Ihr günstiger Autokredit

Spare bis zu 850 € jährlich

  • Mehr als 200 Tarife vergleichen
  • Bequem online wechseln
  • Alles Wichtige auf einen Blick
  • TÜV Service tested
    Dein unabhängiger Kfz- Versicherungsvergleich
    Erstinformation
Kfz-Versicherung: Jetzt wird’s günstiger für Dich
  • AXA
  • Da direkt
  • direct line
  • VHV Versicherungen
  • Gothaer
  • AllSecur
  • R+V24

Vor dem Startschuss steht die Frage nach der richtigen Fahranfänger-Versicherung

Wer den Führerschein geschafft hat und sich nun glücklicher Besitzer eines Pkw nennen darf, für den stellt sich bald die Frage, welche Kfz-Versicherung sich am besten eignet. Lesen Sie im Folgenden, welche Konditionen für Fahranfänger beim Abschluss einer Versicherung gelten und wie die besonderen Kosten reduziert werden können.

Inhaltsverzeichnis
    Das Wichtigste zusammengefasst
    • Fahranfänger sind doppelt so oft an Unfällen beteiligt als erfahrene Autofahrer, weshalb die Kfz-Versicherer die Preise für junge Fahrer anheben!
    • Fahranfänger beginnen meist der Schadenfreiheitsklasse 0 und zahlen in der Kfz-Versicherung daher bis zu 240% Beitragshöhe!
    • Um die Kosten zu senken lohnen sich der Vergleich der Fahranfänger-Versicherungen sowie das Anmelden als Zweitwagen der Eltern!

    Kfz-Versicherung für Fahranfänger unterliegt meist besonderen Bedingungen

    Fahranfänger-VersicherungIst der Führerschein in trockenen Tüchern, gilt für den Neuling auf der Straße eine zweijährige Probezeit, während der er offiziell als „Fahranfänger“ gilt. Wer in dieser Zeit unfallfrei fährt, für den endet die Bewährung. Für Versicherungen gilt der Status des Fahranfängers allerdings etwas länger, nämlich in der Regel ganze drei Jahre. In diesem Zeitraum müssen Fahranfänger mit besonders hohen Kosten für eine Kfz-Police rechnen, was mit ihrem erhöhten Unfallrisiko zusammenhängt. Statistiken zeigen, dass junge Fahrer etwa doppelt so oft in Verkehrsunfälle verwickelt sind wie erfahrene Autofahrer. Versicherungsanbieter lassen sich dieses Risiko etwas kosten. Fahranfänger werden dazu beim Abschluss einer Versicherung in entsprechende Schadenfreiheitsklassen eingestuft, deren Versicherungsbeiträge im Laufe der Zeit prozentual abnehmen – vorausgesetzt der Fahrer bleibt unfallfrei.

    Wie kommen Beitragsprämien für Fahranfänger-Versicherungen zustande?

    Fahranfänger werden von Versicherungen zu Beginn in die höchste Schadenfreiheitsklasse null eingestuft, in welcher für Haftpflichtversicherungen minimal höhere Beitragsprämien gelten als für Vollkaskoversicherungen. In der Regel beginnen Fahranfänger bei etwa 240 % und werden von Jahr zu Jahr durch Verringerung der Prozente in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse eingestuft. Nach 35 Jahren ohne Inanspruchnahme der Versicherung hat man die niedrigste Stufe erreicht und zahlt nur noch minimale Prämien. Da die Beitragssätze in Prozent angegeben sind, variieren die tatsächlichen Prämien von Anbieter zu Anbieter. Deshalb ist ein Vergleich der Versicherungen für Fahranfänger unumgänglich, um sich einen möglichst niedrigen Beitragssatz zu sichern. Da schon in der nächsten Schadenfreiheitsklasse „½“ nur noch die Hälfte an Versicherungskosten anfällt, was einen erheblichen Unterschied in den Beitragskosten ausmacht, ist es für Fahranfänger ratsam, die Einstufung in die Schadensklasse null zu umgehen.

    Auto Kfz Tarifmerkmale Kfz-Versicherung

    Wie können Fahranfänger bei Abschluss ihrer Versicherung von Familie und Verwandten profitieren?

    Um als Fahranfänger, dem zu Beginn des Berufslebens meist nicht so viel Geld zur Verfügung steht, nicht den höchsten Beitragssatz zahlen zu müssen, gibt es diverse Methoden der Kosteneinsparung.

