Frau Dsl Internet
Jetzt DSL-Anbieter
vergleichen und sparen!
  • 1und1
  • Vodafone Kabel
  • o2
  • Telekom
  • Tele2
  • Vodafone
  • EWE
  • congstar

DSL Vergleich

Das Angebot steigt – die Preise bleiben

DSL-Vergleich

Die DSL-Technologie ist schon seit mehr als 10 Jahren verfügbar und erfreut sich großer Beliebtheit. Mittlerweile gibt es aber auch Alternativen dazu: das Internet über den Kabelanschluss. Darüber lassen sich im Vergleich zur klassischen „Digital Subscriber Line“ deutlich höhere Geschwindigkeiten von bis 200.000 kbit/s bzw. 200 Mbit/s erreichen. Das lohnt sich aber nur für diejenigen, die viel Musik und zahlreiche Filme über Spotify & Co. bzw. Netflix und Amazon Prime Video etc. streamen. Oder aber, wenn mehrere Personen gleichzeitig im Internet surfen.

In den letzten Jahren hat sich viel auf dem Telekommunikations- und Internet-Markt getan. Vor allem das Kabel-Internet übt auf die klassischen Provider wie Telekom, O2 und 1&1 etc. ordentlich Druck aus. So hat Unitymedia für das Frühjahr 2016 Geschwindigkeiten bis 400 Mbit/s für seine Kunden in Aussicht gestellt. Außerdem gab es zwei wichtige Übernahmen: So hat sich Vodafone Kabeldeutschland einverleibt und Unitymedia (Liberty Global) Kabel BW, was den Markt und letztlich die Preise auf lange Sicht stabil machen wird. Die Zahl der Provider ist damit zwar überschaubar geworden, doch unterscheiden sich die Tarife in Details, die nicht sofort ersichtlich sind. Daher lohnt sich ein DSL-Vergleich.

Etabliert haben sich bisher nur das Internet über die Telefonleitung und den Kabelanschluss. Bei ersterem gibt es verschiedene Techniken wie VDSL, Vectoring und FTTH (Fibre To The Home), durch die die Bandbreite erhöht werden konnte und in Zukunft auch noch weiter steigen wird. Es gibt nur ein Problem: Die Kupferleitungen des Telefonanschlusses kommen an ihre Leistungsgrenzen und zunehmend gewinnt Glasfaser an Bedeutung. Nur besteht hier noch Klärungsbedarf zwischen, Providern, Politik und Behörden, wie die Technik gefördert wird und wie Du als Kunde am Ende davon profitierst, und zwar durch mehr Leistung und günstigere Preise.

Ein DSL-Vergleich lohnt sich

Prinzipiell lohnt es sich, den Internet-Anbieter alle zwei Jahre zu wechseln. Warum alle zwei Jahre? In der Regel haben die Verträge eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und für Wechsler und Neukunden halten die Anbieter attraktive Rabatte bereit. Wenn Du die Preise der Provider miteinander vergleichst, achte hierbei auf den monatlichen Effektivpreis. Dieser setzt sich aus drei Komponenten zusammen:

  1. die reguläre monatliche Grundgebühr
  2. einmalige Zahlungen wie Bereitstellungsgebühr und für Hardware
  3. verschiedene Boni für Wechsler und Neukunden

Der TopTarif DSL-Vergleichsrechner zeigt Dir ganz oben dann den Tarif des Anbieters mit dem günstigsten Effektivpreis an.

Spartipp: Nicht selten wird nach 2 Jahren Vertragslaufzeit der Monatspreis angehoben, wodurch Du dann wieder mehr zahlst als in den ersten 24 Monaten. In diesem Fall ist ein DSL-Anbieter-Wechsel sinnvoll, da Du wieder die Wechsler- bzw. Neukundenboni beim neuen Provider erhältst.

