid-Absicht muss vom Träger nachgewiesen werden
  • Kaminofen austauschen: Frist für Festbrennstoffgeräte endet 2017
  • Urteil zum dezentralen Stromablesen: Digitale Stromzähler rechtens
  • Label für Elektrogeräte: Lebensdauer soll gekennzeichnet werden
  • Sonntagsfrage: Was ist ein Plusenergiehaus?
  • Verbraucherschutz: Kosten für Netzentgelte müssen transparenter werden
  • Elektromobilität: Förderung soll ausgeweitet werden
Dank Stromvergleich bis zu 500€ sparen!
TÜV Service tested

Strom sparen: leicht gemacht!

Strom sparen

Wir geben Ihnen nützliche Tipps, wie Sie Ihren Stromverbrauch senken & Geld sparen können.

Lesen Sie hier nach, mit welchen einfachen aber effektiven Stromspartipps Sie Ihre Stromkosten ganz einfach senken können.

Das Stromlexikon

Tipp Finden Sie im Stromlexikon einfache Erklärungen & Definitionen zu Fachbegriffen aus dem Stromsektor.

Ökostrom: jetzt günstig sichern!

Ökostrom

Vergleichen Sie jetzt günstige Stromtarife aus regenerativen Energiequellen. Ökostrom - der Umwelt zuliebe.