Internet
DSL-Anbieter - vergleichen und sparen!
  • 1und1
  • Kabel Deutschland
  • O2
  • T-Home
  • Tele2
  • Vodafone
  • EWE
  • Congstar

DSL Vergleich

DSL Vergleich

DSL-Vergleich: Das Angebot steigt – die Preise fallen

Im Umgang mit dem Internet wird es immer gängiger, den Übertragungsstandard DSL zu verwenden. Der Vorteil im Gegensatz zu veralteten Modemverbindungen liegt auf der Hand: eine bessere Performance dank einer schnellen und stabilen Internetverbindung. Doch auf dem DSL-Markt drängt sich eine Vielzahl von Anbietern, die neben Handytarifen und Co. auch Internettarife anbieten. Kunden fällt es daher nicht immer leicht, den richtigen Tarif zu finden. Vertragslaufzeiten und Angebote können stark variieren. Darüber hinaus ist der DSL-Markt stetig in Bewegung – die Anbieter unterbieten sich immer wieder gegenseitig mit ihren Preisen und überbieten sich mit Leistungsangeboten. Ein Vergleich von DSL-Anbietern kann sich daher besonders lohnen. Finden Sie günstige DSL-Tarife mit einem kostenlosen Vergleich. DSL-Anbieter und die verschiedenen DSL-Tarife können so optimal miteinander verglichen werden. Werfen Sie dabei auch einen Blick auf die führenden Internet-Provider, denn bei den „Großen“ – wie der Telekom, Vodafone und 1&1 – können Sie im Regelfall sicher sein, dass in Ihrem Haushalt DSL verfügbar ist. Es gibt aber auch kleinere, oftmals regionale DSL-Anbieter, die nur eine bestimmte Region mit schnellen Webzugängen und Telefonanschlüssen versorgen – nicht selten zu unschlagbaren Preisen.
Osterei3

DSL-Vergleich: 2000, 6000, 16000+ oder VDSL

Beim DSL-Vergleich sollten Sie auf die Übertragungsgeschwindigkeit achten. Eine 2000er Leitung ist vor allem für Einsteiger und „normale“ Surfer zu empfehlen. Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 2 Mbit/s ist auch für den gelegentlichen Download von umfangreicheren Dateien wie Musik, Videos oder Programmen ausreichend. Entscheiden Sie sich mithilfe des DSL-Vergleichs für DSL 2000, können Sie in der Regel sicher sein, dass Ihnen die volle Up- bzw. Downloadrate zur Verfügung steht. Bei 6000er oder 16000er-Verbindungen mit maximalen Datenraten von 6 bzw. 16 Mbit/s sollten Sie die Verfügbarkeit hingegen genau erfragen. Während beim klassischen DSL-Anschluss die Daten über die Telefon-Kupferleitungen übertragen werden, basiert der VDSL-Anschluss auf Glasfaserleitungen. Hierdurch werden Surfgeschwindigkeiten von maximal 50 Mbit/s ermöglicht. Bei dieser Auswahl an möglichen Übertragungsgeschwindigkeiten stellt sich jedoch die Frage nach dem richtigen Tarif. Vor allem für Nutzer mit einer starken Internetaffinität eignen sich Tarife mit einer hohen Geschwindigkeit. Wer jedoch nur wenig Zeit im Internet verbringt und selten etwas hoch- oder runterlädt, kann auch auf DSL-Tarife mit geringeren Datenraten zurückgreifen. Kunden, die sich für einen DSL-Anbieter entscheiden wollen, sollten insbesondere bei schnellen Verbindungsangeboten mit sehr hohen Datenraten genau die AGBs prüfen. Es kann nämlich durchaus vorkommen, dass gerade in ländlicheren Gegenden die vertraglich vereinbarte Übertragungsrate nicht eingehalten werden kann.

Welches DSL ist für wen geeignet?

DSL-Art Max. Geschwindigkeit Zielgruppe
DSL 2000 2 Mbit/s einfaches Surfen, gelegentliche Downloads
DSL 6000 6 Mbit/s schnelles Surfen, Online-Spiele, Downloads, VoIP-Telefonie
DSL 16000+ 16 Mbit/s uneingeschränkt schnelles Surfen, Multimedia-Anwendungen, Online_Spiele, VoIP-Telefonie, IP TV
VDSL 50 Mbit/s hohe Internetaffinität, umfangreiche Up- und Downloads, Triple Play (Telefonieren, Fernsehen und Surfen über eine Leitung)

