Gewerbekredit: Kredit für Gewerbetreibende und Unternehmen

Vielseitige Finanzierungslösung Gewerbekredit

Ein Gewerbekredit kann vielfältigen Zwecken zugeführt werden. Einmalige Investitionen, kurzfristige Liquiditätsüberbrückungen oder Tilgung von Fixkosten - in all diesen Fällen hilft ein Gewerbekredit. Voraussetzung für einen Gewerbekredit ist, dass der Kreditnehmer ein Gewerbetreibender ist. Grundsätzlich werden Gewerbekredite immer individuell bearbeitet und können deshalb auch nicht online verglichen werden. Es ist außerdem von Bank zu Bank unterschiedlich, welche Gebühren für den Gewerbekredit fällig werden. So verlangen einige Anbieter für die Bearbeitung des Kreditantrages eine Gebühr, andere wiederum nicht. Natürlich gibt es auch hinsichtlich der Kreditzinsen erhebliche Unterschiede zwischen den Anbietern.

Gewerbekredit contra Privatkredit

Da sich ein Gewerbekredit in vielen Punkten von einem Privatkredit unterscheidet, ist auch das Prozedere nicht zu vergleichen. So sind beispielsweise für die Antragstellung andere Unterlagen zu erbringen. Dazu gehören Businesspläne, Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen etc.. Auch die zu erbringenden Sicherheiten sind bei einem Gewerbekredit meist umfangreicher als bei einem Privatkredit. Die Kreditwürdigkeit ist jedoch auch bei Gewerbekrediten Voraussetzung für eine positive Erledigung des Kreditantrages.

Weiterführende Links: