Ökostrom

Ökostrom

Ökostrom Definition: Was ist ökologischer Strom?

Unter Ökostrom bzw Naturstrom versteht man im Allgemeinen elektrische Energie, die umweltschonend hergestellt wird. Eine gesetzlich bindende Definition von ökologischem Strom, auch grüner Strom genannt, gibt es bislang nicht, jedoch entsteht Ökostrom zumeist aus erneuerbaren Energieträgern wie Solarenergie, Windkraft, Biomasse oder Wasserkraft.

Auch das Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gilt als umweltschonend und damit als Naturstrom-Quelle, da hier zwar fossile Brennstoffe verfeuert werden, der Effizienzgrad der Anlagen aber sehr hoch ist. Gegenüber grünem Strom besteht konventionell erzeugte Energie aus Kohle, Erdöl oder Kernkraft.
Jetzt zum günstigen Ökostrom Tarif wechseln!

Ökostrom in Deutschland gewinnt weiter an Bedeutung

ökostrom Fast 26% der Bruttostromerzeugung in Deutschland kamen Anfang 2015 aus erneuerbaren Energien . Damit hat sich der Anteil von Ökostrom am Energiemix gegenüber dem Jahr 2011 (knapp elf Prozent) mehr als verdoppelt.

2014 ist der Anteil von grünem Strom am deutschen Strommix sogar so stark angestiegen, dass die verschiedenen Ökostrom-Arten zusammen erstmals die Braunkohleverstromung von Platz eins im deutschen Energiemix verdrängen konnten. Geht man in der Vergangenheit noch etwas weiter zurück, wird die immer größer werdende Bedeutung von Ökostrom offenbar: 1990 lag sein Anteil am Energiemix bei gerade mal 3,4%.

Vor allem im Zuge der Energiewende und den damit verbundenen nationalen und internationalen Klimazielen wurde grüner Stromerzeugung dann immer mehr politische Relevanz eingeräumt. Zudem wuchs in den letzten Jahrzehnten auch das Bewusstsein für umweltrelevante Belange in weiten Schichten der Verbraucher massiv. Eine Folge dieser Entwicklung war beispielsweise, dass immer mehr Verbraucher Ökostrom-Vergleiche durchführten und von einem herkömmlichen zu einem Ökostromanbieter wechselten.

Auf Verbraucherseite erlebte Strom aus erneuerbaren Energien einen so großen Zulauf, dass Ende 2014 knapp 6 Millionen Haushalte Ökostrom bezogen. Dieser Wert entspricht einem deutschlandweiten Anteil von etwa 22% aller Privatkunden mit Ökostrom-Tarif. Umweltkatastrophen, wie beispielsweise das Reaktorunglück im japanischen Fukushima im März 2011, lassen nicht nur die Atomdebatte in Deutschland neu entbrennen, sondern lösen erfahrungsgemäß auch sprunghafte Anstiege des Ökostromanteils aus.

Mit Wechsel zu Ökostromanbieter Einsparpotenziale realisieren

Stromstecker mit Geld Durch einen Ökostrom-Preisvergleich und den anschließenden Wechsel zu grünem Strom kann jeder einzelne Haushalt den Energiemix in Deutschland nachhaltig beeinflussen. Denn je mehr Kunden Ökostrom beziehen, desto mehr muss davon auch in die Stromnetze eingespeist werden.

Dabei sind Ökostromprodukte in den meisten Fällen günstiger als der Tarif der örtlichen Grundversorgung, in dem zahlreiche Privatkunden immer noch beliefert werden. Durch den Wechsel zu Ökostrom können Verbraucher somit aktiv die Energiewende in Deutschland vorantreiben und auch ihre Haushaltskasse erheblich entlasten. Zahlreiche Studien, beispielsweise des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS), widerlegen nämlich die unter Verbrauchern weit verbreitete Annahme, dass Ökostrom-Tarife viel teuer seien als Tarife für den Bezug von konventionell erzeugtem Strom.

Zwar macht die Ökostrom-Umlage einen erheblichen Teil des Ökostrompreises aus, die FÖS-Experten sehen aber bei den konventionellen Stromarten noch viel höhere Kosten, die direkt auf die Kunden umgelegt werden. Von einem Wechsel zu einem Ökostromanbieter profitieren also Ihre Umwelt und Ihr Portemonnaie.

