Deckungskarte und Doppelkarte werden nicht mehr ausgestellt

DeckungskarteDeckungskarte – vorläufiger Versicherungsschutz bis 2008

Die sogenannte Deckungskarte – auch Doppelkarte genannt – diente bis zur Einführung des elektronischen Versicherungsbestätigungsverfahrens (eVB-Verfahren) als vorläufiger Versicherungsschutz. Seit dem Jahr 2008 konnte das Verfahren mithilfe des eVB-Verfahrens erheblich vereinfacht werden.

Deckungskarte notwendig für die An- und Ummeldung

Wer sein Fahrzeug an- oder ummelden möchte, muss als Fahrzeughalter bei der Kfz-Zulassungsbehörde nachweisen, dass er eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen möchte. Somit diente die Deckungskarte bis zur Einführung des eVB-Verfahrens als vorübergehender Versicherungsschutz im Zeitraum zwischen der Autoanmeldung und der endgültigen Ausstellung der jeweiligen Versicherungspapiere. Zu diesem Zweck wurde die Deckungs- oder auch Doppelkarte bei der Zulassungsstelle hinterlegt, um das neue Auto an- bzw. umzumelden.

eVB-Verfahren vereinfach An- und Ummeldung

Seit 2008 wird dem Versicherten direkt nach Versicherungsabschluss eine eVB-Nummer zugeteilt. Doppelkarten werden in Folge des elektronischen Verfahrens nicht mehr neu ausgestellt, können jedoch in Einzelfällen zum Einsatz kommen, wenn eine Behörde noch nicht auf das eVB-Verfahren umgestellt wurde. Dieses Verfahren bringt gegenüber der herkömmlichen Deckungs- und Doppelkarte viele Vorteile: Beispielsweise kann die An- und Ummeldung eines Fahrzeuges schneller abgewickelt werden. Dabei ändert sich für den jeweiligen Fahrzeughalter trotz des verkürzten Verfahrens nichts, er muss keine Online-Formulare ausfüllen oder seine Daten an anderer Stelle preisgeben. Schließt man eine Versicherungspolice ab, so erhält man automatisch eine Deckungskarte bzw. eine eVB-Nummer. In der Regel wird dem Verbraucher direkt nach Abschluss der Kfz-Versicherung eine eVB-Nummer zugeteilt.

Mehr zum Thema KFZ-Versicherung:

next
  • SparkassenDirekt Versicherung
  • R+V 24
  • Hannoversche Direkt
  • Europa Versicherung
  • Direct Line
  • DBV
  • DA Direkt
  • AXA
  • Allsecur
  • Admiral Direkt
prev