    Spartipps für die Anmeldung der Fahranfänger-Versicherung
    1. als Zweitwagen der Eltern anmelden
    2. Familientarife in Anspruch nehmen
    3. schadenfreie Jahre von Verwandten übernehmen

    Die Methode mit dem geringsten Aufwand und der höchsten Kosteneinsparung bei der Kfz-Versicherung junger Leute ist wohl, das neue Auto des Fahranfängers als Zweitwagen beim Vater, der Mutter oder auch bei Verwandten eintragen zu lassen. In diesem Fall ist bei dem gewählten Versicherer meist eine Einstufung in die nächste oder sogar übernächste Schadenfreiheitsklasse möglich. Doch auch wenn die Kfz-Versicherung Anfänger auf den eigenen Namen angemeldet wird, kann man von den besseren Konditionen der Eltern profitieren und sofort in die Schadenfreiheitsklasse ½ rutschen. Für diesen Fall muss der Wagen jedoch beim gleichen Versicherer angemeldet werden. Durch einen Vergleich der beiden Methoden kann die letztendlich günstigste Beitragsprämie ermittelt werden. Im Fall der Zweitwagenregelung gilt es jedoch zu beachten, dass zu Beginn die Schadenfreiheitsrabatte für unfallfreies Fahren entfallen. Eine Übertragung der Vergünstigungen ist jedoch zu einem späteren Zeitpunkt wiederum möglich, welcher von den Bestimmungen der Versicherung abhängt. Zusätzlich lassen sich unfallfreie Jahre beispielsweise von den Großeltern übernehmen, was jedoch erst dann ratsam ist, wenn der Fahranfänger selbst auf einige Jahre Fahrerfahrung zurückblicken kann. Es werden nämlich nur so viele Schadenfreiheitsrabatte der Person, von welcher schadenfreie Jahre übernommen werden sollen, übertragen, wie der Fahranfänger selber gefahren ist.

    Wie lassen sich weitere Vergünstigungen für Fahranfänger erreichen?

    Es gibt noch eine Reihe weiterer Tipps und Tricks für Fahranfänger, bei der Kfz-Versicherung für junge Fahrer Kosten zu sparen. Mit etwas Mühe und Geschick lassen sich die Beiträge für die Autoversicherung nämlich deutlich senken. Aber wie geht das?

    Spartipp um den Beitrag für Fahranfänger zu senken:
    1. ein Sicherheitstraining absolvieren
    2. mit 17 Jahren am Programm des begleiteten Fahrens teilnehmen
    3. Schadenfreiheitsklassen von Motorrädern oder Rollern übernehmen
    4. Fahrerfahrung aus dem Beruf bei der Versicherung geltend machen

    Für Anfänger, die an einem Sicherheitstraining teilgenommen haben, welche oft von Automobilclubs wie dem ADAC angeboten werden, gelten bei vielen Versicherern kürzere Zeiträume für den Status als Fahranfänger. Dies ermöglicht auch einen früheren Wechsel der Schadenfreiheitsklasse. Immer öfter nehmen Jugendliche auch die Möglichkeit in Anspruch, den Führerschein mit 17 zu machen. Bis zum Erreichen der Volljährigkeit dürfen Fahranfänger dabei nur mit einer Begleitperson, die über ausreichend Fahrpraxis verfügt, hinters Steuer. Die bis heute angestellten Untersuchungen haben gezeigt, dass eben diese Gruppe von Fahranfängern sehr viel seltener Unfälle baut. Versicherungen revanchieren sich für die Risikominimierung mit niedrigeren Prämien, egal ob der Pkw nun als Zweitwagen in der bestehenden Versicherung oder innerhalb einer neuen Versicherung auf den Fahranfänger angemeldet wird. Auch wer schon auf motorisierten Zweirädern Fahrpraxis hat sammeln können und unfallfrei gefahren ist, kann dies bei Abschluss einer Autoversicherung geltend machen. Junge Fahrer, die im Rahmen eines Bundesfreiwilligendienstes – etwa in der Pflege – schon berufliche Fahrerfahrungen gemacht haben, können diese in die Verhandlungen über eine Versicherung des Wagens einfließen lassen.

