Strom Lampe Straße

Jetzt Gewerbestrom-Tarife vergleichen

    • Über 900 Anbieter im Vergleich
    • Direkt wechseln - einfach, schnell und kostenlos
    • Keine Versorgungslücke
    TÜV Service testedFocus Money Preissieger Silber 2016
  • Jetzt Gewerbestrom-Tarife vergleichen
  • BEV Energie
  • Vattenfall
  • Enervatis
  • extra energie
  • eprimo
  • E.ON
  • Innogy Logo
  • EnBW
  • Yello

Gewerbestrom

Die Strompreise steigen – und doch gibt es Sparpotenzial für Betriebe. Durch einen Vergleich von Tarifen für Gewerbestrom kann Ihr Unternehmen Kosten sparen. Nutzen Sie unseren Gewerbestromrechner und finden Sie den günstigsten Tarif.

Gewerbestromrechner: Preise vergleichen und sparen

Für Unternehmen und Betriebe sind steigende Energiekosten ärgerlich. Die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens kann darunter leiden. Doch Betriebe sind steigenden Stromkosten nicht hilflos ausgeliefert: Seit der Liberalisierung des Energiemarktes steht es jedem Betrieb frei, den Anbieter für Gewerbestrom zu wechseln. Mit unserem Gewerbestromrechner können Sie als Unternehmer schnell und einfach Tarife vergleichen.


Mit einem Klick zum Gewerbestrom Rechner

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Die maximale Laufzeit Ihres neuen Stromtarifs sollte nicht mehr als 12 Monate betragen.
  • Achten Sie beim Stromtarife vergleichen auf die Preisgarantie während der gesamten Laufzeit Ihres Stromtarifs!
  • Achten Sie auf den Neukundenbonus – bringt dieser eine tatsächliche Ersparnis oder steigen hier die Kosten pro kWH an?
  • Verzichten Sie auf Pakettarife für Ihren Stromvertrag, wenn Sie sich in Ihrem Verbrauch an Durchschnittswerten orientieren.

Mit dem Gewerbestromrechner günstige Tarife finden

Ausgehend von Ihrem Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh) durchsucht unser Gewerbestromrechner die aktuellen Angebote und findet die günstigsten Tarife für Gewerbestrom. Der Wechsel des Stromanbieters ist für Gewerbe genauso einfach wie für Privathaushalte. Und Sie können sich sicher sein, dass der Wechsel unterbrechungsfrei abläuft: Ihr Betrieb ist weiterhin ohne Störung mit Strom versorgt. Sorgen Sie für die Zukunft Ihres Unternehmens, machen Sie Ihren Betrieb fit für den Wettbewerb und wechseln Sie zu einem günstigen Tarif für Gewerbestrom! Tarifrechner gibt es viele, doch der TopTarif-Vergleichsrechner ist spezialisiert auf die Bedürfnisse von Betrieben.

Was unterscheidet Gewerbestrom von anderen Stromarten?

Der Begriff „Gewerbestrom“ bezeichnet spezielle Angebote, die sich an Industrie, Unternehmen und Betriebe richten. Vom kleinen Dienstleistungsunternehmen über den Handwerker bis hin zur Industrie können alle Gewerbezweige auf Gewerbestromtarife zurückgreifen. In der Regel verbrauchen Betriebe viel mehr Strom als ein Privathaushalt. Während im Dienstleistungssektor vielleicht der Server und die Bürocomputer den meisten Strom benötigen, sind es im produzierenden Gewerbe die Maschinen. Um die Energiekosten von Betrieben gering zu halten, hat der Gesetzgeber zahlreiche Sonderregelungen für Gewerbestrom beschlossen. So sollen die Wettbewerbsfähigkeit und die Wirtschaftlichkeit der Betriebe in Deutschland gewahrt werden. Aufgrund dieser Ausnahmeregeln sind Gewerbestromtarife günstiger als Tarife für Privathaushalte . Und auch der Preis für die Gewerbestrom-KWh setzt sich anders zusammen als der einer Privatstrom-KWh.

Wie setzt sich der Preis pro KWh bei Gewerbestrom zusammen?

Wer Gewerbestrom bezieht, zahlt pro Kilowattstunde deutlich weniger als ein Privathaushalt. Grund dafür sind die bereits erwähnten Sonderregelungen für Industrie und Gewerbe. So sind viele Abgaben und Steuern beim Gewerbestrom reduziert oder fallen sogar ganz weg. Zwar zahlen auch Dienstleister und Industrie beispielsweise Stromsteuer und KWK-Umlage, aber in geringerer Höhe. Bestimmte, vor allem energieintensive Branchen sind von der EEG-Umlage sogar vollständig befreit. Daneben existieren weitere Ausnahmeregelungen und Steuervergünstigungen. So kommt es, dass sich der Preis für Gewerbestrom ganz anders zusammensetzt als der Preis für Privatstrom: Bei Gewerbestrom bilden Steuern und Abgaben nur etwa 15 bis 30 Prozent des gesamten Preises. Bei privaten Haushalten dagegen beträgt der Anteil an Steuern und Abgaben derzeit über 50 Prozent des Gesamtpreises. Trotzdem merken auch Betriebe die steigenden Energiekosten in ihren Bilanzen. Stromsparende Maßnahmen sind ein Weg, die Gewerbestrom-Kosten zu reduzieren. Doch Stromsparen ist nicht alles: Zugleich können Betriebe mit einem Anbieterwechsel jährliche hohe Beträge einsparen. Der Vergleich der aktuellsten Tarife funktioniert mit unserem Gewerbestromrechner mit wenigen Klicks.

