Kfz-Schutzbrief – Abdeckung von Unfall- und Pannenrisiken

KFZ SchutzbriefKfz-Schutzbrief – umfangreiche Hilfe nach Pannen oder einem Unfall

Wer mit dem Auto einen Unfall hat oder wegen einer Panne mitten auf der Landstraße stehen bleibt, benötigt schnelle Hilfe. Abschleppkosten und Pannenhilfe kann mitunter teuer werden. In diesem Fall hilft der Kfz-Schutzbrief. Der Auto-Schutzbrief wird sowohl von Automobilclubs als auch von Kfz-Versicherungen angeboten. Wer im Besitz eines solchen Schutzbriefes ist, muss die Kosten für den Pannen- und Abschleppdienst nicht aus eigener Tasche zahlen. Das Auto wird dann vor Ort repariert oder kostenlos abgeschleppt. Zu weiteren Standardleistungen zählen die Bergung des Fahrzeuges, die Organisation der Weiterfahrt und drei Hotelübernachtungen. Einige Versicherungsanbieter übernehmen auch Zollkosten oder die Kosten für eine Verschrottung, organisieren die Abholung von Kindern und Haustieren und auch einen Krankentransport. Viele Versicherungen bieten den Kfz-Schutzbrief sehr günstig an, weil er oftmals an eine Haftpflicht- oder Kaskoversicherung gekoppelt ist. Der Versicherungsschutz erstreckt sich dabei nicht nur auf das Inland, sondern auch das europäische Ausland. Umfangreiche Angebote gewähren einen weltweiten Schutz.

Angebote gründlich miteinander vergleichen

Wer einen Kfz-Schutzbrief abschließen möchte, sollte vorher gründlich die unterschiedlichen Angebote der Versicherungen und der Automobilclubs miteinander vergleichen. Die Angebote unterschieden sich stark bezüglich der Preise und des Leistungsumfanges. So können beispielsweise die Leistungen für die Mietwagen- oder Abschleppkosten sehr stark variieren. Ein großer Unterscheid zwischen Automobilclubs und den Kfz-Versicherungen besteht darin, dass bei den Clubs der Versicherungsschutz bereits ab der Haustür gilt, bei den Versicherungen manchmal erst ab 50 Kilometern Entfernung vom Wohnort. Ein weiterer Vorteil des Autoschutzbriefes eines Automobilclubs ist, dass er personenbezogen und nicht nur für ein bestimmtes Fahrzeug gilt. Daher können die Versicherten auch dann die Leistungen des Auto-Schutzbriefes in Anspruch nehmen, wenn sie in einem Mietwagen oder als Mitfahrer unterwegs sind. Ein Punkt, in denen sich die Anbieter stark unterschieden, ist der Krankenrücktransport. Während einige Versicherung die Kosten für den Krankentransport nur übernehmen, wenn dieser medizinisch notwendig ist, gibt es auch Anbieter von Kfz-Schutzbriefen, die die Kosten übernehmen, wenn der Krankentransport medizinisch sinnvoll ist. Diese Versicherungsleistung begründen die Anbieter damit, dass selbst wenn eine medizinische Versorgung gewährleistet werden kann, der Heilungsprozess im gewohnten Umfeld eventuell beschleunigt werden kann. Verbraucher sollten sich auch darüber informieren, wie schnell die Hilfe gewährleistet werden kann. Es ist daher auf ein gut ausgebautes Netz an Pannenhelfern und einer ständigen Erreichbarkeit der Pannenhilfe zu achten.

Mehr zum Thema KFZ-Versicherung:

next
  • SparkassenDirekt Versicherung
  • R+V 24
  • Hannoversche Direkt
  • Europa Versicherung
  • Direct Line
  • DBV
  • DA Direkt
  • AXA
  • Allsecur
  • Admiral Direkt
prev