Der DSL-Vergleich: So geht‘s

Alles, was Du auf TopTarif für den DSL-Anbieter-Vergleich benötigst, ist die Vorwahl Deines Wohnortes. Trag diesen in das Feld ein und wähle die gewünschte Geschwindigkeit aus. Mit einem Klick erhältst Du dann eine Übersicht mit allen Providern und Tarifen. Der günstigste Provider im DSL-Vergleich wird an erster Stelle angezeigt, der zweitgünstigste an zweiter Stelle usw. Einfach den gewünschten Anbieter auswählen, alle nötigen Angaben tätigen und den Wechsel online in Auftrag geben. Achte aber auf die Kündigungsfrist Deines bestehenden Vertrages. Ist diese bereits abgelaufen, wird ein Wechsel in der Regel nicht mehr möglich sein.

Beachte jedoch Folgendes: Die Geschwindigkeits- und Verfügbarkeitstests der Provider geben keine hundertprozentige Garantie für gewünschten Down- und Uploadrate am Anschluss. Wie schnell die Leitung wirklich ist, lässt sich erst feststellen, wenn der DSL-Anschluss durch den Techniker vor Ort geschaltet wurde. Sollte die Geschwindigkeit aber deutlich unter der versprochenen liegen, hast Du ein Sonderkündigungsrecht.

Die wichtigsten Tarifdetails beim DSL-Vergleich im Überblick

DSL

Surfgeschwindigkeit (Up- und Downloadrate)

Datenvolumen-Begrenzung

Inklusivleistungen, wie WLAN-Router

Zugangsart (DSL, Kabel, LTE)

mtl. Grundgebühr

Bereitstellungsgebühr/ Einrichtungsgebühr

einmalige Gutschrift

Bonus für Neukunden/ Wechsler

mtl. Effektivkosten

Mindestvertragslaufzeit

Kündigungsfrist

Telefon

Flatrate-Details

Anrufkosten ins Mobilfunknetz & ins Ausland

mtl.Grundgebühr

Bereitstellungsgebühr/ Einrichtungsgebühr

einmalige Gutschrift

Bonus für Neukunden/ Wechsler

mtl. Effektivkosten

Mindestvertragslaufzeit

Kündigungsfrist

 

DSL-Vergleich: Auf diese 4 Punkte achten

Verfügbarkeit

Paar mit LaptopBevor Du Dich für einen bestimmten Anbieter und Tarif entscheidest, führe zuerst einen Verfügbarkeitscheck durch. Denn nicht allerorts können die Provider ihren Service anbieten. So wirst Du zum Beispiel kein Kabel-Internet von Vodafone erhalten, wenn Du bspw. im Südwesten Deutschlands wohnst. Umgekehrt wirst Du kein Angebot von Unitymedia nutzen können, hast Du eine Wohnung im östlichen Teil Deutschlands.


„Mit bis zu 50 Mbit/s“- Die Surfgeschwindigkeit

SurfgeschwindigkeitDie Angabe der Surfgeschwindigkeit ist nicht selten ein Knackpunkt. Die Internet-Service-Provider garantieren nie die volle Bandbreite, was mit der Aussage „mit bis zu…“ verdeutlicht wird. Allerdings hast Du als Kunde die Möglichkeit, von Deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen, wenn die Geschwindigkeit deutlich unter der versprochenen liegt.


Drosselung bzw. Fair-Use-Mechanik

Internet zu langsam SchneckeDie Drosselung des Internetanschlusses wird von den Anbietern unterschiedlich gehandhabt – einige Anbieter nutzen dieses Recht, andere hingegen nicht. Achte darauf, ob die Reduzierung der Geschwindigkeit ab einem bestimmten Datenvolumen – bspw. ab 300 GB – greift oder wenn nur von bestimmten Quellen heruntergeladen wird – Peer-To-Peer-Netzwerken und One-Click-Hostern. Doch nicht immer ist die Drosselung verantwortlich für langsames Internet. Auch die richtigen Einstellungen und die Positionierung des Routers sind entscheidend.

Beispiel: Du buchst einen Tarif mit einer Geschwindigkeit von 50 Mbit/s und erreichst beim Download 48 Mbit/s – diese Abweichung liegt noch im Rahmen. Sollten allerdings nur 25 Mbit/s in einem DSL-Speedtest ermittelt werden, kannst Du außerordentlich kündigen.


Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfrist

Kündigungsfrist VertragAchte auf Kündigungsfristen von maximal 12 Wochen vor Vertragsende. Alles darüber kann beim Wechsel des Providers nur für unnötige Schwierigkeiten sorgen. Gelegentlich verzichten die Telekommunikationsunternehmen auf eine Mindestlaufzeit, dafür sind die Kosten für die Bereitstellung und die Hardware deutlich höher. Wir helfen Dir, Deinen DSL-Vertrag zu kündigen.

Sinnvolle Tarif-Extras

Kostenlose Hardware

Oft erhältst Du mit einem Vertrag einen kostenlosen WLAN-Router – höherwertige Geräte wie die Fritzbox sind oft nur gegen Zuzahlung erhältlich. Letztere sind aber eher zu empfehlen, da sie hinsichtlich Funktionalität (z. B. USB-Anschluss) und Funkleistung (Dual-Band: 2,4 und 5 GHz) oft besser dastehen als die kostenlosen Geräte. Vor allem für Familien und Vielsurfer lohnt sich diese Investition.

Tipp: Investiere lieber einmal etwas mehr in die Hardware und Du kannst den hochwertigen Router beim DSL-Anbieter-Wechsel oft weiter verwenden.


Entertainment-Pakete (IPTV) bzw. Triple Play

Ein Teil der klassischen DSL-Anbieter hat mittlerweile auch sogenannte Entertainment-Pakete im Angebote. Hierbei schaust Du über die Telefonleitung TV, was sich dann lohnt, wenn Kosten für einen Fernseh-Anschluss nicht in der Miete mit inbegriffen sind. Im Schnitt erhöht sich der monatliche Preis des Tarifes dann um ca. zehn Euro. Zudem bekommt der Kunde einen TV-Receiver, den er vom Provider erhält und zur Miete für die Vertragslaufzeit bereit gestellt wird. Das sogenannte Triple Play lohnt sich aber deshalb, weil die Kosten für TV, Internet und Telefon geringer sind als bei separaten Verträgen.

Wie schnell sollte der Internet-Anschluss sein?

Die Geschwindigkeit des Internetzugangs sollte sich nach dem Nutzungsverhalten richten. Empfehlenswert sind heutzutage mindestens 16.000 kbit/s bzw. 16 Mbit/s beim Download und 5.000 kbit/s bzw. 5 Mbit/s beim Upload. Als unterste Grenze sind 6.000 kbit/s bzw. 6 Mbit/s im Downstream und 2.000 kbit/s bzw. 2 Mbit/s beim Upstream anzusehen. Alles darunter ist nicht mehr zeitgemäß und sorgt spätestens dann für Frustration, wenn mehrere Personen gleichzeitig surfen oder Filme bzw. Musik streamen. Welche Geschwindigkeiten an Deinem Wohnort verfügbar sind, zeigt Dir unser DSL-Vergleich.

Welches DSL ist für wen geeignet?

Maximale Geschwindigkeit Technologien Zielgruppe
6 Mbit/s DSL einfaches Surfen, gelegentliche Downloads, VoIP-Telefonie, Online-Spiele
16 Mbit/s DSL 16000+ schnelles Surfen, Online spielen, größere Downloads, VoIP-Telefonie, Multimedia-Anwendungen, IPTV
25 Mbit/s DSL, VDSL, Kabel-Internet uneingeschränkt schnelles Surfen, Multimedia-Anwendungen, Online-Games, VoIP-Telefonie, IPTV
50 Mbit/s DSL, VDSL, Kabel-Internet hohe Internetaffinität, uneingeschränkt schnelles Surfen umfangreiche Up- und Downloads, Triple Play (Telefonieren, Fernsehen und Surfen über eine Leitung)
100 Mbit/s VDSL, LTE, Kabel-Internet sehr schnelles Surfen, umfangreiche Up- und Downloads, Triple Play (Telefonieren, Fernsehen und Surfen über eine Leitung), Mehrere Personen gleichzeitig, Online-Gaming
200 Mbit/s FTTH (Glasfaser), LTE, Kabel-Internet Höchste Geschwindigkeit, umfangreiche Downloads, Triple Play (Telefonieren, Fernsehen und Surfen über eine Leitung), Online-Zocken, Mehrere Personen gleichzeitig

Alternativen zum klassischen DSL-Anschluss?

