Kfz-Haftpflichtversicherung

haftpflichtversicherung

Pflichtversicherung für jeden Fahrzeughalter

Die Kfz-Haftpflichtversicherung sichert den Fahrzeugbesitzer gegen Ansprüche Dritter ab, sollte es zu einem Schadenfall kommen. Wie der Name bereits anzeigt, ist die Haftpflicht für jeden Fahrzeughalter verpflichtend. Die Grundlage hierfür hat der Gesetzgeber im Pflichtversicherungsgesetz geschaffen. Demnach kann ein Kfz erst dann zugelassen werden, wenn der Halter eine gültige Kfz-Haftpflicht nachweist. Hintergrund dieser Regelung ist, dass bei einem Unfall mit einem Auto, bei dem schlimmstenfalls auch Menschen geschädigt werden, die Schadenssumme schnell in die Hunderttausende oder sogar in die Millionenhöhe gehen kann. Um die wirtschaftliche Existenz des Verursachers zu schützen und die Ersatzleistungen an die Geschädigten zu garantieren, muss jedes Fahrzeug das am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt haftpflichtversichert sein.

Kfz-Haftpflicht – der richtige Tarif

Bei der Kfz-Haftplicht bieten sich Versicherungsnehmern verschiedene Möglichkeiten und Angebote. Zunächst bieten die meisten Versicherungsgesellschaften einen Standard- und einen Premium-Tarif an. Diese unterscheiden sich in der Regel hinsichtlich des Serviceangebotes und der Extras, zu denen beispielsweise ein integrierter Rabattschutz zählt. Auch die Höhe der Deckungssumme variiert, allerdings gilt es besonders bei Sach- und Personenschäden auf eine möglichst hohe Deckungssumme zu achten, da der Versicherungsnehmer für die Differenz zwischen dem entstandenen Schaden und der Schadenshöhe, die vom Versicherer übernommen wird, persönlich haftbar gemacht werden kann. Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist, anders als die Kaskoversicherung, auch dann verpflichtet zu regulieren, wenn dem Fahrer grobe Fahrlässigkeit oder ein anderes pflichtwidriges Verhalten vorgeworfen wird. Es können jedoch bei Fahrerflucht, unbefugter Fahrzeugbenutzung oder Trunkenheit Regressansprüche gegen den Versicherungsnehmer geltend gemacht werden, deren Höhe auf 5.000 Euro begrenzt ist. Leistungsfrei wird der Versicherer nur dann, wenn dem Fahrer Vorsatz nachgewiesen werden kann.

Kfz-Haftpflichtversicherung: Prämienberechnung

Die Prämie für die Kfz-Haftpflicht wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu gehört die Schadenfreiheitsklasse des Versicherungsnehmers, wer das Fahrzeug nutzen darf, ob sich Kinder im Haushalt des Versicherungsnehmers befinden und ob der Versicherungsnehmer Eintragungen im Verkehrszentralregister (Punkteregister) hat. Aber auch fahrzeugabhängige Faktoren nehmen auf die Prämienberechnung Einfluss. Wichtig sind dabei die Regionalklasse und vor allem auch die Typklasse des zu versichernden Fahrzeugs. Viele Versicherer haben noch zahlreiche andere Tarifmerkmale entwickelt, die die Prämienberechnung beeinflussen. Für den Versicherungsnehmer ist es in Anbetracht der speziellen Vereinbarungen zwischen ihm und dem Versicherer wichtig, den Versicherungsvertrag regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls Änderungen mitzuteilen.
 

Mehr zum Thema Kfz:

next
  • SparkassenDirekt Versicherung
  • R+V 24
  • Hannoversche Direkt
  • Europa Versicherung
  • Direct Line
  • DBV
  • DA Direkt
  • AXA
  • Allsecur
  • Admiral Direkt
prev