    PDF

    Kfz-Versicherung für Fahranfänger

    Hilfreiche Spartipps für Führerschein-Neulinge im PDF-Format
    Weitere Tipps für Fahranfänger

    Wie kann man sich bei Fahranfänger-Versicherungen günstige Beitragsprämien sichern?

    Autoversicherung FahranfängerFahranfänger, die einen Wagen versichern lassen, der nicht in die Typklasse der Fahranfänger fällt, können ebenso Kosten sparen. Die Typklasse indiziert dabei, wie oft ein bestimmter Fahrzeugtyp in Unfälle verwickelt ist. Da junge Fahrer sehr viel häufiger an Unfällen beteiligt sind als erfahrene, ist für bestimmte Typklassen bei Versicherungen ein Aufschlag zu zahlen. Wer sich als Fahranfänger über Typklassen informiert und seinen Wagen dementsprechend auswählt, kann also auf diese Weise seine Versicherungskosten minimieren. Daneben gibt es noch den Trick der strategischen Terminierung. Wer als Fahranfänger direkt im Anschluss an den Erwerb des Führerscheins sein Kfz vor dem 01. Juli versichert, wird bereits im Folgejahr niedriger eingestuft. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Fahranfänger unfallfrei bleibt. Zuletzt ist zu empfehlen, beim Abschluss der Versicherung auf unnötige Zusatzversicherungen zu verzichten, die sich etwa nur bei Neuwagen lohnen. Schließlich ist in der Regel das erste Auto nicht das letzte und mit einem Kratzer lässt sich immer noch weiter fahren. Am wichtigsten ist bei der Wahl der Fahranfänger-Versicherung der Vergleich verschiedener Anbieter. Denn wer sich eingehend über Angebote und Möglichkeiten der Rabattierung informiert, der erhöht letztendlich auch seinen Fahrspaß.

    Führerscheinbesitz, Probezeit und Bußgeldkatalog für Fahranfänger

    Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Führerscheinprüfung gelten Fahrer unter 23 für die Kfz-Versicherung allgemein als Fahranfänger. Von Fahranfängern spricht man auch bei Fahrern, die ihren Führerschein bereits seit einem Jahr besitzen. Erst nach dem Ende der erfolgreich absolvierten Probezeit, die ab dem Führerscheinbesitz zwei Jahre dauert, bezeichnet man Führerscheinbesitzer nicht mehr als Fahranfänger.
    Die Probezeit für Fahranfänger dauert zwei Jahre. In dieser Zeit dürfen sich die Führerschein-Neulinge nichts zu Schulden kommen lassen, anderenfalls verlängert sich die Probezeit um weitere zwei Jahre. Bei Verstößen fallen außerdem neben den allgemeingültigen Strafen aus dem Bußgeldkatalog weitere Maßnahmen wie zum Beispiel kostenintensive Aufbauseminare an. Die Notwendigkeit der Probezeit wird vor allem damit begründet, dass gerade unter Fahranfängern immer wieder schwere Unfälle im Straßenverkehr auftreten. Mit den schärferen Regelungen sollen die jungen Führerscheinbesitzer besonders für die Themen der Geschwindigkeitsüberschreitungen und Alkoholfahrten sensibilisiert werden. Entsprechend gilt laut Bußgeldkatalog für junge Fahrer unter dem 21. Lebensjahr eine Null-Promille-Grenze; bei Fahrern über 21 Jahren liegt die Grenze bei 0,5 Promille.

    Schadenfreiheitsklasse

    Schadenfreiheitsklassen

    Alle Informationen & Spartipps rund um die Schadenfreiheitsklasse!

    Unterhaltskosten Auto

    Unterhaltskosten_Auto_sparen

    Bei den Unterhaltskosten für Ihr Auto gibt es weiteres Sparpotenzial!

    Typklasse

    Typklasse Kfz-Versicherung

    Alle Informationen rund um die Typklasse und Einstufung Ihres Pkw!

    Kfz-Steuer

    Kfz Steuer Rechner

    Auch die Kosten für die Kfz-Steuer kann man geschickt reduzieren

    Kunden-Bewertungen

    4.4 / 5
    11.572 Bewertungen zu Toptarif abgegeben

    Mehrfach ausgezeichneter Service

    • Focus Money Kundenliebling
    • eKomi bronze
    • TÜV Service tested
    • TÜV Preisvergleich 2014