DSL-Tarifdetails untersuchen

Beim Vergleich der DSL-Anbieter sollte allerdings nicht nur auf die Surfgeschwindigkeit geachtet werden. Auch andere Tarifdetails sind durchaus entscheidend. So zum Beispiel die Kosten für Telefonate ins Mobilfunknetz. Da heutzutage oftmals ins Mobilfunknetz telefoniert wird, sind Tarife empfehlenswert, die ein gewisses Spektrum an Freiminuten umfassen. Dazu sollten Sie im Voraus bereits prüfen, wie oft Sie Anrufe ins Mobilfunknetz tätigen, damit Sie ungefähr einschätzen können, wie viele Freiminuten Sie benötigen. Weiterhin sollten Sie vor dem Abschluss Ihres DSL-Vertrags das Kleingedruckte genau unter die Lupe nehmen. Dabei sind insbesondere einmalige Anschlussgebühren, Mindestvertragslaufzeiten und Kündigungsfristen zu beachten. Anschlussgebühren können schnell bis zu 80 Euro teuer werden. Einige Tarife werden günstiger angeboten, wenn dafür eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten in Kauf genommen wird. Gewöhnlich sind es nur 12 Monate Laufzeit, weshalb Sie gründlich abwägen sollten, ob Sie sich doppelt so lange an Ihren DSL-Vertrag binden wollen und können. Bei der Kündigungsfrist gilt grundsätzlich: Je kürzer, desto besser. Mit einer Frist von lediglich einem Monat anstatt drei Monaten, profitieren Sie von größerer Flexibilität für den Fall, dass Sie zu einem anderen Anbieter wechseln wollen.

DSL und Telefon in Kombination

Die Angebote der Internetversorger sind oft besonders verlockend. So werden dem Kunden mitunter auch die Endgeräte wie Router und Modem kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies kann sich allerdings auf die Vertragslaufzeit sowie den monatlichen Grundpreis auswirken. Wenn Sie aber die verschiedenen DSL-Angebote vergleichen, erhalten Sie alle in diesem Zusammenhang nötigen Informationen. Für Kunden, die sowohl einen Telefon- als auch einen Internetanschluss benötigen, sind sogenannte Kombi-Tarife empfehlenswert. Da fast alle führenden Anbieter solche interessanten Kombi-Pakete anbieten, gehören getrennte Rechnungen für das Internet und Telefon nahezu der Vergangenheit an. Machen Sie den DSL-Vergleich und wechseln Sie zu einem günstigeren Anbieter! Surfen und telefonieren bei demselben Bereitsteller ist kein Problem – auch nicht in preislicher Hinsicht! Unbegrenzte Telefonate ins deutsche Festnetz gelten mittlerweile ebenso als Tarifstandard wie eine Internetflatrate, mit der Sie praktisch unbegrenzt downloaden können. Machen Sie sich mobil für einen Vergleich – DSL wechseln und von günstigen DSL-Angeboten profitieren! DSL vergleichen geht ganz schnell: Einfach die erforderlichen Daten eingeben und Ihnen werden die verschiedenen Angebote für günstiges DSL in Ihrer Region kostenlos und direkt angezeigt.

DSL-Anbieter im Vergleich

Für einen DSL-Vergleich sollten die verschiedenen Anbieter genauestens auf Preis und Leistung hin untersucht werden. Ein Großteil der Verbraucher wählt nicht eine einfache Internet-Flat, bei der Telefonkosten extra gezahlt werden müssen, sondern kombinierte Tarife mit Internet- und Festnetz-Flat mit 24 Monaten Laufzeit. Diese gibt es oftmals schon für unter 20 Euro im Monat. Dabei sollte insbesondere darauf geachtet werden, welche Geschwindigkeit für das Surfen angeboten wird und ob eine Drosselung vorgesehen ist. Das bedeutet, dass bei Überschreitung eines bestimmten Datenvolumens die Surfgeschwindigkeit reduziert wird und dadurch möglicherweise auch zusätzliche Kosten entstehen. Daher sollte man schon vor dem DSL-Vergleich einschätzen, wie hoch etwa das persönlich benötigte Datenvolumen ist und welche Tarife den individuellen Bedürfnissen entsprechen. Beim DSL-Anbieter-Vergleich lassen sich mitunter auch besondere Angebote finden, bei denen beispielsweise die ersten zwei Jahre lang an der Grundgebühr gespart werden kann, wenn der Anbieter seine Leistung die ersten Monate günstiger oder gar umsonst zur Verfügung stellt. Dabei muss jedoch darauf geachtet werden, wie stark der Beitrag später erhöht wird und ob sich das Angebot danach wirklich noch lohnt. Allerdings ist eine integrierte Telefon-Flatrate nicht immer unbedingt notwendig, wenn Sie ohnehin hauptsächlich über Ihr Handy telefonieren. Auch wenn Sie eine Hochleistungsinternetverbindung nur am Arbeitsplatz benötigen und zu Hause das Netz lediglich zum einfachen Surfen nutzen, können Sie bei Ihrem privaten Tarif sparen. Auch die Bereitstellung eines WLAN Routers ist eine wertvolle Zusatzleistung.

