Ihr günstiger Autokredit

Spare bis zu 850 € jährlich

  • Mehr als 200 Tarife vergleichen
  • Bequem online wechseln
  • Alles Wichtige auf einen Blick
  • TÜV Service tested
    Dein unabhängiger Kfz- Versicherungsvergleich
    Erstinformation
Kfz-Versicherung: Jetzt wird’s günstiger für dich
  • AXA
  • Da direkt
  • direct line
  • VHV Versicherungen
  • Gothaer
  • AllSecur
  • R+V24

Was ist die Regionalklasse?

Regionalklasse der Kfz-Versicherung© Henry Czauderna / Fotolia.com

Die Regionalklasse (RK) ist eine Berechnungsgröße bzw. ein Risikomerkmal zur Ermittlung des Kfz-Versicherungsbeitrags. Sie gibt Aufschluss darüber, wie hoch die Unfalldichte in der Region ist, in der ein Autofahrer sein Fahrzeug versichern möchte. Grund für die Einstufung von Autos in verschiedene Regionalklassen ist, dass die Unfallwahrscheinlichkeit in bestimmten Regionen höher ist als in anderen. Die von Region zu Region verschieden hohen Unfallrisiken lassen die Versicherungsgesellschaften mit in die Prämie einfließen. Das heißt, die Unfallbilanz der Region, in der ein Fahrzeug zugelassen ist, hat Einfluss auf die Höhe der Versicherungsprämie. Wo die Regionalklassen am niedrigsten bzw. am höchsten sind und wie Sie die Klasse für Ihr eigenes Fahrzeug herausbekommen, lesen Sie im TopTarif-Ratgeber. Dort erfahren Sie außerdem, wie die RK in der Kfz-Haftpflichtversicherung ermittelt wird und wie in der Kaskoversicherung.

Inhaltsverzeichnis

    Wie werden Regionalklassen bestimmt?

    In Deutschland gibt es insgesamt 415 Kfz-Zulassungsbezirke. Welcher Klasse ein einzelner Bezirk zugeordnet ist, wird jeden Oktober neu bestimmt. Für die jährliche Einstufung ist der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zuständig. Dieser gibt immer am 1. Oktober eines Jahres die neuen Typ- und Regionalklassen für das Folgejahr heraus. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass sie immer die aktuelle Unfallstatistik der Regionen widergeben. Die RK gibt es sowohl für die Kfz-Haftpflichtversicherung als auch für die Vollkasko- und Teilkasko-Police. Welche Klasse ein Bezirk erhält, richtet sich bei der Kfz-Haftpflicht nach dem Fahrverhalten der dortigen Autofahrer. Konkret berücksichtigt wird dabei die Anzahl der verursachten Schäden bezogen auf die Anzahl der im Bezirk zugelassenen Autos und die durchschnittliche Schadenhöhe. Bei der Kaskoversicherung wird die Regionalklasse zusätzlich über die Diebstahlhäufigkeit, über die Menge an Wildunfällen und über die Hagel- und Sturmschäden ermittelt.

    Unterschiedliche Regionalklassen-Anzahl für Haftpflicht, Vollkasko und Teilkasko

    Die auf dieser Grundlage berechneten Schadensbilanzen pro Zulassungsbezirk werden dann in einen Indexwert umgerechnet, der die jeweilige RK bestimmt. Je nach Art der Kfz-Versicherung gibt es verschieden viele:

           Haftpflicht: 12 RK

           Teilkasko: 16 RK

           Vollkasko: 9 RK

    Dabei gilt: Je höher die Regionalklasse für ein Fahrzeug, desto teurer der Versicherungsbeitrag. Eine niedrige Einstufung wiederrum wirkt sich günstig auf die Prämie aus.
    Da die Klasse aber nur ein Merkmal zur Berechnung der Prämie ist, muss eine höhere Einstufung nicht automatisch einen steigenden Beitrag zur Folge haben. Gleiches gilt jedoch auch für eine niedrigere und damit bessere Einstufung bei der Neubewertung und einen sinkenden Beitrag. Neben der RK spielt als fahrzeugbezogenes Merkmal auch die Typklasse eine Rolle bei der Prämienhöhe (die Typklasse drückt die Unfall- und Schadenbilanz eines bestimmten Fahrzeugtyps aus); ebenso die Schadenfreiheitsklasse eines Kfz, Anzahl und Alter der Autofahrer, Beruf des Versicherungsnehmers, Art der Unterstellung, jährliche Kilometerleistung etc.