Weitere Alternativen zum DSL und zum Kabel-Internet sind LTE (Mobilfunknetz) oder Internet über Satellit. Allerdings ist das Angebot auf Grundlage der beiden Techniken überschaubar und im Vergleich recht teuer. Doch welche Vorteile und Nachteile bringen diese Methoden mit sich?

DSL:

etablierte Technik mit guter Down- und Upload-Geschwindigkeit

hochwertige DSL-Router auch bei anderen Anbietern verwendbar

Leistungsgrenze der Kupferleitungen erreicht

nicht überall mit hohen Geschwindigkeiten verfügbar

DSL-Anbieter

DSL-Anbieter

Finden Sie den besten DSL-Anbieter.

Kabel-Internet:

relativ gute Verfügbarkeit und vergleichsweise günstig

sehr hohe Geschwindigkeiten möglich

spezieller, auf Anbieter zugeschnittener Kabelrouter notwendig (bisher)

Kabel Internet

Kabel Internet

Extrem schnell mit Kabel Internet.

LTE:

auch in ländlichen Regionen verfügbar

relativ hohe Down- und Upload-Geschwindigkeit

Volumenbegrenzung im Monat, danach Drosselung

im Schnitt höhere Kosten als bei DSL und Kabel-Internet

LTE

LTE Tarife vergleichen

Mit LTE schnell mobil surfen!

Satelliten-Internet:

überall verfügbar, nur abhängig vom angesteuerten Satelliten

kein Telefonanschluss- oder Kabelanschluss notwendig

Volumenbegrenzung im Monat, danach Drosselung

im Schnitt höhere Kosten bei geringerer Geschwindigkeit

spezielle Satelliten-Anlage notwendig

Satelliten-Internet

LTE Funkmast

Schnell surfen über Satellit.

Weitere interessante Seiten zum Thema Internet

VDSL

Internet schnell VDSL

Mit Breitbandtechnik VDSL noch schnellere Übertragungsraten als mit DSL erhalten. Surfe jetzt noch schneller mit VDSL!

Preisvergleich Internet

Internet Angebote

Auf der Suche nach preiswerten Internetanbietern? Mach jetzt den kostenlosen Internet-Preisvergleich!

DSL billig

DSL 16000

Du möchtest DSL billig und schnell beziehen? Mit dem DSL Vergleich findest Du schnell einen billigen DSL Anbieter.

Internetanbieter

Paar mit Laptop

Günstige DSL Anbieter für einen schnellen Internetzugang gesucht? Wir zeigen Dir in Kürze günstige Internetanbieter!

Mehrfach ausgezeichneter Service

  • Focus Money Kundenliebling
  • eKomi bronze
  • TÜV Service tested
  • TÜV Preisvergleich 2014

Kunden-Bewertungen

4.3 / 5
11.216 Bewertungen zu Toptarif abgegeben

Hast Du schon gewusst, dass...

  • Du bei TopTarif in Windeseile einen Überblick über günstige DSL Anbieter erhältst?
  • es inzwischen DSL Tarife gibt, die zu Dir passen?
  • man mit einem Speedcheck die Übertragungsrate herausbekommen kann?
  • Triple-Play sich aus den 3 Diensten Internet, Festnetz und audiovisuelle Unterhaltung zusammensetzt?

Mehr zum Thema Internet

  • Mach den Vergleich und wechsel zum günstigen Internetanbieter!
  • Du benötigst dringend einen Festnetzanschluss? Erledige das bequem online bei TopTarif!
  • Komm jetzt in den Genuss einer DSL Flatrate! Wechsel zum günstigen DSL Anbieter!