Wer kann von Gewerbestrom profitieren?

Prinzipiell kann jeder, der ein Gewerbe hat, einen Tarif für günstigen Gewerbestrom abschließen. Je nach jährlichem Verbrauch gibt es jedoch Unterschiede. Diese betreffen sowohl die Tarifart wie auch die Strommessung. Bei kleineren und mittleren Gewerben wird der Stromverbrauch auf die gleiche Art wie bei Privathaushalten gemessen. Man spricht von sogenannten „Standardlastprofilen“. Ein haushaltsüblicher Stromzähler registriert den Verbrauch, es gibt keine großen Schwankungen in der benötigten Strommenge und die Menge selbst ist relativ gut abschätzbar. In diesem Fall können Sie als Gewerbetreibender einen standardisierten Tarif bei Ihrem Wunschanbieter abschließen. Für die Suche nach dem besten Anbieter ist unser Gewerbestromrechner ideal geeignet. Tarife für Standardlastprofile gibt es bis zu einem Jahresverbrauch von etwa 75.000 kWh.

Welche Tarife gibt es bei einem Stromverbrauch von mehr als 75.000 kWh?

Wenn Ihr Betrieb mehr als 50.000 kWh im Jahr verbraucht, so misst Ihr Unternehmen aller Wahrscheinlichkeit nach seinen Stromverbrauch über die sogenannte „registrierende Leistungsmessung“ (RLM). Der Betrieb hat damit ein individuelles Lastprofil: Im Viertelstundentakt wird Ihr Stromverbrauch gemessen und an den Stromanbieter übermittelt. Sollte Ihr Unternehmen mehr als 50.000 kWh im Jahr verbrauchen und über RLM verfügen, fällt es aus den standardisierten Tarifen heraus. Sie können bei den Stromanbietern individuelle Tarifangebote anfordern. Da derart stromintensive Betriebe von weiteren Ausnahmen bei Abgaben und Steuern profitieren, hat Ihr Unternehmen die Möglichkeit, einen besonders kostengünstigen Tarif auszuhandeln. Die Obergrenze für standardisierte Tarife unterscheidet sich aber auch von Energieversorger zu Energieversorger. Während manche bereits ab 50.000 kWh nur noch individuelle Tarife anbieten, setzen andere die Obergrenze bei 100.000 kWh an. Unser Stromrechner für Gewerbe wird in Abhängigkeit von Ihrem Verbrauch mögliche Tarife vergleichen und den günstigsten für Sie finden.

Worauf Sie beim Gewerbestromrechner achten sollten

Neben dem bloßen Arbeits- und Grundpreis sollten Sie beim Vergleich von Tarifen mit dem Gewerbestromrechner auch andere Faktoren berücksichtigen. Dazu gehören:

  • Bietet der Tarif eine (eingeschränkte) Strompreisgarantie?
  • Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit?
  • Ist die aktuelle EEG-Umlage bereits eingerechnet?
  • Welchen Einfluss hat der Neukundenrabatt auf den Tarif?

Kundenbewertungen

4.4 / 5
12.108 Bewertungen zu Toptarif abgegeben
  • 5 / 5
    Das Portal ist sehr übersichtlich gestaltet und berücksichtigt alle Punkte, die beim Stromanbieter Wechsel für mich wichtig sind.\nIch werde es auf jeden Fall weiter empfehlen und auch wieder nutzen.
  • 5 / 5
    Sehr gutes Vergleichsportal, auch die telefonische Beratung ist top!\n
  • 5 / 5
    Wir haben uns für einen Anbieterwechsel entschieden, da der bisherige Stromanbieter die Preise nach dem ersten Bezugsjahr deutlich angehoben hat. Der Wechsel zum 01.05.2017 läuft bislang unproblematisch. Wie bereits auf der Internetseite angekündigt, kann man sich wirklich zurücklehnen und zuschauen, wie der Wechsel in mehreren Schritten abläuft. Man wird immer auf dem laufenden gehalten. Klasse.

Mehrfach ausgezeichneter Service

  • Getestet.de
  • Focus Money Preissieger Silber 2016
  • eKomi
  • TÜV Service tested