Vorsicht: Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom

Mittlerweile hat fast jeder Haushaltskunde in Deutschland die Wahl zwischen mehreren Ökostromanbietern an seinem Wohnort. Das große Angebot erschwert jedoch oftmals die Suche nach einem geeigneten Ökostromprodukt. Da es in Deutschland bislang kein einheitliches Ökostromsiegel gibt, sollten die Tarifdetails vor dem Wechsel zu einem Ökostromanbieter genau studiert werden.

Verschiedene Zertifikate und Gütesiegel bescheinigen die Qualität der diversen Ökostromprodukte am deutschen Markt nämlich nach ganz unterschiedlichen Kriterien. Dass der Ökostromanteil am Gesamtenergiemix tatsächlich zunimmt, garantieren unter anderem das „Grüner Strom Label“ und das Gütesiegel „TÜV SÜD Erzeugung EE“. Ökostromzertifikate wie RECS bzw. dessen Nachfolger EECS-GoO hingegen bestätigen lediglich die Herkunft des Stroms, wodurch kein zusätzlicher Ausbau der EEG stattfindet.

Grüner Strom: Vorteile in vielen Bereichen

Das Hauptargument für Ökostrom ist zweifelsohne seine Umweltfreundlichkeit. Dass das Interesse an grünem Strom hierzulande immer weiter angestiegen ist, sorgte zudem dafür, dass Ökostrom-Produzenten zu einem wichtigen Arbeitgeber in Deutschland geworden sind. Fast 400.000 Arbeitsplätze waren 2014 in dieser Sparte angesiedelt, die damit den Kohlesektor mit nicht mal mehr 35.000 Arbeitsplätzen weit hinter sich gelassen hat.

Die Zukunft des Ökostroms in Deutschland

Dass EEG und Ökostrom auch zukünftig eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung und -nutzung in Deutschland spielen werden, zeigen die klimapolitischen Ziele der Bundesregierung: Bis 2025 soll der Ökostrom-Anteil im deutschen Energiemix auf mindestens 40 Prozent angewachsen sein. 2035 soll dann bereits ein Anteil von 60 Prozent erreicht sein.

Drängen dann immer mehr Ökostromanbieter auf den Markt, empfiehlt sich spätestens dann ein Ökostrom-Vergleich, um den Wettbewerb zwischen den Grünstrom-Versorgern bestmöglich für sich auszunutzen und zu einem besonders günstigen Ökostrom-Tarif zu wechseln. Einen Ökostrom-Preisvergleich können Sie schon jetzt auf TopTarif vornehmen und sich kostenlos die Ökostromanbieter in Ihrer Region mit allen Tarifdetails übersichtlich anzeigen lassen.

Nach dem Ökostrom-Vergleich können Sie anschließend direkt und kostenlos zum Ökostromanbieter Ihrer Wahl wechseln, ohne dass eine Versorgungslücke entsteht.

Das Wichtigste zum Thema Ökostrom:

  • Vattenfall
  • Stromio
  • Secura Energie
  • Hitstrom
  • Lekker Energie
  • E wie Einfach
  • Eprimo
  • Envia M
  • Entega
  • Discounter Strom
  • 1-2-3 Energie

TopTarif Nachrichten

  • EU-Regeln für CO2-Emissionshandel vor Verschärfung
  • Einschränkungen für Biogas-Anlagen: Klage vor dem Bundesverfassungsgericht
  • Wie man im Sommer am besten lüftet
  • Energielabel: Klassen A bis G gelten nicht für alle Geräte
  • Wenn die Heizung klopft: Heizungsgeräusche Grund für Mietminderung
  • Neues Energieeffizienzlabel für Heizungen: Verbraucherzentrale übt Kritik
  • Niedriger Börsenstrompreis: So reagieren die Stromkonzerne
  • Heizung ablesen: Kosten für Ablesedienste zu hoch?
  • Geplantes Elektroschrott-Gesetz: Handel zu Rücknahme verpflichten
  • Heizungspumpe austauschen: Förderung soll verstärkt werden
Dank Stromvergleich bis zu 500€ sparen!
TÜV Service tested

Strom sparen leicht gemacht!

Strom sparen Wir geben Ihnen nützliche Tipps, wie Sie Ihren Stromverbrauch senken & Geld sparen können. So einfach senken Sie Ihre Stromkosten!

Das Stromlexikon

Tipp Finden Sie im Stromlexikon einfache Erklärungen & Definitionen zu Fachbegriffen aus dem Stromsektor.

Ökostrom: jetzt günstig sichern!

Ökostrom

Vergleichen Sie jetzt günstige Stromtarife aus regenerativen Energiequellen. Ökostrom - der Umwelt zuliebe.