    Die wichtigsten Tarifmerkmale der Kfz-Versicherung

    Fahrzeugbezogene Faktoren

    Kilometerleistung pro Jahr

    Regionalklasse

    Typklasse

    Fahrzeugalter beim Kauf


    Fahrerbezogene Faktoren

    Höhe der Selbstbeteiligung

    Fahrerkreis

    Schadenfreiheitsklasse

    Auto Kfz Tarifmerkmale Kfz-Versicherung

    Stadt-Land-Vergleich: Regionalklasse in Städten höher

    Die Unfallbilanz in Großstädten ist wesentlich höher als auf dem Land, was sich allein schon auf die Verkehrsdichte in Stadtgebieten zurückführen lässt. Deshalb müssen Fahrzeughalter in großen Städten prinzipiell mit einer höheren Einstufung rechnen als Autofahrer in ländlichen Gebieten. Aber auch Wetterverhältnisse und das Fahrverhalten der Autofahrer einer bestimmten Region beeinflussen die RK, wenn es um die Einstufung für die Kfz-Versicherung geht. Auffällig bei den Regionalklassen für die Haftpflichtversicherung: ein erkennbares Süd-Ost-Gefälle. Die Bundesländer im Osten Deutschlands weisen prinzipiell niedrigere Schadensbilanzen auf als die südlichen Bundesländer. Das liegt zum einen an den jeweiligen Witterungs- und Straßenverhältnissen und zum anderen an der Menge der zugelassenen Fahrzeuge. Von besonders niedrigen Klassen profitieren seit mehreren Jahren Autofahrer in den Bundesländern (Stand: Oktober 2015):

           Brandenburg

           Mecklenburg-Vorpommern

           Schleswig-Holstein

           Niedersachsen

    Die höchsten Regionalklassen bei der Kfz-Haftpflicht erhalten Autofahrer aktuell in Berlin und aktuell in Teilen Bayerns. Die RK für Ihren Zulassungsbezirk bzw. für Ihr Auto können Sie auf der Internetseite des GDV einsehen. Dort müssen Sie einfach nur Ihre Postleitzahl, Ihren Zulassungsbezirk oder Ihren Ort angeben. Daraufhin ermittelt das GDV-Tool die dort aktuell gültige Klasse für Kfz-Haftpflicht-, Vollkasko- und Teilkaskoversicherung.



    Zur Regionalklassen-Abfrage des GDV

    Höhere Regionalklassen-Einstufung: Sonderkündigungsrecht bei Beitragserhöhung

    Ändert sich im Zuge der jährlichen Neuberechnung der RK Ihre Einstufung, sodass Ihr Kfz-Versicherungsbeitrag zum Jahreswechsel steigt, können Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Die außerordentliche Kündigung greift auch nach dem 30. November – dem Stichtag zur Beendigung der aktuellen Kfz-Versicherung. Die vom GDV jährlich neu berechneten RK sind für die Versicherer jedoch nicht bindend. So kommt es vor, dass einige Kfz-Versicherungsunternehmen die Beitragshöhe über die Klasse hinaus auch über die Postleitzahl des Autofahrers berechnen. Diese Kalkulationsmethode führt dazu, dass sich innerhalb einer Region zwischen den einzelnen Anbietern eine Preisspanne bei den Prämien ergibt. Auch die Tatsache, dass die Versicherer die einzelnen Berechnungsgrößen unterschiedlich stark bewerten, führt zu dieser Differenz. Den günstigsten Kfz-Versicherungsanbieter in Ihrer Region finden Sie am schnellsten mit einem Online-Tarifrechner

    .

    Kfz-Versicherung kündigen

    Unterschrift setzen

    So kündigen Sie Ihre Kfz-Versicherung mit Musterkündigung.

    Typklasse

    Typklasse Kfz-Versicherung

    Die Typklasse ist ein fahrzeugbezogener Faktor der Beitragsberechnung.

    Vollkasko oder Teilkasko

    Vollkasko_oder_teilkasko

    Sie sind sich nicht sicher, ob Sie eine Voll- oder Teilkasko benötigen?

    Schadenfreiheitsklasse

    Schadenfreiheitsklasse

    Wie wird die SF-Klasse berechnet & wie kann man sparen?

    • AXA
    • Da direkt
    • direct line
    • VHV Versicherungen
    • Gothaer
    • AllSecur
    • R+V24

    Kunden-Bewertungen

    4.4 / 5
    11.416 Bewertungen zu Toptarif abgegeben

    Mehrfach ausgezeichneter Service

    • Focus Money Kundenliebling
    • eKomi bronze
    • TÜV Service tested
    • TÜV Preisvergleich 2014

    Kündigung der Kfz-Versicherung

    Kündigungsfrist VertragWir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Kfz-Versicherung richtig kündigen, inklusive Musterkündigung!

    Kfz-Versicherung kündigen