DSL – oder doch lieber Kabel oder LTE?

Neben DSL kann man für seinen Internetanschluss alternativ auch Kabel oder LTE nutzen. Während das Internet bei DSL aus der Telefonleitung kommt, geschieht dies bei Kabel über das TV-Kabelnetz. Der Vorteil: Die Leitung gehört nicht wie bei den meisten DSL-Anschlüssen der Telekom, sondern dem jeweiligen Kabelanbieter selbst. Dadurch kann ein Anbieterwechsel grundsätzlich schneller ermöglicht werden – meist dauert die Einrichtung eines Kabelanschlusses lediglich zwei Wochen. Der Internetanschlusstyp der neuen Generation heißt LTE (Long Term Evolution) – kabelloses Hochleistungsinternet. Der LTE-Ausbau soll in Deutschland vor allem dahingehend vorangetrieben werden, dass insbesondere in ländlichen Regionen eine schnelle Datenverbindung bereitgestellt werden kann. Derzeit ist LTE allerdings nicht überall verfügbar und auch nicht bei allen Anbietern erhältlich. Bei LTE-Anschlüssen muss darüber hinaus mit einer Geschwindigkeits-Drosselung gerechnet werden, wodurch unter anderem dem Streaming von Heimkino in High Definition Steine in den Weg gelegt werden. In dem Fall sollten Sie doch eher auf klassisches DSL zurückgreifen und einen kostenlosen DSL-Vergleich der Anbieter durchführen.

Weiterführende Links:

DSL billig

DSL billig

Sie möchten DSL billig und schnell beziehen? Mit dem DSL Vergleich finden Sie schnell einen billigen DSL Anbieter.
Informationen zu DSL billig

Internetanbieter

Internetanbieter

Günstige DSL Anbieter für einen schnellen Internetzugang gesucht? Wir zeigen Ihnen in Kürze günstige Internetanbieter!
Finden Sie Ihren Internetanbieter

VDSL

VDSL

Mit Breitbandtechnik VDSL noch schnellere Übertragungsraten als mit DSL erhalten. Surfen Sie jetzt noch schneller mit VDSL!
Mehr zum Thema VDSL

Preisvergleich Internet

Preisvergleich Internet

Auf der Suche nach preiswerten Internetanbietern? Machen Sie jetzt den kostenlosen Preisvergleich Internet!
Infos zum Preisvergleich Internet

TopTarif Nachrichten

  • Wer nutzt Smartphones – und wofür?
  • Internetkriminalität in Deutschland: Jeder Fünfte Opfer von Cyberangriffen
  • Internet für Schüler eine der Haupt-Informationsquellen
  • Sicherheitslücke bei Auskunftei: Fremde Bonitätsdaten problemlos einsehbar
  • SPD-Politiker: Google-Algorithmus soll offengelegt werden
  • Wie schützen sich Unternehmen vor einem Hackerangriff?
  • Breitbandausbau: Investitionen in Milliardenhöhe geplant
  • EU-Datenschutzreform: Mitgliedstaaten haben sich geeinigt
  • Störerhaftung soll abgeschafft werden – allerdings nur für geschäftliche Anbieter
  • SIM-Karte tauschen kann bis zu 25 Euro kosten

Wir beraten Sie zum Thema Internet

Kostenlose Hotline:

0800 - 10 30 49 870
Mo. bis Fr. 8:00 - 20:00

E-Mail: internet@toptarif.de

Haben Sie schon gewusst, dass...

  • Sie bei TopTarif in Windeseile einen Überblick über günstige DSL Anbieter erhalten?
  • es inzwischen DSL Tarife gibt, die zu Ihnen passen?
  • man mit einem Speedcheck die Übertragungsrate herausbekommen kann?
  • Triple-Play sich aus den 3 Diensten Internet, Festnetz und audiovisuelle Unterhaltung zusammensetzt?

Mehr zum Thema Internet

  • Machen Sie den Vergleich und wechseln sie zum günstigen Internetanbieter!
  • Sie benötigen dringend einen Festnetzanschluss? Erledigen Sie dies bequem online bei TopTarif!
  • Kommen Sie jetzt in den Genuss einer DSL Flatrate! Wechseln Sie zum günstigen DSL Anbieter!
  • Von A wie Anschluss bis Z wie Zeittarif! Das TopTarif DSL-Lexikon klärt sie auf!