Abgas

Abgas

Abfallprodukt eines Umwandlungsprozesses

Abgase sind Stoffe, die bei einem Umwandlungsprozess als nicht mehr nutzbares gasförmiges Abfallprodukt anfallen. Solche Stoffumwandlungsprozesse sind beispielsweise die Destillation von Rohöl, das Pressen von Tabletten, die Reinigung von Abwasser, die Extraktion, Reinigung und Kristallisation von Zucker, aber auch der Verbrennungsprozess im Motor eines Kraftfahrzeugs. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden mit dem Abgasbegriff allerdings nur die Verbrennungsabgase bezeichnet, also diejenigen Abgase, die beim Umwandlungsprozess der Verbrennung entstehen. Die Verwendung der weiteren Bezeichnungen wie Rauchgas, Rauch, Brandgas und Abluft richten sich nach dem textlichen Zusammenhang. Da viele der Abgase giftig und daher sowohl für Menschen als auch für die Umwelt schädlich sind, ist eine Abgasreinigung für industrielle und technische Anlagen üblich. Für einige Anlagen ist diese sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Abgas im allgemeinen Sprachgebrauch

Abgase können unterschieden werden nach der Art ihrer Entstehung. Bei der Verbrennung in Kraftmaschinen (Motoren und Gasturbinen) entsteht dasjenige Abgas, das auch im allgemeinen Sprachgebrauch mit diesem Begriff bezeichnet wird. In vielen Ländern muss in einem Kraftfahrzeug ein Katalysator, also eine kompakte Abgasreinigungsanlage, eingebaut sein. Mit dieser Maßnahme soll der Ausstoß von Abgasen reduziert werden. Darüber hinaus kann die Schadstoffemission bei Verbrennungskraftmaschinen verringert werden, indem die Verbrennungsführung hinsichtlich Temperatur und Luftverhältnis optimiert wird.

Abluft, Rauch- und Brandgase

Abgase, die aus großtechnischen, nicht beweglichen Feuerungen und Verbrennungsanlagen (z.B. Kraftwerke) resultieren, werden in der Regel als Rauchgase bezeichnet. Allerdings enthalten diese Abgase keinen klassischen Rauch, der aus Ruß- und Staubpartikeln besteht – zumindest nicht in nennenswerten Mengen. Abgase, die bei offenen Feuern, kleineren Feuerstellen (bspw. Lager- und Grillfeuer) sowie Bränden entstehen, sind sogenannte Brandgase und werden gängigerweise als Rauch bezeichnet. Neben diesen Verbrennungsabgasen gibt es kalte Abgase, die auch als Abluft bezeichnet werden und aus einem sonstigen Prozess stammen, der keine Verbrennung ist. Das kalte Abgas besteht zwar überwiegend aus Luft, kann aber in Abhängigkeit vom zugrundeliegenden Prozesstyp auch mit Schadstoffen belastet sein.

Mehr zum Thema GAS:

next
  • Secura
  • Mainova
  • Lichtblick
  • Priogas
  • Energieversorgung Offenbach
  • Lekker Energie
  • e wie einfach
  • eprimo
  • 123energie
  • Entega
prev