Ihr günstiger Autokredit

Spare bis zu 850 € jährlich

  • Mehr als 200 Tarife vergleichen
  • Bequem online wechseln
  • Alles Wichtige auf einen Blick
  • TÜV Service tested
    Dein unabhängiger Kfz- Versicherungsvergleich
    Erstinformation
Kfz-Versicherung: Jetzt wird’s günstiger für Dich
  • AXA
  • Da direkt
  • direct line
  • VHV Versicherungen
  • Gothaer
  • AllSecur
  • R+V24

Auslandsschadenschutz

Urlaub Auto© detailblick / Fotolia.com

Der Auslandsschadenschutz hilft, wenn es bei einem Unfall im Ausland zu Regulierungsproblemen kommt. Wenn es im Ausland zu einem Unfall kommt, den der Versicherungsnehmer nicht zu verschulden hat, kommt es nicht selten zu Problemen bei der Schadensregulierung.

Die Deckungssummen von Kfz-Haftpflichtversicherungen im Ausland sind oftmals deutlich niedriger als in Deutschland. In manchen Ländern besteht für Autos noch nicht einmal eine Versicherungspflicht. So kann es dazu kommen, dass man nach Unfall schuldlos auf den entstandenen Kosten sitzen bleibt. Dem kann mit einem Auslandsschadenschutz vorgebeugt werden.

Wann tritt der Auslandsschadenschutz ein

Werden durch einen Unfall im Ausland entstandene Kosten nicht durch die Versicherung des Unfallverursachers übernommen oder reicht die Deckung nicht aus, bleibt der Geschädigte nicht selten auf einem Kostenberg sitzen. Besonders dann, wenn in dem Land keine Versicherungspflicht für Kraftfahrzeuge herrscht, kann der Geschädigte nur selten mit Ersatz durch den Unfallgegner rechnen. Wurde jedoch ein Auslandsschadenschutz abgeschlossen, so tritt in diesen Fällen der eigene Versicherer ein. Er gleicht dann die Schäden bis zu der vereinbarten Deckungsgrenze ab oder übernimmt die Differenz im Falle einer zu geringen Deckung durch die gegnerische Versicherung.

Wie kann ein Auslandsschadenschutz abgeschlossen werden?

Der Auslandsschadenschutz ist ein Zusatz zur normalen Kfz-Haftpflicht. Er wird von einigen Versicherern sogar ohne einen zusätzlichen Beitrag im Rahmen der Haftpflichtpolice angeboten, andere Gesellschaften erheben einen Aufschlag. Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung lohnt es sich daher, die Angebote im Hinblick auf den Auslandsschadenschutz genau unter die Lupe zu nehmen und sich für eine Police zu entscheiden, die einen Auslandsschadenschutz beitragsfrei anbietet.

Unfall im Ausland: Schadenschutz erhöht Deckungssummen

Der Auslandsschadenschutz ist eine Erweiterung der Kfz-Haftpflichtversicherung. Notwendig ist dieses Extra, weil in EU-Ländern eine Haftpflichtversicherung für Kraftfahrzeuge zwar vorgeschrieben ist, die Mindestdeckungssummen jedoch in einigen Fällen immer noch deutlich niedriger sind als in Deutschland. Zwar werden die Grenzen in der EU in den kommenden Jahren harmonisiert, sodass Auslandsschadenschutz und Mallorca-Police zunehmend verzichtbar werden. Bis dahin ist der Auslandsschadenschutz aber immer noch empfehlenswert – vor allem in Ländern wie beispielsweise Griechenland, Moldawien oder Bosnien-Herzegowina, wo die Deckungssummen im EU-Vergleich immer noch sehr gering sind.

Auslandsschadenschutz deckt Gutachter und Rechtsbeistand

Darüber hinaus werden Wertminderungen des Fahrzeugs, aber auch Kosten für Gutachter, Rechtsbeistand und Gerichtsverfahren häufig nicht von der ausländischen Haftpflicht-Police übernommen. Im Schadensfall springt bei Vorhandensein eines Auslandsschadenschutzes im Falle einer Unterdeckung dann der deutsche Versicherer ein, sodass der Versicherungsnehmer so gestellt wird, als sei der Unfallverursacher bei einer deutschen Kfz-Versicherung versichert. Ein solcher Auslandsschadenschutz kann bei den meisten Kfz-Versicherungen ergänzend zum Haftpflichtvertrag abgeschlossen werden, wobei die Kosten hierfür zwischen 20 und 50 Euro im Jahr liegen.

Mallorca-Police – nicht nur auf der Ferieninsel sicher unterwegs

Die Mallorca-Police bietet ebenfalls bei unverschuldeten Unfällen des Versicherungsnehmers Schutz vor Unterdeckung bei der Kfz-Versicherung des Unfallgegners. Anders als der Auslandsschadenschutz gilt die Mallorca-Police jedoch für Mietwagen und nicht für das eigentlich versicherte Fahrzeug. In Europa sollten mit der Durchsetzung der 6. Kraftfahrzeuglinie innerhalb der Europäischen Union zwar eigentlich klare Versicherungsverhältnisse mit angemessenen Mindestdeckungssummen herrschen, durch Übergangsfristen und dadurch, dass in einigen Ländern das Vorhandensein einer Haftpflicht-Police nicht so streng kontrolliert wird wie hierzulande, kann eine Harmonisierung jedoch noch eine Weile dauern. Dieser zusätzliche Schutz ist in den meisten Haftpflicht-Policen bereits integriert. Wirkung entfaltet die Mallorca-Police dabei nicht nur auf der spanischen Insel – die vielen Unfälle deutscher Urlauber mit Mietwagen hatten vor einigen Jahren lediglich zur Einführung dieser Leistung und auch zu der Namensgebung geführt.

Kunden-Bewertungen

4.4 / 5
11.572 Bewertungen zu Toptarif abgegeben

Mehrfach ausgezeichneter Service

  • Focus Money Kundenliebling
  • eKomi bronze
  • TÜV Service tested
  • TÜV Preisvergleich 2014

Kündigung der Kfz-Versicherung

Kündigungsfrist VertragWir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Kfz-Versicherung richtig kündigen, inklusive Musterkündigung!

Kfz-Versicherung kündigen